Habt Ihr auch immer Probleme mit den Ohren in der SS?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mami-1984 05.12.09 - 09:50 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

es geht schon wieder los. Vor ein paar Monaten hatte ich schonmal eine schlimme Ohrenentzündung. Das waren wirklich die Schmerzen meines Lebens!! Jetzt fängt es wieder an. Der HNO hatte damals gemeint wg Wassereinlagerungen oder so... ??
Kennt das jemand? Jetzt hat hier in der Nähe keiner Notdienst, muss also bis Montag warten. Hab Angst das es wieder so unerträglich wird, u bei mir kann es ja jeden Tag zum entbinden werden, da kann ich sowas nicht ertragen :-[
Wisst Iht was ich vorbeugend machen kann, damit die Entzündung bis Montag nicht schlimmer wird?

Danke und l.g. Sonja 38.SSW

Beitrag von stefkad 05.12.09 - 10:23 Uhr

Kenne das auch, ich habe gehört es liegt an den geschwollenen Schleimhäuten im Ohr.. Habe schon immer sehr empfindliche Ohren und seit der Schwangerschaft öfter Ohrenschmerzen, aber zum Glueck keine richtige Entzündung.. Was bei mir richtig gut hilft ist Knoblauch,ein Stückchen ins Ohr stecken und Watte drauf, riecht zwar unangenehm und brennt dann auch etwas, hat mir bisher aber immer wirklich gut geholfen ;)

Steffi SSW 34

Beitrag von romance 05.12.09 - 11:22 Uhr

Hallo,

ich habe keine Entzündung oder so, Gott sei Dank.

DAs einzige das mein li. Ohr immer pochert, so als wenn ich mein Puls hören würde. Und das ist bei mir fast 24. Std...das kann echt nerven. Was es ist, konnte mir keiner sagen und ich bin zu faul zum HNO Arzt zu gehen.

LG Netti

Beitrag von titu80 05.12.09 - 11:50 Uhr

Ach ich bin erleichtert, dass noch jemandem so geht. Bei mir pocht auch seit dem 4. oder 5. Monat das linke Ohr, höre also den Puls. Grausam, den ganzen Tag.

War schon beim HNO, der meinte, er kann es nicht genau sagen, vermutet aber, dass aufgrund der erhöhten Blutmenge, die jetzt durch den Körper gepumpt werden muss und eventuell durch eine Verengung aufgrund eines nicht intakten Halswirbels dieses Pochen entsteht. Sollte nach der Entbindung weg sein.

Beitrag von romance 05.12.09 - 11:52 Uhr

Dann kenne ich ja die Antwort schon aber hatte mir das auch so ähnlich gedacht.

Da ich kein Buthochdruck habe und der Neurologe am Mittwoch mir nichts sagen konnte. War dort wegen eine andere Geschichte und dachte, ich frage mal nach. Die Hebi konnte mir auch nichts sagen.