Frage zu streichen/tapezieren (Neubau)

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von tina_k. 01.12.09 - 10:21 Uhr

Hallo...

Vor einiger Zeit habe ich mich für ein Mietshaus beworben und zu meiner Überraschung habe ich tatsächlich die Chance dieses zu bekommen. Die Häuser sind noch nicht fertig gestellt und können erst Ende März bezogen werden.
Ich weiß ja, dass Neubauten eigentlich nie lange genug stehen um richtig auszutrocknen.
Das haben wir damals schon bemerkt als wir in unsere Neubauwohnung gezogen sind. Zu tapezieren war echt #schwitz. Und mein mann und ich haben weder Spass daran noch sind wir gut darin #schein.
Naja. Wir haben uns dann einen Fachmann geholt der uns auch ruckzuck die komplette Wohnung tapeziert hat.
Nur kostet ein Umzug ja auch nicht wenig und unser Budget ist nicht mehr sooo dolle, kommt ja auch noch Weihnachten ;-). Daher ist es diesmal nicht drin jemanden zu bezahlen. Zumal Tapeten für alle Zimmer auch noch besorgt werden müssten.
Daher hatten wir uns überlegt anstatt zu tapezieren die Wände zu streichen (diese sind sehr glatt!).
Was müssen wir beachten? Vorher eine Grundierung drauf (welche?)? Ist es dann noch möglich irgendwann mal drüber zu tapezieren ohne die Farbe wieder mühsam abzuspachteln?
Ich dachte ich frag erstmal hier nach bevor ich mich zum Fachmann schleppe ;-)

LG

Beitrag von muffin357 01.12.09 - 11:07 Uhr

hi,

also ehrlich? wenn ihr die nackten wände streicht, dann sieht es aus, wie in einem gestrichenen Kellerraum, -- du weisst, was ich meine? -- man sieht es der wand echt an, dass sie roh ist, auch wenn farbe drauf ist ...

abgesehen davon gehört es eigentlich zur Grundausstattung einer Mietwohnung, dass zumindest Rauhfaser an der Wand ist ... habt ihr nachgefragt udn ihr bekommt die Wände tatsächlich "nackt" ?

(falls ihr doch erstmal streichen wollt, dann hat das keinen Einfluss auf die Wand -- ihr könnt problemlos später drauftapezieren)

lg
tanja

Beitrag von tina_k. 01.12.09 - 12:06 Uhr

Hmm, das wäre ja nicht so schön. Meine Bekannte hat das auch und so schlimm fand ich es gar nicht.
Uns wurde gesagt, dass selber tapeziert werden muss. Es handelt sich um den gleichen Vermieter wie in meiner jetzigen Wohnung und hier war beim Einzug auch nichts an den Wänden.

LG

Beitrag von lassiter 01.12.09 - 12:07 Uhr

Egal welche Farbe oder auch Fertigputze oder Strukturputze ihr in der Wohnung verwenden wollt, besorgt euch das dazu gehörende technische Merkblatt.
Oftmals sind Stoffe enthalten die gesundheitsschädlich sind.

http://www.google.de/search?hl=de&client=firefox-a&rls=com.ubuntu%3Ade%3Aunofficial&hs=nZQ&q=farben+technisches+merkblatt&btnG=Suche&meta=&aq=f&oq=



Josef

Beitrag von lexa8102 01.12.09 - 19:45 Uhr

Hallo,

wir haben als Grundierung sog. Tapetengrund genommen. Achtet darauf, dass "keine Stückchen" drin sind (weiß jetzt nicht genau, wie das heißt). Der ist aber auch nicht gerade billig. Ohne Grundierung funktioniert es aber nicht, da man sonst den Putz durchsieht. An der Decke mussten wir sogar zweimal drüber, da man es sonst gesehen hat (Betondecke).

Darauf kommt dann die Farbe. Das sieht auf keinen Fall aus wie im Kellerraum. Wir haben das überall so gemacht.

Ein Neubau "dünstet" ja auch noch aus und da sollte man die ersten paar Jahre gar keine Tapeten drauf machen - wurde uns von der Baufirma so gesagt.

Viele Grüße,
Lexa

Beitrag von silsil 01.12.09 - 21:58 Uhr

Hallo,

wir ziehen im Feb. auch in unseren Neubau und werden auch nur streichen.

Vorher eine gute Grundierung drauf und die dazupassende Farbe. (also nicht die Marken mischen) Wir haben uns für eine etwas teuere Farbe bzw. Hersteller aus dem Fachhandel entschieden und hoffen, daß wir dann nur 1x streichen müssen.

Wichtig ist, das vorher gründlich gespachtelt worden ist. Da gibt es verschiedenen Abstufungen. Tapezierfertig und malerfertig (ich glaube es nennt sich Q3. Aber leg mich jetzt nicht darauf fest)

Es gibt auch Farbe die ein bischen Struktur auf die Wand bringt, falls ihr es nicht so glatt mögt.

lg
Silvia