Wie lange dauert die Orale Phase?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sommerrain 06.12.09 - 07:21 Uhr

Hallo,

die Frage steht ja schon oben. Adrian ist jetzt 6 Monate alt und besabbert immer noch seine ganze Spielzeugkollektion. Mittlerweile sind im Unterkiefer auch die ersten beiden Zähnchen durch.

Wir haben Bilderbücher von Ravensburger Ministeps aus Karton die wohl ab 3 Monate sind. Sobald er die in die Händchen bekommt beißt er rein. Auch zusammen anschauen geht nicht. Er kämpft mit mir solange, bis er er es schafft das Buch in seinen Mund zu befördern. Dabei würde ich so gerne mit Ihm die Bücher anschauen.

Wann wird das denn besser? Ich kenne das von meiner kleinen Nichte nicht so extrem. Meiner futtert auch seinen Pulloverärmel wenn sonst nichts anderes zum besabbern da ist #kratz

LG Rhea mit Adrian 6 Monate

Beitrag von paulsliebling 06.12.09 - 07:37 Uhr

Hallo,

ich weiß nicht wie lange die orale Phase dauert. Bei uns ist es GENAU SO wie du es beschreibst und Florian ist jetzt etwas über 8 Monate.

LG Janine

Beitrag von rowan855 06.12.09 - 08:25 Uhr


Guten Morgen :-)

Ich kann leider nur von meiner Maus sprechen, die ist 13 Monate und bei ihr fängt die orale Phase so gaaaanz langsam an abzuklingen. Mittlerweile MUß nicht mehr allles in den Mund, vorzugsweise aber schon. :-p

Denke mir, irgendwann wird das schon verschwinden.

Das Problem mit den Büchern hatte ich auch, keine Chance sich eines gemeinsam anzuschauen, oder ihr vorzulesen, sie ist halt immer auf Achse. Stillsitzen ist da nicht. Im Moment geht es und sie bleibt mal für einige Minuten auf unseren Schoß und schaut sich mit uns zusammen Fühlbücher an. Sind zwar ab 19 Mon. doch ihr ist das egal ;-)

bye Rowan, mit einer noch schlafenden Mara

Beitrag von londonaftermidnight 06.12.09 - 08:28 Uhr

hallo,mein jüngster ist gerade 1 jahr geworden und steckt auch noch alles in den mund,inklusive draußen den sand und matsch.freue mich auch schon wenn das endlich aufhört,die bücher vom großen leiden auch.lg michaela

Beitrag von martinee2 06.12.09 - 08:45 Uhr

hallo,

das kann man echt nicht so sagen.
meine maus (4 Jahre) hatte eigentlich nie so eine orale Phase. Höchstens mal Sand.
Die KLeine einer Freundin dagegen hat bis sie zwei war ALLES in den Mund gesteckt.
Mein KLeiner jetzt ist genauso wie dein Sohn, da muss man echt alles wegstecken.

lg

Beitrag von majasophia 06.12.09 - 09:16 Uhr

die orale phase wird ja eigentlich von der analen phase abgelöst; das ist die phase, wo die kleinen dann lernen herr über ihre ausscheidungen zu werden..sprich wenn sie aufs töpfchen gehen, d.h. dass das locker mal bis zum 2./3. Lebensjahr dauern kann...da ja eh jedes kind anders ist, muss man mit allem rechnen!

Beitrag von bibabutzefrau 06.12.09 - 09:20 Uhr

bei meiner Tochter dauerte es ewig.sie hat mit 3,5 noch alles in den Mund genommen#gruebel

bei meinem Sohn hörte es mit 1,5 schlagartig auf.

Gruß

Beitrag von sabine312 06.12.09 - 10:05 Uhr

Hallo!

Kann dir leider auch nicht sagen, wie lange es dauert. Meine ist erst 5 Monate und fängt grade richtig an. Auch so wie du es beschreibst.

Bei meiner ist es so: Wenn jemand Zeitung, Prospekte oder Ähnliches anschaut, dann will sie es unbedingt auch. Wenn sie es richtig Mund zieht und man es ihr wegtut, dann wird sie richtig sauer und zerreist das Zeug dann. :-)

Wir haben so ein Buch mit Tierbabys zum Fühlen, das gefällt ihr ja mal überhaupt nicht. (vielleicht, weil sie einen "echten" Hund zum Anfassen hat).

Ich hab noch ein große Buch (etwas größer als DIN A4) da sind die Bilder gemalt und ganz helle Farben und das gefällt ihr total gut. Da sitzt sie auf meinem Schoß und hört wenigstens ne zeitlang zu bzw. erzählt mit mir. Das versucht sie nicht zu greifen. Warum das so ist frag ich mich auch immer wieder.

Viel Glück weiterhin

Grüße Sabine mit Melina

Beitrag von rmwib 06.12.09 - 11:22 Uhr

So um den 1. Geburtstag rum wird es langsam weniger.

Beitrag von nina4175 06.12.09 - 11:41 Uhr

Endet sie bei Männern überhaupt?

So mit ungefähr 1 Jahr wurde es bei uns besser.