Cool Twister mit avent Flaschen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von -silke- 06.12.09 - 21:30 Uhr

Frage steht ja schon oben. Geht das?
danke

Beitrag von zauberfee76 06.12.09 - 22:13 Uhr

Ja, das geht.

Aber ich finde den CoolTwister nicht gut. Bei uns war das Wasser hinterher immer zu kalt.

Wir haben uns dann einen Wasserkocher mit Temperaturwahl (Aquagrad von DirtDevil) gekauft. Abends voll machen, aufkochen, abkühlen lassen und dann nur noch kurz auf die gewünschte Tempi einstellen und erwärmen. Wir finden das Teil super.

LG
Zauberfee + Nina (03.05.09)

Beitrag von gussymaus 07.12.09 - 13:54 Uhr

ich kann mir auch kaum vorstellen, dass diese doch recht teure gerät so gut ist...

wir haben im wasserkocher immer abgekochtes wasser stehen, das ist ruck zuck aufgewärmt, und wenn es doch etwas zu warm geworden ist wird es mit kaltem gemischt (hatte immer eine fläschchen abgekochtes beiseite stehen...) ich sehe keinen grund für derlei unnützes zeug so viel geld auszugeben...

also es geht sogar mict einem handelsüblichen billig-wasserkcoher ebenso gut. man muss den dreh eben einmal raus haben, wie bei jeder anderen methode auch...

Beitrag von skiddydelphi 07.12.09 - 18:29 Uhr

Genau: Man muss den Dreh erst mal raus haben.

Und viel schneller und Nervenschonender geht es eben mit dem Cool Twister.

Und wenn er so unnütz wäre, wie Du schreibst, warum wird er dann von sehr vielen Hebammen empfohlen??
Und das ist nicht nur so geschrieben, sondern ne Tatsache, dass viele Hebammen dieses Teil empfehlen!

Und soooo teuer ist der jetzt auch nicht...

Beitrag von zauberfee76 07.12.09 - 23:04 Uhr

Unsere Hebamme hat den nicht empfohlen....

Und - der Aquagrad-Wasserkocher hat bei Ebay auch nur 35 EUR (neu!) gekostet, also nur unwesentlich mehr als der CoolTwister.

Beitrag von skiddydelphi 08.12.09 - 08:27 Uhr

Der Wasserkocher ist auch wirklich gut! Kenn den auch.... Aber für unterwegs? Da dann liber den Twister, der übrigens 27 Euro kostet und ich hab was für daheim und unterwegs :-p

Ich hab ja auch nicht gesagt, dass ihn alle Hebis empfehlen, sondern viele! ;-)

Beitrag von gussymaus 16.01.10 - 10:23 Uhr

30€ findest du nicht teuer? für ein hilfsmittel das mit etwas übung völlig unnötig ist finde ich das eine menge geld...

und wenn ich bedenke dass von 20€ ganze familien einen tag leben müssen, bzw einzelpersonen fast eine woche, dann finde ich es irgendwie höhnisch zu sagen " kostet doch nicht viel"... schön, wenn es für dich so ist. wenn 20€ für dich peanuts sind - aber dann brauchst du ja auch nciht über den nutzen nachdenken... kaufs dir doch einfach und probiers aus...

ich finde 20€ eine menge, eigentlich ZUviel geld für eine aufgabe, die man auch völlig ohne hilfsmittel erledigen kann... und das in der selben zeit..

Beitrag von skiddydelphi 16.01.10 - 13:06 Uhr

Was geht denn mit Dir ab? #kratz

Natürlich ist es für eine Familie, die rechnen muss, viel Geld. Aber es ging um den Preisvergleich in Hinblick auf den Wasserkocher.

Nicht darum ob 30 Euro viel oder wenig Geld ist.

Bitte lies erst genau, bevor Du mich so von der Seite anmachst!

