Beklemmende Gefühle bei fast jeder Sitzposition

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von annalenamaurice 02.12.09 - 09:05 Uhr

Guten Morgen Ihr Lieben,

also, ich versuche mal, es zu beschreiben, aber es ist schwierig: Auf dem Rücken zu liegen, bereitet mir schon seit Beginn der SS Probleme, dann wird mir übel und ich muss mich auf die Seite legen. So weit nicht weiter schlimm. Aber nun fängt es auch im Sitzen an. Ich habe das Gefühl, ich muss kerzengerade sitzen, oder mich relativ weit nach vorne beugen, ansonsten habe ich so beklemmende Gefühle und auch ein bisschen Übelkeit. Als wenn etwas zu doll auf den Magen drückt und ich muss ständig tief Luft holen. Kennt das jemand? Egal, welche Position ich einnehme, es ändert sich nicht wirklich. Was kann das sein? Ich habe erst am Montag wieder einen Arzttermin.

LG Annalena (28. SSW)

Beitrag von scaramouch 02.12.09 - 09:13 Uhr

Hi du,
kenne das sehr gut. Bei mir wurde das sogenannte Vena-Cava-Syndrom festgestellt. D.H. das durch das Baby eine Hohlvene im Rücken abgeklemmt wird, welche das Blut aus den unteren Extremitäten zurück zum Herzen befördert.
Man darf dann nicht mehr auf dem Rücken liegen, nur noch in Seitenlage vorzugsweise links, da diese Vene rechts von der Wirbelsäule verläuft.
Bei mir ist es nun schon so ausgeprägt, dass ich nichtmal aufrecht sitzen kann z.B. beim Auto fahren oder auf der Couch. Sobald ich mich mit dem Rücken irgendwo dran lehne, wird mir schlecht und ich kriege eben auch dieses Beklemmungsgefühl.
Sprich mal deinen Arzt drauf an, aber man kann leider nichts dagegen tun.

Lg
scaramouch 34.ssw

Beitrag von annalenamaurice 02.12.09 - 09:17 Uhr

Oh, dann gibt es das wirklich... Hoffentlich wird es nicht schlimmer... Es ist einfach anstrengend und man fühlt sich ständig unwohl.

Hast mir sehr geholfen. Ich spreche den Arzt am Montag mal drauf an.

LG und dir alles Gute!
Annalena

Beitrag von annalenamaurice 02.12.09 - 09:23 Uhr

Vielleicht kannst du mir ja noch eine Frage beantworten: Kann es denn sein, dass das Baby dann in diesen Momenten der Übelkeit unterversorgt wird? Ich sitze jetzt gerade z.B. im Büro, fühle mich natürlich im Sitzen wieder unwohl, aber es ist auszuhalten. Kann das schädlich sein fürs Baby?

LG Annalena

Beitrag von scaramouch 02.12.09 - 09:28 Uhr

Na ja, also so genau weiss ich das nicht. Habe gelesen, dass es die Blutversorgung zum Kind unterbrechen kann, aber durch einen Positionswechsel erübrigt sich das meistens. Am besten du gibst das mal bei Google ein, es gibt viele Berichte drüber.
Und wenn du im Büro keine Möglichkeit hast, die Position dauerhaft zu verbessern, solltest du mal den FA auf ein BV ansprechen auf lange Sicht wäre das wohl besser.

Es ist mühsam, könnt auch jedes Mal heulen...

Beitrag von annalenamaurice 02.12.09 - 09:36 Uhr

Ich werde heute Nachmittag mal meine Hebamme anrufen. Mache mir jetzt gerade irgendwie Sorgen, dass das Baby nicht optimal versorgt sein könnte.

Danke für deine Antwort.
LG Annalena