Kindersitz

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von marie609 01.12.09 - 11:07 Uhr

Hallo,

weiss nicht recht ob ich hier richtig bin aber hab jetzt nichts gefunden wo ich es reinschreiben könnte!

also meine kleine ( wird im Januar erst 3 Jahre) braucht scheinbar schon einen größeren Kindersitz, die Kindersitze sind aber erst ab 4 Jahren oder besser gesagt ab 15kg sie erfüllt beide Kriterien noch nicht!!!
Gestern waren wir aber in einem Fachgeschäft und haben uns beraten lassen da ihr Jetziger Kindersitz schon sehr klein aussieht wenn sie drinnen sitzt und laut der Beschreibung die mir die Verkäuferin gegeben hat ( also wenn beim alten sitz der Abschluss auf Augenhöhe ist brauchen die Kinder einen neuen weil der Kopf nicht mehr ausreichend geschützt ist) ist das bei meiner kleinen der Fall! Sie ist recht groß für ihr alter!
So jetzt meine Frage kann ich was falsch machen wenn ich den größeren Sitz kaufe und sie noch nicht so gewichtig ist wie es vorgegeben ist? Sind die Knochen noch zu weich für solche einen Sitz?
Hat von euch einer dasselbe Problem????

Übrigens der größere Sitz wurde getestet bei ihr und er würde von der Größe her auch schon passen!

Beitrag von souldream81 01.12.09 - 11:31 Uhr

Hi Du

Das mit der Größe ist richtig. Hab ich auch schonmal so gesagt bekommen. Aber ich glaube, dass Gewicht sollte auch stimmen, da sonst der normale Sicherheitsgurt keinen Zug bekommt wenn er unter 15kg "belastet" wird.
Ganz sicher bin ich da auch nicht. Kann sein dass Du auch schon wechseln darfst wenn eines der Kriterien zutrifft.
Sorry dass ich da nicht wirklich helfen konnte

Beitrag von marie609 01.12.09 - 11:36 Uhr

Trotzdem Danke für die Antwort, bin mir halt echt unschlüssig was ich machen soll! Sie hat halt momentan ein Gewicht von 13,5 kg also noch unterm Gewicht aber Größe passt , nur das alter nicht! Wie gesagt ist echt doof so ein Fall! Naja aber wenn ich so bedenke wenns dann Kleidung anhatt und vorallem jetzt winterkleidung dürfte sie leicht bei 15 kg liegen angezogen?!

Beitrag von miau2 01.12.09 - 11:36 Uhr

Hi,
meine Antwort wird dir vielleicht nicht wirklich helfen, beantwortet aber die Grundfrage - nämlich die, ob du wechseln darfst.

DÜRFEN tust du erst, wenn dein Kind 15 kg hat. Egal, was irgendwelche Hersteller sagen, und egal, ob der neue Sitz "passt" - der Gesetzgeber sagt 15kg und nichts anderes.

Und das ist es auch was dann zählt, wenn es mal zu einem Unfall kommt - mit einem nicht altersgerechten Kindersitz kannst du dann u. U. verantwortlich gemacht werden für mögliche Verletzungen vom Kind.

Das löst zwar dein Problem leider nicht, wäre aber im Prinzip die einzig geltende Antwort auf die Frage, ob du überhaupt schon wechseln darfst.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von marie609 01.12.09 - 11:38 Uhr

Ja dass stimmt schon so dessen bin ich mir auch bewusst aber wenn der andere sitz zu klein ist und sie nicht mehr richtig geschützt ist wer wird dann verantwortlich gemacht wahrscheinlich auch ich oder und nicht der Gesetzgeber! Also was tun?

Beitrag von miau2 01.12.09 - 13:22 Uhr

Was habt ihr denn jetzt für einen Sitz?

Wir haben den MC Tobi, und mein - recht kurzer - 3,5jähriger mit seinen ca. 95 cm hat noch reichlich Platz nach oben.

