Und die Geschwister vom Patenkind?

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von raute77 09.12.09 - 15:23 Uhr

Hallo Ihr,

ich bräuchte auch mal Euren Rat bzgl. eines Weihnachtsgeschenks. Ich habe in diesem Jahr ein Patenkind bekommen und würde ihm gerne etwas zu Weihnachten schenken. Er ist das Kind von Freunden und hat noch zwei Drillingsgeschwister. Würdet Ihr allen das gleiche schenken?
Oder den anderen beiden eine Kleinigkeit? Oder sogar nur dem Patenkind etwas?

Ich bin unsicher und wäre über Eure Meinung dankbar.

Liebe Grüße,
Raute

Beitrag von vreni5 09.12.09 - 15:42 Uhr

Hallo!

Bei uns gibt es eine ähnliche Situation. Wir habe von 4 Geschwistern 2 Patenkinder. Unsere Patenkinder bekommen immer ein etwas grösseres/teureres Geschenk oder einen Betrag auf´s Konto. Die anderen 2 bekommen immer eine Kleinigkeit so um die 10/15 Euro. Ganz ohne fänd ich blöd, man war ja schliesslich selber mal Geschwisterkind;-)

LG

Vreni

Beitrag von raute77 09.12.09 - 16:09 Uhr

Hallo Vreni,

danke schön! Ich glaube, so werde ich es auch machen...
LG,
Raute

Beitrag von die-ohne-name 09.12.09 - 17:40 Uhr

Hallo,

bei uns war es auch immer so, ich bin selbst keine Patentante, aber wir haben immer von unseren Paten etwas größeres bekommen, die Schwester ne Kleinigkeit.

Lieben Gruß

Beitrag von maja1998 09.12.09 - 17:48 Uhr

Hi,

also ehrlich?
Solange sie so klein sind und ja noch nichts mitbekommen, würde ich nicht dreifach kaufen. Vielleicht könnt ihr euch unter den Paten absprechen?
Später würde ich dem Patenkind ein großes Geschenk machen, den anderen ne Kleinigkeit (5 Euro) mitbringen. Geht ja sonst irre ins Geld!
Vielleicht könnt ihr euch ja auch untereinander diesbezüglich absprechen.

LG maja

Beitrag von 0908578 09.12.09 - 19:04 Uhr

Hallo,

vor diesem Problem stehen ich auch jährlich mehrmals.

Wir haben ein Patenkind welches noch einen Zwillingsbruder hat. Angedacht war von uns immer, das das Patenkind etwas größeres oder eben ein Geschenk mehr bekommt als der Bruder.
Aber inzwischen ist es fast gleich, naja, dafür eben nicht mehr ganz so viel bzw. ganz so teuer. Aber schade finde ich es schon ein bißchen da ich so unser Patenkind ja gar nicht für uns herraus heben kann.

Unser zweites Patenkind hat noch einen größeren Bruder und da halten wir es schon so, das der Bruder "nur" ne Kleinigkeit bekommt und unser Patenkind etwas größeres. Im Gegenzug bekommt der Bruder von seinen Paten etwas größeres und der Kleine ne Kleinigkeit.

Sprecht euch doch entweder mit den Paten oder den Eltern mal ab, gerade jetzt zu "Beginn" ist das doch einen gute Gelegenheit. Es geht ja nicht nur ums Schenken.

LG Tanja

Beitrag von isi-maus 10.12.09 - 08:54 Uhr

Hallo,

unsere Zwillinge haben auch verschiedene Paten. Meistens bekommen sie etwas, was sie gemeinsam benutzen können, also ein schönes Spiel o.ä.
Das würden wir ja auch nicht wirklich doppelt brauchen!
Und wenn es dann doch mal ein spezielles Spielzeug fürs Patenkind gab, dann hat der andere meist auch eine Kleinigkeit bekommen.
Ich denke, bei Drillingen ist das ähnlich. Schenk doch einfach etwas, was alle drei gut zusammen spielen können!

Bei mir ist die Lage ähnlich, ich habe seit diesem Jahr auch ein Patenkind mit einem "großen" Bruder. Der bekommt natürlich dann zu Weihnachten auch eine Kleinigkeit, aber vielleicht für 5 Euro oder so, das Reicht. Schließlich hat er ja auch eigene Paten, die ihm etwas schenken.

Liebe Grüße
Isi

Beitrag von raute77 11.12.09 - 22:42 Uhr

Danke Euch allen!!!
LG,
Raute