Sooooviel Wasser - 39. ssw - keiner macht was

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sandrich 10.12.09 - 11:26 Uhr

Hallo...

also bald kann ich nicht mehr, habe derart starke Wassereinlagerungen, das wird von Tag zu Tag schlimmer. Nichts hilft mehr, habe schon Löcher wenn ich nur meine Füße oder Beine etwas fester anfasse...
FA macht nichts, habe nicht mal Kompress.strümpfe bekommen. Hochlagern bringt garnichts mehr..

Wenn man sich wegen der spannenden Haut kaum noch bewegen kann und nachts wegen Rückenschmerzen garnicht mehr in den Schlaf kommt, müssten dann die im Krankenhaus nicht auf Wunsch einleiten? Oder gibt es andere Maßnahmen?

Das Kind hat bereits ein geschätztes Gewicht von 3700 gr !!! Ich weiß wirklich nicht mehr weiter.... Man wird einfach so damit allein gelassen, werde heute abend mal die Hebamme befragen#zitter

Bin ET-11

Gruß
Sandy




Beitrag von 19jasmin80 10.12.09 - 11:29 Uhr

Ups das klingt besorgniserregend. Ich wär direkt im KH.
In meiner 1. SS hatte ich 20kg Wasser und das tat unheimlich weh :( ich kann Dir also nachempfinden.

Beitrag von ellillein 10.12.09 - 11:29 Uhr

sicherlich sind die letzten Tage vor ET nicht unbedingt die schönsten. aber es sind ja nicht umsonst 40 wochen. halte durch und lass deinen wurm entscheiden, wann er kommen will.............


Grüßle ellillein et-2#liebdrueck

Beitrag von qrupa 10.12.09 - 11:31 Uhr

Hallo

ich würde dir auch raten dringend deine hebamme anzurufen. man kann eien ganze menge gegen Wassereinlagerungen machen, aber da ist man beim FA meist wirklich an der falschen Adresse. hebammen können da viel besser udn effektiver helfen

LG
qrupa

Beitrag von anja1971 10.12.09 - 11:37 Uhr

Du Arme. Ich kenne das aus meiner 1. SS. Meine Beine sahen aus wie die eines Elefanten. Ich konnte 3 Liter Wasser am Tag trinken und kaum aufs Klo - das ging direkt in den Körper. Unter der Geburt wurde es sogar noch schlimmer!!!!!

AAABER: Halte durch, bei mir war das meiste Wasser schon einen Tag nach der Geburt wieder weg.

Beitrag von bjerla 10.12.09 - 11:38 Uhr

So ging es mir auch. Hatte auch viel Wasser. Auch Akupunktur usw. half nicht. Nur wenn ich in der Wanne lag, gings mir gut. Bin jeden Abends ins Wasser. So wars erträglich. Gewicht meiner Kleinen war auf 4300g geschätzt Ende der 39.ssw.
Vorher einleiten oder so wollte auch keiner. Schon gar nicht wegen dem Wasser. Aber wegen dem Gewicht vom Kind entschied ich mich für einen KS bei 39+6.

Frag ruhig mal deine Hebi.

LG

Beitrag von olle-deern 10.12.09 - 11:59 Uhr

Hallo,
oh man, ich fühle mit dir. In meiner ersten SS hatte ich soviel Wasser, ich konnte kaum noch laufen.
Meine Hebamme hat mich akupunktiert, das hat wenigstens einige Stunden ein kleines bisschen erleichterung geschaffen. Die Strümpfe haben nur bewirkt, dass ich anstatt morgens um acht dann eben erst um zehn total aufgeblähte beine hatte.
Eingeleitet wurde bei mir wegen dem Wasser nicht, unsere Maus war 11 Tage drüber....
Dir alles Gute!

Beitrag von uvd 10.12.09 - 12:25 Uhr

was du tun kannst:

- Salzuzufuhr erhöhen (bei 90 kg Gewicht z.B. bis zu 3 Teelöffel/Tag)
- Eiweißzufuhr erhöhen
- Vitamin-B-Zufuhr erhöhen
- Solebäder machen (Salzwasser mind. bis über Nierenhöhe)
- Stützstrümpfe tragen (gibts im Sanitätshaus)
- Akupunktur
- viel Trinken
- KEINE entwässernden Nahrungsmittel, Tees oder Medikamente!

sollte keine besserung eintreten, individuelle beratung bei den http://www.gestose-frauen.de machen lassen.
Tel: 02835-2628, vormittags zwischen 9.00 und 12.00 Uhr
hierzu Mutterpass bereithalten

gute Besserung!