Beitrag von gussymaus 17.01.10 - 12:23 Uhr

so würde ich nun aber die diskussion nicht vertsehen... und selbst wenn: auch im verhältnis zu einem wasserkocher den man regeln kann finde ich das teuer... meiner war billiger als dieses twister ding...

meiner ist zwar nicht dieses markengerät, sondern einer von lidl oder aldi, aber den kann man auch prima regeln, wo das wasser wie heiß ist hat man ja schnell raus, auch ohne genaue temperaturanzeige/einstellung... wir brauche nihn meist für cappuccino usw und da braucht das wasser auch nicht blubbernd heiß sein und so lässt sich auf dauer bei vielen dingen energiesparen. nicht nur wegen des geldbeutels sondern auch wegen der umwelt..

Beitrag von skiddydelphi 17.01.10 - 15:00 Uhr

Aber an Deiner Schreibweise erkenne ich, dass Du verstanden hast, dass ich sicherlich auf niemanden herabschaue.

Und es ging um einen bestimmten Wasserkocher, dessen Preis genannt wurde und der war doch noch teuerer als der Cooler.

Des weiteren denke ich, dass derjenige, der den Beitrag eröffnet hat sich ebenfalls nicht so viele Gedanken um den Preis für dieses - in meinen Augen Klasse Teil - macht. Und wenn man es sich leisten kann, dann finde ich ihn persönlich nicht so arg teuer. Aber nur dann. Es geht wirklich nicht darum, ob 30 Euro viel oder wenig Geld ist (ich hoffe mich verständlich auszudrücken - ist oft etwas schwierig beim Schreiben)

Nur in einem muss ich Dir widersprechen:
Energiesparen in Hinblick auf Aufkochen kann ich nicht wenn ich ein Fläschchen zubreite. Denn dieses Wasser muss erst einmal ganz abgekocht werden, bevor ich es hierfür benutzen kann.

Ich möchte wirklich niemanden persönlich "runter machen" - vor allem nicht, wenn man es schwerer hat finanziell.

Lieben Gruß und noch einen schönen Sonntag :-D

Beitrag von gussymaus 23.01.10 - 17:38 Uhr

"Nur in einem muss ich Dir widersprechen:
Energiesparen in Hinblick auf Aufkochen kann ich nicht wenn ich ein Fläschchen zubreite. Denn dieses Wasser muss erst einmal ganz abgekocht werden, bevor ich es hierfür benutzen kann."

man kann schon abgekochtes wasser kalt aufbewahren... sonst ginge thermoskanne ja auch nicht, da ist es dann auch nicht mehr frisch abgekocht... es geht ja drum das wasser einmal ganz keimfrei zu machen, wenn man es dann hygienisch aufbewahrt (also z.B. in einem verschlossenen frischen babyfläschchen) kann man es auch ohne erneutes aufkochen für babynahrung verwenden.. und auch wasser das im wasserkocher steht (bei fläschchenkindern ja maximal 3 oder 4 h) kann in einem sauberen haushalt nicht so unhygienisch sein, dass man es nochmal abkochen müsste...

ich fühle mich nicht runtergemacht ;-) ich habe nur immer sorge, dass andere das sind, denn lange zeit hätte ich mir den stiefel angezogen, und hötte mir gewünscht dass mir mal jemand aus der seele spricht...

und auch wenn ich es mir leisten könnte: ich würde weder solch einen wasserkocher noch so ein cool-dings kaufen... meine kinder haben bisher eh kein fläaschchen bekommen, und die fläschchen die ich für andere kinder (vor und nach meinen eigenen) zubereitet habe, habe ich auch ohne solche hilfsmittel gut hinbekommen, hygienisch absolut einwandfrei... mit der kaltes-wasser-in-flasche und heißes aus dem kocher-methode...

Beitrag von gussymaus 23.01.10 - 19:27 Uhr

ich will übrigens niemanden anmachen... nur über sinn und/oder unsinn gewissser anschaffungen diskutieren... und da fällt dieses teil mMn unter geldverschwendung...

trotzdem viel spaß damit ;-)

Beitrag von skiddydelphi 25.01.10 - 21:08 Uhr

Immer wenn ich diesen Beitrag mit Sicherheit vergessen hab kommst Du wieder #rofl

Du gefällst mir ;-)

Also, dann hab ich da was falsch verstanden. Ich dachte, Du meintest, man muss das Wasser von Beginn an nur auf die benötigte Temperatur erwärmen. Aber das war wohl anders gemeint.

