Klammerregeln!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von muttiator 04.12.09 - 14:59 Uhr

Klammerregeln (NFP-heute, S.40):


>Wie erkennt man eine Störung?

Eine >>Störung<< ist ein erhöhter Temperaturwert, der aus der üblichen Schwankungsbreite des Tiefenlagenniveaus herausragt und der durch ein Ereignis erklärt werden kann, das als möglicher Störfaktor (s.unten) gilt.


Wie geht man mit möglichen Störfaktoren und Störungen um?

> Zunächst einmal ist es wichtig, die verschiedenen MÖGLICHEN EINFLUSSFAKTOREN zu KENNEN.

> Dann ist es notwendig , sie AUF DEM ZYKLUSBLATT FESTZUHALTEN. Dafür ist die Spalte >>Störungen/Besonderheiten vorgesehen.

> Die Chance eines sicheren Umgangs mit der Temperaturkurve liegt an dann im KENNENLERNEN DER INDIVIDUELLEN REAKTIONSWEISE auf den jeweiligen Einflussfaktor, der bei der einen Frau den Kurvenverlauf stören kann, sich aber bei einer anderen nicht auswirkt.



Zu diesen MÖGLICHEN STÖRFAKTOREN zählen:


- Fehler oder Veränderung der Messweise
- Unterschiedliche Messzeiten
- Nacht- und Schichtdienst
- Erkrankungen, Unpässlichkeiten und Medikamenteneinnahme
- Einflüsse des Alltags oder Abweichungen von den üblichen Lebensgewohnheiten z.B.
> kurze, gestörte oder unruhige Nächte,
> ungewohnt spätes Zubettgehen,
> ungewohnter Alkoholgenuss,
> Feiern spät Abends,
> Essen am späten Abend,
> Stress, psychische Belastung,
> Umgebungswechsel (Reisen, Klimawechsel, Zeitverschiebung)

Beitrag von ellenhirth 04.12.09 - 15:09 Uhr

Habe ich also den Wert von gestern richtig ausgeklammert oder?Habe die nacht unruhig und nicht durch geschlafen war ständig wach hatte durst und habe öfters ausgesessen im Bett.

Lg Ellen

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=463600&user_id=768356

Beitrag von muttiator 04.12.09 - 15:11 Uhr

"Eine >>Störung<< ist ein erhöhter Temperaturwert, der aus der üblichen Schwankungsbreite des Tiefenlagenniveaus herausragt"

Ragt er heraus? #schein

Beitrag von ellenhirth 04.12.09 - 15:15 Uhr

Nee nicht wirklich ne also doch keine STörung ich weiß aber das meine Tempi sich immer leicht erhöht wenn ich Schlafstörungen habe würde hier ja hin kommen 0,1°C weniger würde ja auch noch passen für Anstieg nach ES.
Was meinst du denn hatte ich meinen ES gestern?

Beitrag von muttiator 04.12.09 - 15:22 Uhr

Der Wert passt so wie er ist und stört kein bisschen.
Du hattest sogar viele Werte in der Höhe.
Schreib auf wie lange du geschlafen hast und wie du dich beim aufstehen gefühlt hast.
Wenn du in Zukunft den selben Störfaktor hast mit der selben Schlafdauer usw. darfst du nicht klammern, auch wenn der Wert höher ist als alle anderen.

Diesen Störfaktor (mit der Notiz dazu) kannst du auch in Zukunft ausschließen und muss nicht geklammert werden!

Beitrag von muttiator 04.12.09 - 15:25 Uhr

P.s.: Ob das nun dein ES war wird sich zeigen, ich denke aber das deine Temp bald hoch geht.

Dein ZS ist ja nun schlechter von der Qualität.


LG

Beitrag von herzblatt77 04.12.09 - 17:34 Uhr

Wenn ich danach gehen würde, könnte ich jeden Tag ausklammerm #schmoll#schmoll

LG
Tamara