Verhütung nach Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von tweety111 10.12.09 - 19:26 Uhr

Hallo ihr,

ich muss jetzt auch mal zu euch kommen :-)

Und zwar bin ich noch schwanger, mein ET ist in 9 Tagen!

Und natürlich mach ich mir jetzt auch Gedanken über die Verhütung weil das bei mir nich so einfach ist.

Ich darf nicht hormonell verhüten und vor ner Kupferspirale hab ich irgendwie heiden Respekt.

Was gibts denn außer Kondomen sonst noch wo relativ sicher ist?

Bin auf eure Meinung gespannt!

Lg tweety

Beitrag von kleiner-gruener-hase 10.12.09 - 20:56 Uhr

Wir werden nach der SS wieder mit NFP und Kondomen verhüten. Ist bei richtiger Anwendung so sicher wie die Pille und mit Abstand eine der günstigsten Verhütungsmethoden überhaupt.

Beitrag von srilie 10.12.09 - 20:58 Uhr

Hallo Tweety,

warum hast du vor einer Kupferspirale heiden Respekt? Weil angeblich so viel schief geht?

Ich verhüte mit der Kupferkette, genannt Gynefix. Habe sie mir 5 Wochen nach der Geburt einsetzen lassen. Hält 5 Jahre und kostet nur 180 Euro. Das Einsetzen war schmerzfrei, der MuMu ist ja noch offen. Und der Pearl Index liegt sehr weit unten. Sie kann auch nicht wie die Spirale verrutschen, weil sie in der GMW fest hängt. Daher ist sie so sicher. Ich kann die nur empfehlen!

Wünsch dir eine tolle und schnelle Geburt#klee

Alles Gute und LG
srilie#blume

Beitrag von tweety111 11.12.09 - 09:12 Uhr

Hallo du,

vor der SS wollt mir meine ehem. FÄ die Kupferspirale nicht einsetzen wegen Infektionsgefahr, wenn man halt noch keine Kinder hat, aber welche will.

Wie ist das dann mit der Kupferkette? Spürst du die? Und wie sicher ist die dann, so wie Spirale?

Würd mich freuen wenn du dich melden würdest!

Lg tweety

Beitrag von srilie 11.12.09 - 17:59 Uhr

Das mit der Infektionsgefahr habe ich noch nicht gehört, mein FA meinte, dass die Gebärmutter groß genug sein muss um eine Spirale einsetzen zu können und wenn man noch kein Kind geboren hat, kann es sein, so wie bei mir, dass sie zu klein ist. Die Kupferkette spüre ich nicht, nein. Sie ist angeblich sicherer als die Kupferspirale, da sie nicht verrutschen kann, weil sie in der Gebärmutterwand festhängt. Die Kupferspirale dagegen hat ja diese "Arme" und kann somit verrutschen.

Die Kupferkette, Gynefix, kann nur nicht jeder einsetzen, weil diese in Deutschland noch nicht so geläufig ist.

Hier ein Link zum Gynefix-Forum:
http://www.razyboard.com/system/forum-shao-wo-und-wie-bekomme-ich-die-gynefix-1536277.html

Wenn du Fragen hast, melde dich bei mir!

LG
srilie#blume

Beitrag von enti1976 10.12.09 - 22:34 Uhr

hab eine Kupferspirale - ist okay, blutungen sind aber relativ stark (Bzw. sehr stark jeweils am 2. Tag)

NFP hab ich 5 Jahre lang gemacht, wollt ich nach der Geburt nicht, da erstens durch das Stillen evtl. lange kein Eisprung stattfindet (also?!? - kondom oder kein Sex?!?) bzw. der zyklus noch unregelmäßig ist. und außerdem macht sich auch schlafmangel in der Tempi-Kurve bemerkbar, weil es einen Eisprung zeigen könnte, wo gar keiner war (aber vielleicht danach, wenn man ishc dann sicher fühlt?!?) ist eine tolle sache, aber für gleich nach der Geburt nichts!! (Okay, am anfang sind kondome schon eine gute lösung, wenn man während des Wochenflusses sex haben möchte - da ist der Mumu noch offen, infektionsgefahr usw...)

diaphragma, lea, mit milchsäuregel relativ sicher

Beitrag von putput 12.12.09 - 21:51 Uhr

Wir verhüten seit einem Jahr (seit unsere Kleine da ist) mit Persona plus Kondomen.

LG putput

Beitrag von tweety111 13.12.09 - 10:28 Uhr

Hey,

und ich vermut mal erfolgreich oder :-)?!

Was is da besonders an denen?

Lg

Beitrag von putput 13.12.09 - 14:00 Uhr

Jawohl, erfolgreich.

Was ist besonders an was?

LG putput

Beitrag von tweety111 14.12.09 - 08:38 Uhr

Ich bin ja auch hohl #klatsch .... ich dachte das seien spezielle Kondome.

Dabei meintest du sicher Persona und Kondome in der Kombination oder?

Die Variante hab ich mir auch überlegt, ich denk dass ich es vlt auch so mach.

Beitrag von bienemelli25 14.12.09 - 22:22 Uhr

Hallo,

weiß nicht, ob du nochmal hier reinschaust, aber ich gebe einfach mal meinem Senf dazu.

Habe mir nach meinem 2.Sohn die Gynefix legen lassen und hatte nur Probleme. Dachte, dass ist mein Verhütungsmittel. Leider war es nicht so. Bin extrem anfällig für Blasenentzündung ( früher sehr häufig), hatte ständig welche mit der Gynefix. Mein FA meinte das könnte nicht davon kommen, aber ich bin überzeugt davon, denn ich habe sie mir dann nach 11 monaten ziehen lassen und siehe da, seitdem alles gut....

Jetzt verhüten wir mit Persona und Kondomen

lg Carmen

Beitrag von tweety111 15.12.09 - 07:04 Uhr

Hi,

ich glaub die Kombi von Persona und Kondomen is gar nich so schlecht oder? Hab mir das auch schon überlegt weil meine Freundin auch damit verhütet.
Und da ich eh auf alles was mit Hormonen verzichten muss find ich das gar keine schlechte Lösung.

Wenn man mit dem Persona genau aufpasst dann kann ja auch nix schief gehn oder??

Lg

Beitrag von putput 16.12.09 - 10:37 Uhr

Wir machen das halt so, dass wir an den "roten" Tagen auch wirklich die Finger voneinander lassen und an den "Grünen" Tagen noch zusätzlich das Kondom nehmen.

LG putput

Beitrag von tweety111 16.12.09 - 10:47 Uhr

Echt? Obwohl ihr "grün" habt? Warum?