Ich kann dir auch nicht wirklich was empfehlen - das einzig wirklich richtige und unbedenkliche für alle Seiten wäre der Kauf eines anderen Ier-Sitzes, wo dein Kind noch länger reinpasst.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von engelchen28 01.12.09 - 11:55 Uhr

hallo!

paulina ist 2,5 jahre alt und bekommt nächste woche ihren nächsten sitz (römer kidfix). sie ist auch sehr groß für ihr alter und wiegt 14,5 kg.

die größe ist entscheidend, nicht das gewicht. der gurt zieht auch bei unter 15 kg an, denk mal an die babyschale mit baby, beides wird auch nur durch den gurt gehalten und wiegt niemals 15 kg.

wichtig ist natürlich, dass deine tochter schon reif genug für den nächsten sitz ist und sich nicht ständig vorbeugt, am gurt herumspielt etc.! sie muss immer angelehnt sitzen, sonst schützt sie der sitz nicht ausreichend im falle eines unfalls.

lg
julia mit sophie (4) & paulina (2) #freu

Beitrag von ivik 01.12.09 - 14:20 Uhr

Das ist falsch!!! Das Gewicht ist entscheidend. Der Gurt löst nicht aus, wenn er zu wenig belastet wird.
Das kann man z.B. beim ADAC nachlesen. Wechsel man zu früh, dann kann das eine Strafe nach sich ziehen, abgesehen davon, dass das Kind nicht richtig geschützt ist.
ICh weiß nihct, was ihr alle für Sitze habt, aber meine Tochter sitzt mit 3,5 Jahren noch im Römer duoplus; und sie ist nicht klein, ca. 100 cm.

lg ivik

Beitrag von engelchen28 01.12.09 - 17:25 Uhr

nein, du liegst falsch. wenn der gurt nicht "auslösen" würde bei unter 15 kg - dann würde jede babyschale samt neugeborenem nach vorne geschleudert werden! keine babyschale mit baby drin wiegt 15 kg - und doch werden sie nur durch den gurt gehalten!

Beitrag von ivik 01.12.09 - 18:44 Uhr

Das sehe ich nicht so.
Es bleibt das Problem, dass ein Kind, das zu leicht ist und den Gurt (meinetwegen) erst zu spät auslöst, darunter durchrutscht. Genau der gleiche Grund, warum die Sitzerhöhungen so schlecht sind.
Wenn eine Babyschale im Gurt wackelt, rutschr sie nicht weg, denn der Gurt ist eingehakt; zumindest bei Römer. Die Nachfolgesitze klemmen den Gurt fest. D.h. keiner dieser Sitze schleudert nach vorne, denn sie sind am Gurt fixiert. Und wenn ich an unsere Babyschale denke, saß der Gurt dort knackefest.

Beitrag von marie609 02.12.09 - 08:20 Uhr

Unser Sitz würde auch nicht wegrutschen können, weil wir uns einen mit ISOFIX kaufen würden der Sitz ist somit fest mit dem AUTO und nicht mit dem Gurt verbunden!

Beitrag von ivik 02.12.09 - 09:10 Uhr

Der Sitz ja, aber nicht das Kind. Übrigens gibt es eine Seite vom ADAC (www.sicher-im-auto.com). Da kann man sich gut informieren. Da steht z.B. acu die Begründung, dass die Schulterpartie kräftig genug sein muss, damit beim Aufprall da nichts passiert. Ähnlich wie die Begründung für das Rückwärtsfahren. Und das ist meist erst mit ca. 4 Jahren erreicht. Außerdem muss gewährleistet sein, dass das Kind nicht seitlich aus dem Gurt rutschen kann.
Ein Sitz ohne Isifix kommt mir sowieso nicht ins Auto.

