Doofe Angewohnheiten

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von candy84 26.09.08 - 09:31 Uhr

Guten Morgen zusammen!

#tasse für alle. Wobei wir schon beim Thema wären.....

Was habt ihr für Angewohnheiten die euch selber bzw. euren Partner stören? Also nicht die, die ihr gerne habt sondern die, die ihr als nervig empfindet.

Ich hätte da das Wort "weisste" zu bieten. Es kommt unbewusst in fast jedem Satz vor. Mir fällt das garnicht auf aber mein Mann dreht fast durch dabei. :-p
Wenn ich mal drauf achte, finde ich es selber total nervig aber es schleicht sich nach einer Weile immer wieder ein.#klatsch

Dann wäre da noch das Nägelkauen....schon alles versucht aber nichts hilft dauerhaft. Ich muss wohl einfach dauerhaft Handschuhe tragen. #schock

Her mit euren "Ticks". #freu

LG Candy

Beitrag von thea21 26.09.08 - 09:47 Uhr

Hallo,,

Ich sage seit Eeeeeewigkeiten: "Im Endeffekt"...total doof und manchmal nicht passend...hat sich aber so eingeschlichen das ich es kaum loswerd!

Ansonsten: Weißt du?

Beitrag von candy84 26.09.08 - 16:09 Uhr

Naja, im Endeffekt ist das ja garnicht so tragisch, weisst du? :-p

Beitrag von thea21 26.09.08 - 17:02 Uhr

#freu#heul

Beitrag von grizu99 26.09.08 - 09:49 Uhr

Nägelkauen...ich hasse es, hab schon soviel versucht (Tinktur, Kunstnägel usw.) aber nix hilft...

Mein Sohn (5) macht das auch seit sein Brüderchen (inzwischen 3) da ist :-(

Ob das erblich ist? Mein Vater hat das auch gemacht #kratz Wahrscheinlich unbewußtes abkucken...

Dann hab ich noch so ein Spleen mit meinem Auto, ich kuck 10x nach ob ich es auch wirklich abgeschlossen hab #augen

Lg grizu99

Beitrag von michi0512 26.09.08 - 09:55 Uhr

meine macke ist mein zeitplanfimmel.

wenn irgendwas nicht nach uhr läuft tick ich verkehrt. alle sagen ich solls entspannter sehen - aber kann ich nicht. wenn einer sagt: komm morgen vorbei, egal wann, wanns dir passt... dann könnt ihr durchdrehen *g*

Beitrag von megapapa 26.09.08 - 10:08 Uhr

ja so bin ich auch ,wenn ich was ausmache ,dann muß es so sein,weh nicht

glg sonja

Beitrag von mutterschaf 26.09.08 - 10:04 Uhr

Hi!
Ob "stören" das richtige Wort ist, weiss ich nicht. Ihm ist es jedenfalls unangehm, dass ich (meistens) sage was ich denke. Auch zu Fremden.
Also wenn sich jemand an der Kasse vordrängelt und ich demjenigen dann deutlich sage, dass er sich gefälligst hinten anzustellen hat. Oder wenn jemand ohne zu gucken oder bei Rot über die Ampel geht und ich die Kinder dabei habe, dann sage ich laut: "Tolles Vorbild!".
Letztens in der Pommesbude kam `ne Frau rein, die hatte Stiefel über ihre Jeans. Ich hab dann halblaut gesagt: "Ich seh hier nirgends Pferde." (hab den Spruch mal irgendwo gelesen). Das war meinem Mann peinlich.
Ach ja und ich lege mich auch mit Leuten an und riskiere dabei ein Veilchen. Mein Mann geht Ärger lieber aus dem Weg (Feigling). Ich mache das nur, wenn ich die Kinder dabei habe, weil ich nicht möchte, dass die was abbekommen. Allerdings riskiere ich dabei auch mal ein Veilchen. Beispiel Kirmes: Da bin ich am Bierstand hergelaufen und so ein Typ rempelt mich besofferweise an und tritt mir dabei auf die Füße. Darauf ich: "Sonst gehts wohl noch, Ars..loch!". Mein Mann: #schock#schwitz Der Besoffene guckte nur blöd und gesellte sich wieder zu seinen Saufkumpanen.
Ja, also das ist jetzt das Einzige, was mir zu der Umfrage einfällt.
LG,
Sandra

Beitrag von megapapa 26.09.08 - 10:09 Uhr

hallo "schwester"

mein mann "schämt " sich manchmal wegen meiner großen klappe,aber ich hab schon viel erreicht,aber auch manchmal was einstecken müssen

glg sonja

Beitrag von phoe-nix 26.09.08 - 10:29 Uhr

Was erreicht man denn damit, wildfremde Passanten primitiv anzupöbeln?

