blitzgeburt mit heftigen wehen

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von blume210 25.09.08 - 17:36 Uhr

hallo ihr lieben , mein sohneman ist vergangenes jahr im august auf die welt gekommen. am 12 august war der errechnete geburtstermin am 13 august war ich schon einen tag drüber und habe ungeduldig auf meine wehen gewartet bin die treppe im haus hoch und runter maschiert ich hatte den ganzen tag über leichte wehen im 5 min abstand gegen abend wurden die wehen dan stärker und wir sind ins krankenhaus gefahren im kreisaal wurde ich dann ans ctg angeschloßenund die wehen waren noch unregelmäßßig das warso gegen halb elf am abend wir sind dann in den geburtsraum gegangen und ich bekahm auf einmal heftige wehen die hebamme kontrolierte den mutermund und der war inerhalb von 20 min komplett geöffnet ihr könt euch vorstellen wie stark und kräftig die wehen daher waren die ebamme sagte kurz und knackig . ich hatte noch meine schuhe und alles an und auf einmal habe ich den kopf gespürt und auf einmal habe ich den kopf gemerkt die hebamme konnte es garnicht glauben schnell hat sie mir noch die schuhe ausgezogen und so ist er dann einfach im stehen rausgerutscht.


max
14.08.07
3000g

lg an alle

Beitrag von 71292 25.09.08 - 17:58 Uhr

herzlichen glückwunsch zur geburt deines sohnes.

entschuldige bitte, ich selbst schreibe auch aus faulheit alles klein, aber dein bericht lässt sich schwer lesen, da du weder punkt noch komma gesetzt hast und dir auch über rechtschreibfehler anscheinend keinen kopf machst.

viel spaß mit deinem kleinen,
sonja

Beitrag von ankehasi68 25.09.08 - 18:49 Uhr

Es gibt einen netten Spruch

Wer Rechtschreibfehler findet...der behält sie.

Und warum hältst du dich jetzt über die Fehler auf?

Beitrag von 71292 25.09.08 - 19:07 Uhr

vielen dank für deine nette antwort und einen schönen abend!

Beitrag von mellini79 25.09.08 - 20:42 Uhr

Die Rechtschreibfehler haben mich nicht gestört. Aber ohne Punkt und Komma fand ich es auch schwierig zu lesen. Schließe mich der Meinung meiner Vorrednerin an und finde, dass man sich etwas Mühe geben könnte. So .. und ,, kosten ja nur ein paar Sekunden Zeit.

Liebe Grüße

Beitrag von blume210 25.09.08 - 21:49 Uhr

Werde mir fürs nächste mehr mühe geben sry!!!!

Beitrag von 71292 25.09.08 - 22:35 Uhr

du brauchst dich nicht entschuldigen!

ich wollte dich nicht beleidigen!

es wirft halt nur nicht das beste licht auf dich, weil der leser nicht wissen kann, ob das absicht, bequemlichkeit oder unwissenheit ist.
deshalb sagte ich dir ja auch, ich bin zur großschreibung zu faul ;o)