SST morgens oder abends?Soooo großer Unterschied?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tini0705 06.12.09 - 19:48 Uhr

Abend Mädels....

ich hab da mal ne Frage die mich wirklich interessiert....

habe Freitag und gestern Abend einen sst gemacht....(nmt am Freitag) beide negativ...(25er und 10er)

Nun meinen einige ich sei "selber Schuld" weil ich die test Abends gemacht habe und nicht mit morgen pipi....

Aber macht das wirklich soooooo einen Unterschied???
Mens ist noch immer nicht in sicht...mir ist übel ohne ende, ich hab sodbrennen und ab und an ein pieksen im ul....

Ich muss zugeben...das fühlt sich s an....ABER kann auch sein das mein zyklus sich verlängert....alles verwirrend...#kratz

Aber was meint ihr nun? Habe das ganze i-net durchgeforstet....da steht zwar immer das es besser ist, aber ich denke das es auch abends hätte pos sein müssen...

Bei meinem ersten sohn hab ich auch abends getestet...der war auch pos...zwar nur schwach aber immerhin (gut, ich war auch schon nmt +7)

Liebe Grüße und Danke !

Tini+ Jason

Beitrag von zaubermaus211 06.12.09 - 19:51 Uhr

Gerade am Anfang der Ss ist es besser morgens zu testen, weil dein Urin konzentrierter ist.. Später macht es keinen Unterschied ob morgens oder abends!!
LG

Beitrag von mel84xx 06.12.09 - 19:52 Uhr

Am besten ist es wenn du lange nicht auf WC warst....nur deswegen sagt man das man Morgens testen soll!

Beitrag von katha123 06.12.09 - 20:07 Uhr

Hi,
in meiner letzten SS hatte ich morgens zuhause neg getestet und mittags beim FA (hatte dort Vorsorgetermin) positiv. War beides ein 10er Test.
Würde also eher sagen: Je länger nach der Befruchtung desto besser!
lg
katha