Täglicher Spaziergang = Pflicht?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von -.saskia.- 03.12.09 - 10:53 Uhr

Hallo ihr lieben Mamis,

mein Engel ist nun 4 Monate alt und ich versuche so oft wie möglich mit ihr an die frische Luft zu gehen.
Aber manchmal habe ich dann auch mal einen Tag wo ich einfach keine Lust habe und den Tag mit meiner Kleinen lieber zu Hause verbringen möchte.
Und zur Zeit ist es auch ständig am regnen.

Geht ihr täglich mit euren Kleinen spazieren oder bleibt ihr auch einfach mal einen Tag zu Hause?

Wenn es mehrere Tage hinter einander nur regnet, dann gehe ich wenigstens Bekannte oder Freunde besuchen aber dort ist man dann ja auch nur daheim.
Ist es dennoch abwechslung auch wenn es nicht draußen ist?

Liebe Grüße
Saskia + Caro-Marie

Beitrag von dominika87 03.12.09 - 10:57 Uhr

Hallöchen,
also ich finde es schon wichtig dass meine kleine auch täglich an die Luft kommt. Aber klar wenn es regnet und stürmt-dann bleib ich auch mal den Tag zuhause. Wenns tagelang regnet dann gehe ich trotzdem raus-natürlich nicht stundenlang spazieren aber spätestens am 2.Tag muss ich weil ich einkaufen gehe und dann drehen wir auch vorher ne Runde am Wasser.
Sonst sind wir täglich draußen und denn sie schläft draußen momentan wundervoll (zum Vergleich zuhause ;-))

Liebe Grüße :-)

Beitrag von dana1987 03.12.09 - 10:58 Uhr

Mir bleibt nix anderes übrig, denn wir haben einen #hund und der muss mindestens 4 Mal am Tag seinen Gang bekommen. Ich bin für mittags und nachmittags zuständig.

Wenn es draussen schön ist, dann gehen wir auch mindestens eine Stunde sparzieren. Wenn es regnet gehen wir nur eine kleine Runde.

Aber auch wenn wir den Hund nicht hätten, würde ich versuchen jeden Tag mit ihr sparzieren zu gehen, denn frische Luft ist gut und macht sie vor allem schön müde. #gaehn

LG Dana + Lilly 8 Monate ( die grad anfängt zu meckern)

Beitrag von kimo135 03.12.09 - 10:58 Uhr

Hi Saskia,

also bei uns erübrigt sich die frage ob wir täglich raus wollen da wir einen hund haben ;-)

unsere große ist auch schon im kiga und somit muß die kleine da auch wieder mit raus ;-)

aber ich denk mal einen tag"nicht raus"ist nicht tragisch #liebdrueck und zu einer freundinn ist auch super!

LG Carina und Kids

Beitrag von mini1986 03.12.09 - 11:00 Uhr

Hi!
Also ich versuch auch so oft wie mgl. raus zukommen! Aber wenns regnet gehen wir auch nicht und im mom ist unser wagen ja auch noch kaputt, reifen platt!#aerger Und bei regen tragen ist auch doof...

Ich denke frische luft ist wichtig, aber wenns nicht geht gehts nicht! Ich hab heute auch keine lust und somit bleiben wir zu hause und kuscheln.... :-D Regnet aber auch!

Lg mini#blume

Beitrag von angelwings... 03.12.09 - 11:04 Uhr

hallo!

hier is es auch viel am regnen und wenn ich mal echt keine lust hab (hier in wien geht immer soooo viel wind!) dann zieh ich den kleinen gut an, haube dicke decke und leg ihn in die kinderwagenwanne und damit kommt er zur offenen balkontür...denn ich lüfte sowieso täglich sicher 4 mal für 10 min...und somit bekommt er seine portion frische luft!

lg angie

Beitrag von jimmytheguitar 03.12.09 - 11:08 Uhr

Frischluft für Faule...:-p

Nein, ich gehe immer spazieren, habe für den Kinderwagen ja einen Regenschutz. Das muß schon sein, schon alleine mal ein anderes Gefühl zu bekommen, als nur auf dem Rücken oder Bauch zu liegen. Habe ja sonst keine Wippe oder ähnliches (weil ich davon nichts halte).
Trage aber auch gerne im Tuch (wenn es trocken ist). Und der Große wird zu Fuß in den KiGa gebracht und abgeholt (wir verzichten nach Möglichkeit immer aufs Auto)

lg

Beitrag von nynne 03.12.09 - 19:05 Uhr

hähä - hier in Dänemark ist draussen schlafen Standard - da werden die Zwerge im KiWa draussengeparkt und schlafen ein paar Stunden vor sich hin - ist ja schön & gut ...

schlimm finde ich es, wenn sie an der Strasse stehen - Abgase sind ja auch so herrlich frisch #rofl
oder vor allem gibt es in DK offensichtlich keinen der Angst hat vor solch Irren, die Babys mopsen #kratz

Beitrag von kathrincat 03.12.09 - 11:07 Uhr

nein, natürlich es es nicht pflicht!

