Emil Trinkflaschen - was haltet ihr davon?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tim06 24.09.08 - 21:45 Uhr

Sind SIGG oder Emil Flaschen besser? Wenn Emil Flaschen runter fallen, sind sie dann kaputt?

Beitrag von kleinerlevin 24.09.08 - 22:44 Uhr

Hallo,für den Kiga ganz klar Sigg!
Mein Sohn liebt die Emilflaschen für seinen warmen Kakao aber bei den ist es wirklich so eine Sache weil sie ja aus Glas sind!Mir sind schon Emilflaschen runtergefallen und es ist nichts passiert,mir ist aber auch schon eine in 1000 Teile gesprungen!Wenn ich mir seine Siggflaschen ansehen,sind die auch immer schnell und gerne mit Beulen verschönert,ich weiß nicht ob die Emilflaschen das mitmachen!
Habe jetzt neu die Siggflasche in Oval für ihn gekauft! Finde das Design cool und es passt mit 600ml auch ordentlich was rein!Leider ist bei den ein Schraubverschluß drauf,die normalen Trinkaufsätze passen aber auch!
Vielleicht ist das ja auch was für euch,mußt mal googlen und sie dir ansehen!
Gruß Annette

Beitrag von tauchmaus01 24.09.08 - 22:52 Uhr

Wir haben Emilflaschen und uns ist auch schon eine kaputt gegangen. Zu Hause trinken wir auch aus Gläsern und die können auch mal runterfallen.

Ich finde es hygienischer mit den Glasflaschen, ich finde auch diese Sigg-Trinkverschlüsse kann man gar nicht so sauber machen wie eine stinknormale Glasflasche.

Die Emilflaschen gehen echt nur kaputt, wenn sie in einem ziemlich dummen Winkel fallen, ansonsten sind sie sicher.

Ich würd sagen, dass bei uns von 100 Kindern bestimmt 60 die Emilflasche haben.

Meine Kleine hat aber noch eine andere Flasche die nicht auslaufen kann, da sie das noch nicht so ernst nimmt mit dem Zudrehen der Emilflasche.

Ach, wenn eine Flasche doch mal zebricht ist der Ersatz echt günstig.
Bei uns in der Kita kostet nur die Glasflasche 1,50 €!

Liebe Grüße

Mona

Beitrag von blucki 25.09.08 - 07:58 Uhr

hallo,

also wir haben seit ca 1,5 jahren die emil-flaschen und ich benutze seitdem nichts anderes mehr (sohn ist jetzt 4,5 jahre).

es ist noch nie eine runtergefallen. außerdem sind die doch in der isolierung drin und ich hole die nur zum auffüllen oder spülen da raus. selbst wenn sie also runterfallen würden, würde so nichts passieren.

ich habe letztens mal eine neu bestellen müssen, weil mir oben am rand ein stück abgebrochen war, weiß aber nicht woher das kam. und der ersatz ist, wie meine vorschreiberin schon sagt, sehr günstig.

sigg hat uns von anfang an nicht gefallen. die stehen bei uns nur im schrank. als unser sohn zu klein war, hat er immer alles damit verschüttet und jetzt hat er lieber eine normale flasche, wie die emil-flasche. das findet er cooler.

habe letztens auch gelesen, dass bei dem sigg flaschen auch irgendwas ins getränk geht vom metall her, wenn der inhalt zu warm ist oder so. glas ist am hygienischsten und die flaschen werden wir auch noch in der schulzeit benutzen.

lg
anja

Beitrag von janamausi 25.09.08 - 18:40 Uhr

Hallo!

Ich habe für meine Tochter auch die Emil-Flaschen und finde sie super.

In die Sigg-Flaschen soll man ja auch nur Wasser einflüllen und keine Säfte oder sprudelhaltige Getränke, da diese sonst das Material angreifen. Und meine Tochter trinkt fast kein Wasser, nur Schorle.

Auch soll man die Sigg-Flaschen eigentlich nicht mehr benutzen, wenn sie mal runter gefallen sind und eine Beule haben, da das Material beschädigt sein kann und sich so Giftstoffe lösen können.

Zudem finde ich, das im Winter die Getränke so kalt werden in den Sigg-Flaschen.

LG janamausi