Plötzlich wasserscheu!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von miezekind 02.12.09 - 22:21 Uhr

HIlfe, meine Kleine hasst plötzlich das Baden!!!

Nachdem meine Kleine (14 Monate) als Baby immer unheimlich gern in der Wanne saß und mit der Badeente gespielt hat, ist sie seit ca. 1 Monat total wasserscheu beim Baden, macht sich steif, wenn ich sie in die Wanne setzten will und heult ganz schrecklich. Auch das Abbrausen hasst sie, obwohl sie es früher mochte. Ich weiß einfach nicht, warum und wieso. Das Wasser hat die perfekte Temperatur, wie immer.
Das 1. Mal ist das Phänomen aufgetreten, als mein Freund sie mal gebadet hat (der hat das aber auch nicht das 1. Mal gemacht...). Kennt das jemand?
Beim Waschen gehts natürlich. Aber ab und an will man ja auchmal Haare waschen und eine "Grundreinigung" durchführen#kratz

Für Tipps und Tricks wäre ich dankbar!
LG
Miezekind

Beitrag von turtlebear 02.12.09 - 22:27 Uhr

Kenn ich. Meine Kleine will partout nicht unters Wasser, wie eine Katze. Sie streckt dann auch ihre Beine und weint. Aber das wird sich bestimmt ändern mit der Zeit.

Beitrag von carmen7119 02.12.09 - 22:28 Uhr

Hab Geduld,setze sie nicht unter Druck und versuch es immer wieder mal...zwischenzeitlich wasche sie einfach per Hand.

Es ist sicherlich eine Phase!!!!!!!

Hatten wir auch;-)

Aus Wasserratte wurde Wassermuffel und aus Wassermuffel wurde eine mega Wasserratte ;-)

LG
Carmen:-)

Beitrag von turtlebear 02.12.09 - 22:28 Uhr

ach so, und wenns ganz schlimm ist, geb ich ihr was zum spielen, damit sie abgelenkt ist. Klappt dann oft.

Beitrag von lentas 02.12.09 - 22:29 Uhr

wie ist es denn, wenn du mit in die wanne gehst? wir hatten das auch mal, weil mein kleiner in der wanne ausgerutscht ist und dann wollt er nicht mehr rein. so sind wir zwei/dreimal mit in die wanne, haben ihn anfangs auf den schoß gesetzt und nach ner weile ins wasser zwischen die beine. mittlerweile ist er wieder der alte wilde bademeister und macht mit seinem großen bruder ne menge scheiß im wasser...

ne andere idee hab ich leider auch nicht.
schönen abend

lentas

Beitrag von miezekind 02.12.09 - 22:37 Uhr

Hi!

VIelen Dank für die Inputs... das Zusammenbaden werden wir mal versuchen!
Vielleicht geht die Phase ja wirklich bald vorbei...
LG
Miezekind

Beitrag von dee143 03.12.09 - 10:17 Uhr

Guten Morgen,

wir hatten das gleiche Problem, ungefähr mit 11 Monaten. Das ging aber wirklich einfach wieder vorbei. Wir haben ihn dann (trotz Schreierei) zwischenzeitlich gebadet. Muss ja auch sein. Besser geworden ist es, als wir wieder öfter ins Schwimmbad mit ihm gegangen sind. Das ist ja nochmal was ganz anderes, aber ihm hats da Spaß gemacht und kurz darauf war auch das Baden kein Problem mehr. Jetzt ist er eine absolute Wasserratte und ich krieg eher Probleme, wenn ich sage, dass er abends baden kann. Wenn er dieses Stickwort hört, rennt er sofort ins Bad und will da nicht mehr raus ;-)

LG
Dee

Beitrag von rallie 03.12.09 - 16:26 Uhr

Hi!
Bin spät dran, antworte dir aber trotzdem noch - weil ich so froh bin, dass diese Phase bei meiner Großen nun nach 10 (!) Monaten endlich vorbei ist. Sie wollte nicht mehr in die Wanne und noch viel weniger unter die Dusche, obwohl sie an und für sich Wasser superinteressant findet. Zumindest dreckiges Wasser aus Brunnen oder Pfützen. Sie liebte es auch die ganze Zeit, aus Eimern zu schöpfen und Blumen zu gießen, wobei sie klitschnass wurde. Aber Wasser im Bad? Zwischendurch konnte ich sie dort nicht mal wickeln, weil Ausziehen im Bad schon absolute Panik hervorgerufen hat.
Ich habe sie während dieser Zeit viel und gründlich mit dem Waschlappen gewaschen und, wenn es gerade mit den Haaren, mal gar nicht anders ging, schnell auf meinem Arm geduscht (unter lautem Gebrüll).
Seit 5 Wochen badet sie wieder gerne. Zwar nur mit Papa! Früher haben wir uns abgewechselt. Aber das soll mir recht sein :)
Was wir jetzt anders machen? Meiner Ansicht nach nichts.
Von daher kann ich dir auch nur raten: Abwarten, waschen, aussitzen und viel Geduld mitbringen!
Liebe Grüße,
rallie
Anders machen wir nichts