An der Hygiene zweifel ich auf gar keinen Fall!

Ich denke es geht auch nicht darum, ob man dieses Teil benötigt. Natürlich geht es ohne auch - aber mit gehts halt einfacher.

Habe beides versucht und mir ist das Rumexperimentieren bis die Flasche evtl die richtige Temperatur für das Milchpulver hat zu umständlich und dauert zu lang. Bis dahin hat sich mein Zwerg immer schon heißer geschrieen gehabt und war ganz rot und heiß im Gesicht #schock
Warum soll ich dann die Möglichkeit nicht nutzen und mir so ein Teil kaufen (wenn ich nicht so arg aufs Geld schauen muss) und die Flasche schneller fertig haben?

Die meisten mischen ja so, dass es halt handwarm ist. Wie Du sicher weißt, benötigt man für das Pulver jedoch eine ziemlich genaue Temperatur.
Die würde wiederrum bedeuten, dass ich auch noch zusätzlich mit einem Thermometer messen muss.

Da wird es dann doch langsam umständlich und langwierig.

Und ich mache es ja nicht nur ein paar Mal im Monat, sondern täglich mind. 5mal über mind. 6 Monate (sicher länger....)
Und da macht es einem der Twister halt einfach. Er kühlt auf die benötigte Temperatur runter (je nach Einstellung auf unterschiedliche Temperaturen) und die Flasche ist mit bereits vorgekochtem Wasser (welches auch ich vorkoche in der Früh und dann in die Thermoskanne umfülle :-p) ín maximal 2 Min (eher kürzer) komplett trinkbereit. #huepf

Wie gesagt, der Cool Twister ist sicher keine Notwendigkeit, aber wer es sich leisten MÖCHTE, wird seine Freude dran haben.

Meine Freundinnen waren bisher alle so begeistert, dass sie sich den ebenfalls zugelegt haben. Also, die, die Flaschenkinder haben ;-)

Freue mich auf die nächsten Antwort von Dir :-D

Lieben Gruß und einen schönen Abend Dir & Deiner Familie

Beitrag von gussymaus 20.02.10 - 11:50 Uhr

also ich habe ja nun schon einige flaschen gemacht, wenn auch zum glück nicht für meine eigenen kinder, aber sooo genau musste die temperatur da nicht sein... etwas mehr als handwarm, 50° steht auf der packung, das ist so, dass es gerade etwas unangenehm warm auf meiner haut ist, und dann halt das pulver rein und schütteln, hat immer gereicht.. hinteher wird aufgefüllt... und wenn es vioelleicht ein oder zwei grad zu kalt war hat die kinder die ich füttern durfte das nicht gestört...

wie dass du dich über mein gestänker freuen kannst ;-) aber ich rege so gerne zum nachdenken an... du hast deine entscheidung getroffen, aber wie viele kaufen tausend sachen, de sie sich eigentlich nicht leisten können, ohne wirklich über ihren sinn nachzudenken?! ich hoffe immernoch mal einige von diesen zu erwischen... obs klappt?! keine ahnung...

schönes WE....

Beitrag von matell 07.12.09 - 07:59 Uhr

hallo silke!

das funktioniert wunderbar! hab mir samstag einen gekauft und es gleich getestet! hab nämlich auch nur aventflaschen zu hause.
ich finde das teil super... bei mir ist es nicht zu kalt geworden.

lg
matell

Beitrag von 2009mami 07.12.09 - 10:24 Uhr

Wir finden den Cool Twister auch toll und benutzen auch Aventflaschen. Klappt alles super!!

Beitrag von skiddydelphi 07.12.09 - 18:26 Uhr

Absolut empfehlenswert der Cool Twister!! Bei uns wird das Wasser immer genau richtig
(außer Madame kann sich nicht entscheiden und wir müssen in kürzester Zeit 4 Flaschen neu machen, dann kühlt er natürlich irgendwann nicht mehr richtig)

Und ja, wir haben auch nur Avent und das geht super! Ich weiß gar nicht, woher das kommt, dass der nicht auf den Avent-Flaschen passen soll?? #kratz

LG
Nina