Beitrag von marie609 02.12.09 - 09:40 Uhr

Ja die Seite hab ich mir gestern auch angesehen! Ich werde noch warten bis sie die 15 kg erreicht hat, kann ja nicht mehr lange dauern sind ja nur noch 0,6 kg die Fehlen! Dass würde ich auch nicht sagen dass es eben bis meist 4 dauern kann! Ich meine wenn größe und Gewicht stimmen für den Sitz dann müsste es ja auch so passen ohne ISOFIX kommt mir der Sitz auch nicht ins Auto! Kann sie defenetiv nicht habens gestern ja erst wieder ausprobiert und geschaut wieviel Spielraum sie da hätte also Rausrutschen kann sie defenetiv nicht es seidenn man macht den Gurt falsch dran!

LG, Marie

Beitrag von engelchen28 02.12.09 - 09:04 Uhr

natürlich kann das kind durchrutschen, wenn es ZU KLEIN ist! das habe ich auch nicht bestritten. ich habe nur bestritten, dass der gurt nicht "auslöst", wenn ein kind keine 15 kg wiegt. dann würde der gurt bei einem baby in der schale nie "auslösen".

natürlich muss die größe des kindes stimmen, aber das gewicht ist nicht ausschlaggebend.

Beitrag von sonne_1975 01.12.09 - 11:55 Uhr

Was hast du denn für einen Sitz, dass er so schnell klein wird? Ich behaupte mal, es liegt am jetzigen Sitz.

Entweder musst du einen neuen Sitz 9-18 kg kaufen, der noch länger passt (müssen viele Mütter von schlanken Kindern tun) oder du kaufst einen 9-36 kg Sitz, in dem sie sitzen kann.

Einen Sitz ab 15 kg DARF sie nicht benutzen, da auch die Gurte nicht greifen..

LG Alla

Beitrag von marie609 01.12.09 - 12:01 Uhr

Sie hat einen Sitz von 9-18 kg! Es liegt defenitiv an der Größe von ihr! Sorry aber sie ist nunmal nicht klein! Kann an ihrer Größe ja auch nichts machen!
Die sitze von 9-36 kg sind mir zu unsicher mir reicht ein Testurteil von "ausreichend" Nunmal nicht aus um mein Kind im Straßenverkehr zu schützen!
Maxi-Cosis werden auch von ein und dem selben Gurt gehalten und die Kinder sind dann keine 15 kg schwer bei Geburt!

Beitrag von zwillinge2005 01.12.09 - 12:11 Uhr

Hallo marie 609,

welchen Kindersitz 9-18 kg habt Ihr den zur Zeit? Wie groß ist Dein Kind?

Der obere Rand des Sitzes muss mindestens bis zum Ohr reichen (also Mitte Auge).

Zwischen Kopf steht leicht über und Sitz wird unsicher liegen in dem Alter locker 9-12 Monate!

Sollte Dein Kind wirklich als Mädchen so ein Sitzriese sein - Dann wird sie sicher später seeehr groß.

Unsere Jungs sind wirklich groß (Vater 193 cm) und sie haben mit 3,5 Jahren noch sehr gut in den Maxi Cosi Tobi gepasst. Wir haben dann mit 18 kg in den Sitz der Größe 3 gewechselt.

LG, Andrea

Beitrag von marie609 01.12.09 - 12:23 Uhr

Dass sie später mal nicht klein wird dass wussten wir schon bei Geburt von ihr denn sie hatte ja dort schon 54 cm als Mädchen! Dass sind die Gene ihres Vaters denn der hat eine Körpergröße von 1,96 cm ( also noch größer als bei euch) Es ist ein Römer Kindersitz den sie hat ich kann ja nichts dafür dass es schon so ist bei ihr und die im Fachgeschäft hat uns ja gesagt dass der neue Sitz erforderlich ist weils ja drüber raussieht klar bin ich mir bewust mit den 15 kg aber soll ich jetzt vielleicht nicht mehr Autofahren bis sie 15 kg erreicht hat??
Übrigens Angezogen hab sie gerade gewogen, ohne Winterjacke und Schuhe sondern Normal bekleidet wiegt sie 14,5 kg also mit Winterjacke dürfte das Gewicht dann erreicht sein!

