Geburt einleiten per Wehengel???

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von mmv 01.12.09 - 18:12 Uhr

Hallo ihr lieben.......

leider ist mein Baby seid den letzten 3 Wochen nicht wirklich viel gewachsen......beim CTG beim FA waren die Herztöne teilweile und 120-110#zitter
Und wenn ich dann im KH zum CTG da war ,war alles ok.
Dennnoch haben die heute im KH entschieden,dass ich ab morgen eingeleitet werde per Wehengel......und es soll gleichzeitig ein Wehenbelastungstest sein.....

Hatt jemand von euch erfahrung mit dem Wehengel???
Meine Erste Geburt wurde auch per Wehengel versucht einzuleiten,aber hat nicht viel gebracht,nach 3 Tagen kam ich am Wehentropf und 6 Stunden später war mein Sohn da.Meine 2 Geburt kamen die Wehen alleine und die kleine kan auch ohne Probleme zur Welt,beide Kinder hatten ein Gewicht von 3600g und 3800g.
Meine kleine jetzt wird auf 2300g geschätzt.

Meint ihr das Gel wirkt echt gut und ich kann die kleine zur Welt bringen????Mein ET ist am 16.12 aber solange will ich ja auch nicht mehr warten,immer dieses hin und her.......
Mann ich bin echt durcheinander........ich hoffe,ich bekomme paar Antworten

In liebe Mela

Beitrag von isa-1977 01.12.09 - 18:52 Uhr

Hallo,

also bei mir hat es überhaupt nichts gebracht. Erst Wehengel, dann eine Stunde später Wehentropf, dann eine halbe Std. später wurde dir Fruchtblase gesprengt. Alles hat bei mir überhaupt keine Wehen ausgelöst. Das Ende vom Lied war dann nach 3 Std. erfolgloser Einleitung der Kaiserschnitt.

LGe Isa + Lilly

Beitrag von hebamme29 01.12.09 - 22:45 Uhr

Hallo,

beim 3. Kind klappt es je nach Anfangsbefund oft recht gut, meistens ist der Befund hier schon so vorgereift, dass man statt Gel auch direkt einen Tropf nehmen kann.

Alles Gute für die Geburt!

Beitrag von aeni 02.12.09 - 09:52 Uhr

bei mir kamen beide kinder nachdem wehengel gelegt wurde...

bei nora war zwar schon die blase besprungen (34+2), aber der Mumu ging nicht auf...

nachdem bei Linus das gel gelegt wurde gings dann ziemlich schnell mit m mumu

wehentropd/wehencocktail/scheidenzäpfchen etc. hat bei mir nix gebracht...nur das gel

LG

Beitrag von berrin86 05.12.09 - 15:07 Uhr

Hallo,

Also bei mir wurde am 18.11 eingeleitet per Wehengel.

Um 10h wurd mir das gel gelegt und um 14h hatte ich schon die ersten wehen konnte man auch auf dem CTG sehen.

Und um 22.43h habe ich auch entbunden :-D bei jedem schlägt es wohl anders. Ich kann mich nicht beschweren und ich fand es auch garnicht unangenehm..

LG