Wie gehts nach erfolgloser Clomifenbehandlung weiter?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von catsunny 24.09.08 - 18:49 Uhr

Hallo,

ich bin mit den Nerven total am Ende. War heute beim FA um zum 6. Mal nach der Einnahme von Clomifen zu schauen ob ein Follikel da ist, aber wieder mal nichts!!

In den ganzen 6 Versuchen hatten wir nur 2x die Chance schwanger zu werden. Jetzt muss ich erst mal eine Pause einlegen. Aber mein FA meinte, dass die Einnahme von Clomifen ohnehin keinen Sinn mehr macht, wenn so selten dadurch ein Eisprung entsteht.

Meine Frage ist nun wie's weitergehen soll?! Gibt es noch andere Medikamente oder Möglichkeiten, oder ist der nächste Schritt schon die künstliche Befruchtung?

Davor hätte ich nämlich Angst, weil ich ja dann bestimmt eine Tage in der Arbeit fehlen müsste und nicht weiß was ich denen sagen soll?

Wer kann mir weiterhelfen, ich bin soooooo verzweifelt!!!

LG Christine

Beitrag von patientinxy 24.09.08 - 19:06 Uhr

Liebe Christine,
deine verzweiflung ist sehr gut verständlich. leider kann ich dir bei deinen clomi-fragen etc. nicht weiterhelfen, wollte aber nur sagen, dass du dir wegen einem tag fehlen auf der arbeit überhaupt keine sorgen machen solltest. eine kiwu behandlung nimmt einen psychisch und physisch stark mit und du bist kein roboter, der einfach nur funktioniert. wenn du einen tag fehlst, dann fehlst du halt. falls deine "firma" ein attest braucht, dann besprech das doch mit deinem hausarzt. die meisten haben dafür grosses verständnis.
Liebe Grüße.

Beitrag von iseeku 24.09.08 - 19:17 Uhr

ich versteh gar nicht, warum dein fa das dann so lang gemacht hat...
die nächste behandlung wären spritzen mit FSH.
lg...

Beitrag von jetzt_klappts 24.09.08 - 19:26 Uhr

Hallo Christine,
ich versteh auch nicht, wieso dein FA 6 x mit Clomi probiert hat, wenn du nur so selten einen ES dadurch hattest.
Ich hab einmal Clomi genommen. Nachdem die Follikel nicht richtig herangereift sind, hab ich im nächsten Zyklus gleich Puregon bekommen. Das spritzt man mit einem Pen, ist ganz easy. Mit Puregon hatte ich immer schöne Follikel und der ES konnte meistens so um den 11. ZT schon ausgelöst werden.
Leider ist das auch keine Garantie um ss zu werden. Hab schon 7 erfolglose Versuche hinter mir.
Aber vielleicht hast du damit mehr Glück.
Der nächste Schritt wäre dann vermutlich die IUI, ge nachdem wie die Spermien deines Partners sind.

LG Isa

Beitrag von florida-sun 25.09.08 - 08:46 Uhr

Hallo,

bei mir hat Clomi leider auch gar nicht gewirkt. Habe es daher auch nur einmal (5x1 Tablette) bekommen und spritze jetzt Gonal f aus einem Pen. Das schlägt bei mir gut an und hat (bisher) keine Nebenwirkungen. Lass den Kopf nicht hängen, das wird schon!

Viele Grüße

florida