Beitrag von nisivogel2604 03.12.09 - 11:11 Uhr

Ich finde dieses: wir gehen jeden Tag, bei jedem Wetter raus gerede nervig und ich glaub das nicht der Hälfte dre frauen die das erzählen.

Also ich geh nicht jeden Tag raus zum spazieren gehen. Udn hab es auch noch nie gemacht. Ich find das kein Drama. Meine Kinder spielen gerne draussen und sind gesund und wetterfest, aber bei regen z.B. wüsste ich nicht was ich draussen soll.

lg

Beitrag von roggip 03.12.09 - 11:13 Uhr

hallo!

unsere zwillis sind jetzt 8 wochen und sie sind täglich mehrere std draußen.

entweder gehen wir spazieren und sie sind - dem wetter entsrepchend angezogen - im KiWa im garten.

in unseren garten kann keiner so rein laufen; durch den wintergarten & terasse v.d. küche ab, habe ich sie IMMER im blick.
alle 30- 45 min schaue ich nach ihnen.

ich habe festgestellt, daß ihnen das unheimlich gut tut.
sie nachts viel besser schlafen (sie schlafen bereits seit fast 2 wochen DURCH)!

die KiÄ meinte auch, daß es das beste ist, was man tun kann.

wenn's regnet kommt der wetterschutz vom KiWa drüber!

#herzlich

Beitrag von mansojo 03.12.09 - 11:16 Uhr

Hallo,

als eine Pflicht seh ich das nicht

wir gehen allerdings gern raus
kann aber auch mal ganz entspannt den ganzen Tag auf der Couch liegen
und wie bei vielen anderen Dingen auch ist es jeden selbst überlassen;-)

LG Manja

Beitrag von mvtue 03.12.09 - 11:19 Uhr

hallo saskia!

ich gehe nicht jeden tag mit den kindern raus, wenn ich nicht rausgehe, mache ich aber total oft die balkontür auf.

meine hebi beim großen meinte, frische luft hat man auch mit offenen fenstern.


wenn die kleinen mittags z.b. schlafen leg ich mich mit hin und deck uns gut zu und mach das fenster auf.

aber pflicht ist das nicht.

wenn du keine lust hast, hast du keine lust!!!
die kinder sterben nicht davon!

lg

Beitrag von emeri 03.12.09 - 11:26 Uhr

hey,

als pflicht sehe ich es nicht. allerdings gehe ich gerne raus, wenn es (wie zur zeit) draußen so schön ist. da kann ich dann fast nicht in der wohnung bleiben. im sommer waren wir an schönen tagen eigentlich dauernd und lange draußen.

wenn es allerdings so richtig grausig draußen ist und ich auch wirklich absolut keinen bock habe, dann bleiben wir daheim. ich setze mich da persönlich nicht unter druck, ständig draußen zu sein. noch ist er so klein und hat oft mehr spaß, durch die wohnung zu robben, als stundenlang im kinderwagen eingequetscht zu liegen.

lg emeri

Beitrag von lissi83 03.12.09 - 11:32 Uhr

Hallo!

Pflichtprogramm ist es natürlich nicht! Aber wichtig finde ich es schon! Keine Lust, wäre für mich keine Argument...aber nur bei gutem Wetter nicht ;-)

Wenn es trocken ist, dann gehen wir meistens raus ob ich Lust habe oder nicht...ich habe ein viel zu schlechtes Gewissen, wenn meine Kind den ganzen Tag diese Heizungsluft atmet! Aber wenn ich draußen bin, fühle ich ich mich auch wohl! Ne halbe Stunde kriegt man hin!

Aber wenns draußen regnet....setze ich kein Fuß vor die Tür...hab nämlich auch keine Lust, mein Kind dann unter ner Plastikplane spazieren zu fahren...da bleibe ich lieber drin und spiele da was mit ihr! Und wenns dann mal ein paar Tage hintereinander regnet ist es halt so! Wenn ich dann einkaufen fahre oder sonst wohon, bleibe ich beim ein-und ausgehen ein paar minuten länger unterm Vordach stehen und zeige Lenia , Nachbars Garten;-)

lg

Beitrag von kati1978 03.12.09 - 11:32 Uhr

Ich geh auch nicht jeden Tag raus. Wenns regnet, bleiben wir zuhause! Habs schon versucht mit Regenverdeck drüber... Aber erstens bekommt er unter der Plastikhaube ja auch nicht wirklich frische Luft, sehen kann er auch schlecht dadurch. Und dann ist er momentan schwierig im KiWa. Meckert immer und will raus. Das geht natürlich nicht, dass ich ihn dann im Regen auf dem Arm rumtrage! Er hat im Wagen nur geschrien, bis wir zuhause waren. #heul #schwitz Da hab ich aber Hackengas gegeben! :-p Wenns dann Stress für beide Seiten ist, bringt das ja auch nix!
Und manchmal ist er einfach superschlecht gelaunt, weil er Blähungen hat oder so. Oder gestern z.B. hatte ich Migräne. :-[ Da muss ich dann auch nicht unbedingt raus!
So oft wie möglich eben, aber Spaß solls schon machen!
LG Kati

Beitrag von juliafroese 03.12.09 - 11:37 Uhr

Wir gehen täglich mindestens einmal raus, auch wenn es regnet, man kann sich ja gegen alles anziehen..