Gruß,

phoe-nix

Beitrag von mutterschaf 27.09.08 - 10:25 Uhr

"Ich seh hier nirgends Pferde" ist doch kein Pöbeln.

Beitrag von asimbonanga 27.09.08 - 11:56 Uhr

Aber eine negative Wertung - nur weil dir das Outfit nicht gefällt.

Beitrag von mutterschaf 27.09.08 - 14:13 Uhr

Richtig. Aber keine Pöbelei.

Beitrag von phoe-nix 28.09.08 - 09:40 Uhr

Ne, ein saublöder Spruch, den Du mal irgendwo gelesen hast.
Was geht Dich ihre Kleidung an und was quatschst Du sie ungefragt an?

Keine Ahnung, in welchem Umfeld Ihr aufgewachsen seid oder lebt aber ich würde nie auf die Idee kommen, wildfremde Leute auf der Straße auf ihre Kleidung anzusprechen und mir ist das selbst auch noch nicht passiert.

Genau so wenig würde ich einen offensichtlich Betrunkenen als "Arschloch" bezeichnen.

Beitrag von kirschmaus12345 26.09.08 - 10:23 Uhr

Also das mit der Pommesbude und der Frau...is ja wohl kein "sagen was ich denke" sondern blöd anmachen...hättest dir den Spruch doch auch verkneifen können...

Es is eine Sache (und vorallem ein Unterschied) sich zu wehren oder die Leute dumm anzumachen...:-p

Gruß
Kirschmaus

Beitrag von phoe-nix 26.09.08 - 10:28 Uhr

Das denk ich aber auch. Man muß sich ja nicht alles gefallen lassen aber Passanten ohne Grund anzupöbeln ist einfach schlechtes Benehmen, dass hat mit "sagen, was man denkt" schon nichts mehr zu tun, sondern mit mangelnder Erziehung und Anstand.

LG

Beitrag von mutterschaf 27.09.08 - 10:21 Uhr

Richtig, aber ich mache Beides gerne.

Beitrag von phoe-nix 28.09.08 - 09:41 Uhr

Schade, dass Du nicht mehr an Erziehung und Benehmen mitbekommen hast.
Ich frage mich, wie Leute wie Du "unsere späteren Renten- und Steuerzahler" vernünftig erziehen wollen.

Beitrag von phoe-nix 26.09.08 - 10:25 Uhr

Das fällt für Normalsterbliche Erwachsene aber nicht mehr unter doofe Angewohnheiten, sondern unter "kein Benehmen" oder Ghettoverhalten.

Gruß,

phoe-nix

Beitrag von mutterschaf 27.09.08 - 10:23 Uhr

Ghettoverhalten ist ja wohl `ne Nummer härter.
Schlechtes Benehmen, naja, ich KANN mich benehmen wenn ich möchte oder muss.

Beitrag von entichen 26.09.08 - 13:12 Uhr

Hallo,

wer sich an der Kasse vordrängelt, dem sag ich auch was ich denke. Nämlich:

"Sie stellen sich bitte hinten an."

Und wenn jemand bei rot über die Straße läuft, dann erklär ich meinem Kind, dass man so etwas nicht macht.

Zu den anderen Beispiel sag ich lieber nix. Deinem Mann scheinst Du zu Recht peinlich zu sein.

LG

Beitrag von asimbonanga 26.09.08 - 16:01 Uhr

"Tolles Vorbild "bist du für deine Kinder nun wirklich nicht.

Beitrag von mutterschaf 27.09.08 - 10:24 Uhr

Fluchen verkneife ich mir meistens, wenn die Kinder dabei sind. Ansonsten sollen sie ruhig lernen, zu sagen was sie denken und sich nichts gefallen zu lassen.

Beitrag von asimbonanga 27.09.08 - 11:59 Uhr

Wer immer sagt was er denkt, macht sich bestimmt keine Freunde.

Beitrag von mutterschaf 27.09.08 - 14:14 Uhr

Oh doch, ich habe Freunde die meine offene Meinung durchaus zu schätzen wissen. Das geht ja auch ohne Beleidigungen.