Wer wurde mit Storchenschnabeltee schwanger?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sabrinamausi 19.12.08 - 15:43 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hab zwar schon im Kinderwunsch-Forum gefragt, aber leider keine Antworten bekommen, jetzt frag ich mal hier bei euch:

Hat jemand Erfahrung mit diesem Tee? Wie oft und wieviel nimmt man davon? Und wie bereitet man ihn zu? Wurde jemand nach längerem üben damit schwanger?

#danke schonmal für eure Antworten!

LG
Sabrina

Beitrag von zwergwilli 19.12.08 - 15:48 Uhr

Hallo Sabrina!

Hm, die Frage ist schwierig zu beantworten, da ich natürlich nicht weiß, ob es am Tee lag oder ob es jetzt einfach sein sollte...! Du weißt, was ich meine?!?

Wir haben zehn Monate am 2. Kind gebastelt, ich hatte zwei frühe Fehlgeburten in der Zeit und dann hat es ganz plötzlich geklappt. Da hatte ich gerade einen Zyklus diesen Tee getrunken. Nun bin ich schon in der 25. SSW - wow!

Du brühst den Tee einfach mit kochendem Wasser auf und lässt ihn am besten ca. 10 min abgedeckt ziehen. Dann trinkst du ihn über den Tag verteilt. Ich habe so ca. einen 3/4 Liter getrunken. War gar nicht so übel vom Geschmack...

In diesem Sinne liebe Grüße und #tasse

Beitrag von brummbrumm80 19.12.08 - 15:52 Uhr

Also ich bin sofort damit ss geworden, beide Male und sonst hatte ich aber sehr unregelmässige und lange Zyklen teilweise ohne ES...hab jeden Tag ne knappe halbe Kanne getrunken....

Beitrag von mona98 19.12.08 - 15:58 Uhr

Ja geht das denn auch mit Storchenschnabeltee????#schock
Na da hätte ich mir die ganze Arbeit jedesmal ja sparen können......#schein
Sorry,konnte ich mir nicht verkneifen#hicks
Nicht böse sein#schein Mona

Beitrag von ibi.nicole 19.12.08 - 18:15 Uhr

#pro:-p:-p:-p#huepf#huepf#huepf
Wie süß! Ich dachte aber genau das gleiche!
Ich wusste auch nicht das man von Tee schwanger werden kann! Werde in Zukunft die Beutel genau prüfen!

Sorry für die Ironie, aber die Frage ist echt goldig!
Ich drücke Dir natürlich ganz fest die Daumen das es klappt!

Alles alles Liebe
Nicole

Beitrag von juniblume2008 19.12.08 - 16:01 Uhr

Wir sind danach Schwanger geworden!#huepf Also natürlich nur ich, aber mein Mann hängt ja irgendwie mit mir zusammen!:-p
Haben es gute 2 1/2 Jahre probiert und es hat einfach nicht funktioniert. Also Untersuchung beim Arzt mit der Diagnose, das ich keine Kinder bekommen könnte bzw. nur mit Hormonbehandlung, weil ich kein Progesteron produziere. #schmoll Dann haben wir erst mal KiWu begraben, da wir keine Lust bzw. Kraft hatten auf Hormonbehandlung, künstliche Befruchtung und das anschließende hoffen und bangen. Wir wollten die Diagnose erst mal verdauen und uns Zeit geben.
Die Diagnose hat mich aber so geärgert und frustriert das ich mir den Tee gekauft habe. Ca.Zwei bis drei Zyklen bevor ich Schwanger wurde hab ich angefangen damit und hatte dann meine Mens wieder pünktlich (normal hatte ich Zyklen zwischen 20 und 40 Tagen, plötzlich waren es 29!)#kratz
Zubereitung:
Drei Tassen am Tag, 1TL auf einer Tasse Wasser, 10 Minuten ziehen lassen und runter damit:-D

Also ich bin davon überzeugt das uns der Tee geholfen hat! Und wenns nur der Glaube daran war....:-)