Lg, Marie

Beitrag von sonne_1975 01.12.09 - 12:28 Uhr

54 cm bei der Geburt ist doch nichts ungewöhnliches.

Auf der einen Seite schreibst du, der Sitz 9-36 kg wäre dir unsicher, und auf der anderen willst du sie in einem nicht geeigeneten Sitz (ab 15 kg) transportieren. Jeder 9-36 kg Sitz ist sicherer als ein Sitz, das für sie nicht zugelassen ist!

Wie gross ist sie denn jetzt? Mein Sohn hat mit über 1 Meter gewechselt, sein Kopf war gerade kurz drüber im Römer King TS Plus, er hatte nur schon 17,5 kg nackt, deswegen haben wir gewechselt. Von der Grösse hätte er aber mit 1,02 super noch reingepasst.

Der Kopf darf bis zur Augenhöhe drüberschauen, ich kann mir nicht vorstellen, dass sie schon 1,15 oder so gross ist, mit 3 Jahren. Und dazu erst 14,5 kg hat...

Beitrag von zwillinge2005 01.12.09 - 12:30 Uhr

Hallo,

leider verschweigst Du weiterhin die Größe Eures Kindes.

Aber davon abgesehen zeigt es mir wieder deutlich, dass die Römer Kindersitze leider anscheinend immer zu klein.

Bereits bei der Babyschale wechseln viele Römer Besitzer sehr früh in die Sitze der Größe I.

Maxi cosi scheint da eher für den Deutschen Markt zu konstruieren (und nicht nur für Minikinder).

LG, Andrea

Beitrag von mel1983 01.12.09 - 12:32 Uhr

Hallo Andrea,

das kann ich nicht bestätigen.

Ich hab auch so ein "Mondkalb" ;-) und hab bisher grundsätzlich nur Römer gehabt und musste nie vorher irgendwie wechseln. Also bevor es angebracht war.

Grüße
(zumal Römer wunderbare neue Sitze auf den Markt gebracht haben. zB die neue Babyschale und der GruppeI, der rückwärtsgerichtet ist bis 13kg)

Beitrag von sonne_1975 01.12.09 - 12:40 Uhr

Das ist gerade umgekehrt! MC Priori ist viel zu klein, da wachsen viele Kinder sehr früh raus (9-18 kg). Wir hatten Römer, Juri hat mit 1,02 gewechselt, er hatte noch massenhaft Platz nach oben. Nur Gewicht war schon grenzwertig (17,5 kg nackt).

Beitrag von ivik 01.12.09 - 14:23 Uhr

Meine Tochter sitzt mit 3,5 JAhren und einer Größe von ca. 100 cm auch noch in ihrem Römer duoplus. Und da bleibt sie auch noch ca. ein halbes Jahr drin.
Selbst in die Babyschale hätte sie mit 1,5 Jahren noch gepasst.

lg ivik

Beitrag von clautsches 01.12.09 - 13:11 Uhr

Mit Winterjacke darf ein Kind sowieso nicht in den Sitz.
Würde mich jetzt auch mal interessieren, wie groß deine Tochter ist.

Mein Sohn ist 100 cm groß und hat noch ca. 10 cm vor sich, bevor wir wechseln müssen... #gruebel

LG Claudi
(54 cm bei der Geburt ist ganz normal ;-))

Beitrag von athena2004 01.12.09 - 12:26 Uhr

Meine Kleine hat auch lange im Maxi Cosi Tobi gesessen.
Sie wog ungefaehr 17 kg als wir gewechselt haben. Die Kopfstuetze des Folgesitzes (Cybex Solution X Fix) mussten wir sofort in die 2. oder 3. Position von unten schieben, da die Koftstuetze bei den niedrigeren Stufen auf den Schultern gescheuert haette.

Alles Gute,

Athena

  • 1
  • 2