Was sind Eure größten Tupper-Fehlkäufe?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von deta 24.09.08 - 16:39 Uhr

Hallo,
ich habe so einige Dinge von Tupper. Und da wir ziemlich in der Provinz wohnen, sind hier tatsächlich öfter auch noch Tupper-Partys (also nicht alles über ebay.... ) Man muß abends ja mal was vorhaben. ;-)
Neulich sind wir darauf gekommen, daß jeder wohl schon mal was gekauft hat, was sich bei ihm dann als absoluter Fehlkauf erwiesen hat.
War das bei Euch auch schon so? Und was war der Fehlkauf?
Bei mir war es der Mozart. Ich fand den im Gebrauch total unpraktisch. Habe ich wieder verkauft.
Und bei einem Ultra Plus Topf war es eher das Gegenteil. Ich habe mich ein wenig dazu überreden lassen und war echt skeptisch. Im Nachhinein war es ein richtig guter Kauf, das Teil will ich nicht mehr missen.
LG
detá

Beitrag von karina210 24.09.08 - 16:55 Uhr

die Brotdose -die blaue mit dem weißen Deckel- total unschön am Tisch- find ihn nicht so dolle- gibts schöneres zur Brotfrischhaltung.

Beitrag von stef998 24.09.08 - 17:53 Uhr

die SpaghettiDose, sieht zwar schön aus zur Deko, aber rein dafür war sie zu teuer :-)

Beitrag von nicci878 24.09.08 - 18:11 Uhr

Also ich bin da meist etwas knickig, möglicherweise hab ich deswegen keine Fehlkäufe..
Aber wie auch immer, alles was ich bist dato gekauft habe (und ich hab inzwischen viel :) ) würde ich wieder kaufen.

Nur eine Kleinigkeit - die Nudelzange. Die is ne Katastrophe. Aber dafür war sie auch nicht teuer.

Beitrag von ma14schi 24.09.08 - 18:47 Uhr

Alles, ausser den Dosen, die zum Frischhalten oder Einfrieren sind. Sinn und Zweck der Tupperdosen.

Der wird schon lange nicht mehr erfüllt.

Ich würde mir auch nie Dinge aus Plastik auf den Tisch stellen, wie die "Junge Welle" es vorsieht.

Und ja, ich gehe trotzdem regelmäßig auf Tupperparties, ich mag die Kochbücher und die Beraterinnen;-)

Beitrag von glu 24.09.08 - 20:50 Uhr

Na dann laß Dich die nächsten Jahre mal überraschen was sonst noch so kommt :-p

Beitrag von ma14schi 25.09.08 - 09:32 Uhr

Weisst du was?

Beitrag von glu 25.09.08 - 10:53 Uhr

Was genau nicht, aber die Entwicklungsabteilung ist hart am arbeiten ;-)

Demnächst machen sie wohl in BIO #schein

Beitrag von ma14schi 25.09.08 - 11:35 Uhr

Plastik in Bio?

Beitrag von glu 25.09.08 - 11:43 Uhr

Hochwertiger Kunstoff ;-)

Sie haben es nur angedeutet, aber nachdem Toppits ja nun auch 30 Jahre Garantie gibt, müssen sie sich ja was einfallen lassen #schein

Beitrag von ma14schi 25.09.08 - 12:04 Uhr

Ist ja interessant.

Beitrag von seehundandi 24.09.08 - 19:19 Uhr

Das Einzige das ich von Tupper habe sind Einfrierdosen und eine Salatschleuder

Beitrag von glu 24.09.08 - 20:56 Uhr

Einen richtigen Fehlkauf hatte ich noch nicht, ich liebe Tupper, denke allerdings auch das es einige Dinge gibt die kein Mensch braucht.

Mozart ist so ein Ding (hab ich als Muster) aber der wird ersetzt, allerdings hab ich das neue Teil noch nicht ausprobiert #schein

Der Speedy-Chef (hab ich auch als Muster) ist zwar wirklich so toll wie man sagt, aber man kann nicht viel mit machen, dann lieber den Quick-Chef *geiles Teil*

Die Teigrolle find ich auch nicht soo toll...

Und dann diese ganzen Kannen die man nicht dicht verschließen kann, die also nur dazu da sein sollen hübsch auszusehen. Also wenn ich meinen Saft oder die Milch unbedingt umfüllen muß, dann in eine Glaskaraffe ;-)

lg glu

Beitrag von onetta 24.09.08 - 21:31 Uhr

Hallo,

ich habe auch einen Quick-Chef, aber ich benutzte ihn nie. Wozu kann man denn den gebrauchen?
Den Kleinen habe ich auch und benutzte ihn regelmäßig.

