Übelkeit/Erbrechen : ab wann Einweisung ins KH?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lauramarei 10.12.09 - 12:58 Uhr

Hallo zusammen,

bereits die letzten Tage habe ich euch bezüglich der Übelkeit geschrieben.

Es hilft absolut gar nichts; egal was ich esse/trinke es kommt so wieder raus. Ich schaffe es nicht mal mich aufrecht hinzusetzen ohne das der Kreislauf schlapp macht und ich erneut erbreche.

Ich mache mir wirklich Sorgen da ich schon abgenommen habe und ich absolut nicht mit der Übelkeit klar komme. Jegliche Tips/Medikamente habe ich bereits versucht.

Gestern bin ich deshalb zum FA. Die Arzthelferin am Telefon meinte, ich solle sofort vorbei kommen und ich würde an den Tropf kommen. Der FA hat allerdings nur einen Ultrschall gemacht. Als ich ihm sagte, das ich nicht mehr kann und nur erbreche hat er mich krank geschrieben. Zwar eine Hilfe, da arbeiten unmöglich ist, aber hier zu Hause komme ich so auch nicht mehr klar.

Was würdet ihr tun?Nochmal beim FA anrufen? Direkt ins KH fahren? Versuchen durchzuhalten?

Liebe Grüße

Beitrag von qrupa 10.12.09 - 13:01 Uhr

Hallo

du kannst dir auch eine Hebamme suchen. Oft können die z.B. mit Akkupunktur noch einiges ausrichten. Und sie kann dir auch sagen ob du besser in die Klinik fährst, wenn dein FA sich nicht richtig kümmert

LG
qrupa

Beitrag von babycherry 10.12.09 - 13:10 Uhr

ich würd nochmal mit dem FA sprechen, denn wenn du gar nix drin behälst, auch trinken nicht, kann es schnell auch gefährlich werden für dich

Beitrag von 2007.shady 10.12.09 - 13:13 Uhr

Huhu,

also, wenn Deine Übelkeit so extrem ist, würde ich nochmal beim FA anrufen und Deine Beschwerden genau schildern.
Nur krankschreiben hilft Dir ja auch nicht weiter! Sollen die das doch mit dem Tropf endlich mal machen!
Würde sonst sogar überlegen, mal einen anderen FA zu konsultieren.

Ich wünsche Dir alles Gute!#liebdrueck

Beitrag von finjen 10.12.09 - 13:32 Uhr

Hallo,

also ich wuerde an deiner Stelle ins Krankenhaus und du wirst sehen da bekommst du gleich eine Infusion mit allen wichtigen Naehrstoffen. Mir ging es damals genauso und nur das hat auch wirklich geholfen. Ich musste dann auch eine Woche da bleiben, weil es nicht besser wurde und dann ging es wieder aber auch nur fuer ein paar Tage und dann durfte ich fuer ganze 5 Wochen mein Zelt im Krankenhaus aufschlagen, aber ich hatte es besseres Gefuehl, weil ich am Tropf hing und meine Baby alle wichtigen Nährstoffe bekommt, die wichtig sind ... und ich hatte nicht ständig so ein ungutes Gefühl.
Und schau das stand im Netz noch dazu: "Dieses sogenannte unstillbare Schwangerschaftserbrechen ist eine ernsthafte Erkrankung und muss stationär behandelt werden.


Sorry etwas lang, aber ich verstehe dich sehr gut.
Gehe doch bitte ins Krankenhaus.
Die koennen Dir wirklich helfen.

Ich drücke Dir die Daumen das es besser wird.

Grüße
Finjen

Beitrag von hei28 10.12.09 - 13:34 Uhr

ich würde direkt ins KH fahren.Mir hatte auch gar nichts geholfen selbst die Zäpfchen nicht.
Du wirst sehen,so ne Infusion tut Dir ganz gut. Ich hatte auch elende lange mit Hyperemesis zu kämpfen.

Beitrag von lilian_h 10.12.09 - 14:23 Uhr

Hallo!

Mir ging es auch so schlecht. Konnte nichts essen und trinken. Ich habe innerhalb von 3 Wochen 8 kilo abgenommen. Bin 1 Woche lang jeden Tag zur FÄ für Infusionen gefahren. Nach 1 Woche hat sie mich dann ins KH überwiesen weil es nicht besser wurde.
Ich hatte 3fach plus Keton. Im KH haben sie mir erstmal nonstop Infusionen gegeben. Und es ging mir dann echt viel besser. Ich war 5 Tage im KH. Seitdem geht es mir jeden Tag besser. Ich kann jetzt wieder essen und trinken und muss auch nicht mehr brechen!
Kann nur empfehlen ins KH zu gehen, wollte ich zu erst nicht, aber es hat mir gut getan!

LG
lilian_h 13 -1 SSW


Beitrag von jule0211 10.12.09 - 14:26 Uhr

Hallo,

habe auch Hyperemesis gehabt und würde dir ebenfalls dringend empfehlen, eine weitere Meinung einzuholen, da dein Elektrolytehaushalt doch relativ schnell in den Keller gehen kann, wenn du noch nicht einmal mehr Getränke bei dir behalten kannst!!! Und das ist dann auch für das Kind nicht mehr soo lustig... Hat denn dein FA kein Blut abgenommen, um den Elektrolytgehalt im Blut zu messen oder irgendwelche anderen Schritte eingeleitet? Schon seltsam...

LG Jule