Wenn ich den ganzen Tag in der Bude hocke kann ich abends irgendwie nicht schlafen.. Frische Luft tut gut und macht müde..

Aber es ist ja nichts schlimmes dran wenn man mal ein paar Tage drin bleibt :)

Beitrag von doreensch 03.12.09 - 11:50 Uhr

wenn ich mal nicht rausgehe merk ich das umgehend an ihrer quengeligkeit

gute kitas haben überdachte schlafstätten so das die kinder draußen schlafen

frischluft für faule find ich nicht schlimm
und wenn man statt rauszugehen das baby auf den balkon stellt ist doch ok, hauptsache frische luft

Beitrag von sweetmum1989 03.12.09 - 11:58 Uhr

Ich versuche jeden Tag mit Romy raus zu gehen und wenns nur 300 m zu meiner Mutter sind. Ich finde das wichtig und wenns mal ein wenig regnet mach ich das Regenverdeck drüber.
Jetzt ist sie sehr erkältet u auch da ist frische Luft gut. Es gibt kein schlechtes Wetter , nur schlechte Kleidung. Aber klar wenns richtg schüttet bleiben wir daheim.
Romy ist im Juni geboren und war die ersten Wochen fast den ganzen Tag draussen. Sie hat erstens nur im Wagen geschlafen und zweitens fand sie es draussen toll. Sie ist ein richtiges Draussen-Kind :-)
Lg

Beitrag von susya 03.12.09 - 12:25 Uhr

Wir müssen eh jeden tag raus, da der Große ja aus dem Kiga geholt werden muss. Also erübrigt sich die Diskussion bei uns. *lach*

LG Susy mit Ruben (4,5 Jahre) und Naya (7,5 Monate)

Beitrag von alexis-chester 03.12.09 - 13:16 Uhr

wir gehen jeden tag raus...meist am nachmittag....

ich brauch das einfach, mich ein wenig an der frischen luft zu bewegen...und meine kinder brauchen das auch....wenn wir zu hause beleiben würden wären sie ab alb fünf nicht mehr zu genießen....

regen spielt dabei keine rolle....gute regenkleidung ist alles...

wenn es natürlich aus kannen regnet, gehen wir auch nicht raus...

Beitrag von kja1985 03.12.09 - 13:44 Uhr

Wir sind auch eine Hundefamilie und verbringen mindestens zwei Stunden täglich draussen. Bei gutem Wetter auch gerne vier bis acht.

Beitrag von annika28 03.12.09 - 13:44 Uhr

Hey!

Ist doch keine Pflicht.
Und sein Kind bei jedem Sch...wetter an die Luft zu zerren, finde ich auch albern.

Aber: ICH persönlich werde verrückt, wenn ich mehr als einen Tag drinnen bleiben muss.
Dann bin ich übellaunig und könnte platzen. #schock;-)


LG

Kerstin
http://www.sinamarleen.de/home.html

Beitrag von amadeus08 03.12.09 - 17:28 Uhr

Pflicht ist es bestimmt nicht, das muss schon jeder selber wissen, allerdings finde ich es schon wegen der trockenen Luft gut und da unser Kleiner noch Probleme mit trockener Haut hat, soll er eh nicht zuviel Heizungsluft abbekommen. Ich selbst bin aber ohnehin gerne draußen und so sind wir jeden morgen eine Stunde unterwegs und nachmittags je nachdem, wo oder was wir noch einkaufen müssen, aber mindestens nochmal ne halbe Stunde. Bei Regen kommt der Regenschutz über den Kiwa und ich habe eine richtig gute Regenjacke, so dass ich keinen Schirm brauche, da ich aber ohnehin schon früher zu denen gehört habe, die am liebsten bei Regen joggen gegangen sind, weil da sonst kaum einer unterwegs war, darfst Du mich vielleicht nicht gerade als Maßstab nehmen.
Trotzdem würde ich zumindest nicht mehrere Tage hintereinander nicht rausgehen.

Beitrag von nynne 03.12.09 - 19:02 Uhr

Huhu,

also bei Regen & Sauwetter halte ich mich ganz einfach daran, dass es keinen wissenschaftlichen Beweis gibt, dass frische Luft besser ist #schein

Meine Maus schläft zum Glück auch daheim und ist nicht darauf angewiesen, draussen herumkutschert zu werden, um überhaupt mal zu schlafen (habe leider 2 leidegeplagte Freundinnen, die auf die Spaziertouren angewiesen sind, damit ihre Zwerge am Tag mal schlafen)

Ansonsten drehen wir aber auch täglich unsere Runde - einfach damit auch Mama sich die Beine vertreten kann und mal was anderes als die 4Wände sieht ;-) und eben, damit Zwerg frische Luft bekommt #freu

  • 1
  • 2