Viele Grüße
Onetta

Beitrag von glu 24.09.08 - 21:55 Uhr

Ich mach damit alles klein was klein gemacht werden muß ;-)

Angefangen bei Zwiebeln, Möhren, Kohl, Gurken, Paprika, Kartoffeln, ect.
Außerdem kann man auch Desserts oder Mayo drin anrühren.
Hast Du keine Rezepte dazu bekommen?

Den Kleinen benutze ich hauptsächlich für Knoblauch oder wenn ich nur eine Zwiebel brauche.

Aber einer kommt eigentlich fast immer zum Einsatz wenn hier gekocht wird und das ist täglich ;-)

lg glu

Beitrag von onetta 24.09.08 - 22:47 Uhr

Hmm, eine Rezeptheft, keine Ahnung, das Ding steht schon ziemlich lange im Schrank.

Ich habe mal versucht Karotten damit klein zubekommen, aber das war schon eine heiden Arbeit, danach habe ich es weggestellt.

Vielleicht gebe ich dem Ding ja noch eine zweite Chance.

Viele Grüße
Onetta

Beitrag von glu 24.09.08 - 22:55 Uhr

Hmm, vielleicht solltest Du vorher mal in die Muckibude :-p

Also die ersten zwei Umdrehungen sind etwas anstrengender, aber dann lüppt es ;-)

lg glu

Beitrag von onetta 24.09.08 - 23:28 Uhr

Oh, vielen Dank für die tollen Rezepte!

Viele Grüße
Onetta

Beitrag von glu 24.09.08 - 23:37 Uhr

#bitte

lg glu

Beitrag von hsicks 25.09.08 - 06:31 Uhr

Hallo,

die Teigrolle und ein Spritzschutz für Schüsseln, der gar nichts taugt, ansonsten mag ich alle meine Tuppersachen und nutze sie auch.

LG,
Heike

Beitrag von katja_k 25.09.08 - 07:32 Uhr

Hallo,
die Frage ist echt interessant. Bei mir ist es so, dass eigentlich alle meine Tuppersachen unbenutzt im Schrank stehen. Deshalb gehe ich auch nicht mehr zu diesen Tupperparties, weil es nichts bringt, der Nachbarin oder Freundin zuliebe was zu kaufen. Außerdem find ich es nervig, wenn nach der Veranstaltung dauernd die Beraterin anruft, man solle selbst eine Party geben.
Wünsche aber allen anderen trotzdem viel Spaß mit ihren Tupperprodukten.

Beitrag von bettibox 25.09.08 - 08:38 Uhr

Interessante Umfrage:

Also die Schüsseln zum aufbewahren und einfrieren find ich super, vor allem die Prima Klima.

Absoluter Blödsinn was ich gekauft habe:

Dieses Set zum Eiertrennen, reiben und auspressen, Eier trenn ich ohne das Teil, Reibe + Zitruspresse hab ich extra

Wellholz, bin wieder zurück zum Holzwellholz

Dann gabs da mal so eine dunkelrote Kanne mit der man auch Kuchen in der Micro machen kann. Gekauft und nie benutzt.

LG

Beitrag von mamastern77 14.01.09 - 17:08 Uhr

<<Dann gabs da mal so eine dunkelrote Kanne mit der man auch Kuchen in der Micro machen kann. Gekauft und nie benutzt. <<

Man kann in der Micro-Plus Kanne super Pudding kochen oder Kartoffeln.

Nie wieder Topf schrubben nach dem Puddingkochen! Unbezahlbar!

LG, Nicole

Beitrag von hibbelina 25.09.08 - 10:13 Uhr

Den Milchaufschäumer habe ich bisher wenig benutzt.

Einen echten Fehlkauf hatte ich bisher noch nicht, habe aber auch nicht so viel Tupper.

Beste Anschaffung waren Saftkannen aus Plastik - super, um für die Kinder Tee mit in den Garten zu nehmen.

LG
Dani

Beitrag von aerobicbraut 25.09.08 - 10:29 Uhr

Hallo,

mein größter Fehlkauf war:

der Happy Snack.

Ich könnte mich heute noch darüber aufregen, dass ich dieses Teil gekauft habe. Ich habe es zweimal benutzt u. jedes Mal geflucht. Seither liegt es im Schrank.

Den Teigschaber von Tupper mag ich auch nicht, habe den aber jetzt mit meiner Nachbarin getauscht gegen etwas anderes.

Und ich hatte den großen Käsemax mir gekauft u. dann lag er nur im Schrank. Jetzt benutze ich das Teil als Brotbehälter u. ich würde das Teil nicht mehr hergeben. Und den Toastmax habe ich geschenkt bekommen u. wusste auch nicht, was ich damit machen soll. Jetzt habe ich dort mein Obst drin u. habe dadurch keine Obstfliegen mehr in der Küche.

Und meinen Ultraplus würde ich nie wieder hergeben.

LG
Michaela

  • 1
  • 2