Gestern Vorgespräch im KH

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von dami20 11.12.09 - 12:55 Uhr

Hallo...

Ich hatte gestern mein Vorgespräch(zwecks Abtreibung) im KH,da ich mich nun doch für eine Abtreibung entschieden habe.Gründe:zu viele starke Medikamente genommen,finanziell sehr ungünstig...
Bitte verachte mich dafür nicht!!!

Nun was ich sagen wollte...Die Ärztin hatte mit mir gestern alles besprochen,was bei den Eingriff passiert.Termin sollte der 15.12.sein...Sie machte Ultraschal und sagte auf einmal:Ich sehe nichts,weder Fruchthöhle noch sonste was...Nahm mein Blutwert ab und dieser fiel sehr niedrig aus...

Was bedeutet das?
Kann es sein das die Schwangerschaft nicht richtig intakt ist?
Mache mir nun trotzdem Gedanken,was wohl in meinen Körper vorgeht...
lg

Beitrag von caterina25 11.12.09 - 13:02 Uhr

Das bedeutet, dass Du nicht mehr schwanger bist.
In den ersten Wochen kann das ja passieren. Und somit brauchst Du ja nicht mehr hinzugehen am 15.12.
Alles Gute!

Beitrag von dami20 11.12.09 - 13:04 Uhr

Laut Blutest bin ich Schwanger-wert war nur sehr neidrig und sie konnte eben nichts sehen...So merke ich auch nichts,außer das meine Brust etwas angeschwollen ist und ich öfters ziehen im Unterleib habe...

Beitrag von dami20 11.12.09 - 13:06 Uhr

Bin laut Ausrechnung 6ssw.

lg

Beitrag von valjam 11.12.09 - 14:06 Uhr

Hallo dami20!

an deiner Stelle würde ich schnell noch versuchen einen Termin bei einer anderen Frauenärztin zu bekommen die dich dann noch mal untersucht und abklärt ob du noch schwanger bist....

(du brauchst ihr ja nicht zusagen dass du schwanger warst/bist und das die andere ärtzin gesagt hat das du jetzt anscheinend doch nicht schwanger bist)

denn wenn du wirklich abtreiben willst weil du Angst hast das dein Kind einen Schaden erlangt haben könnte wegen den Medikamenten, so finde ich es auch wichtig zu wissen OB man denn jetzt schwanger ist oder eben nicht...
und nicht das du in 3-4 monaten dann völlig überrascht wirst wenn du dann bemerkst das du doch noch schwanger bist und dann ist es schon viel zu spät um abzutreiben!

und ausserdem gibt es auch immernoch Leute die strikt GEGEN eine Abtreibung sind (AUCH FRAUENÄRZTE!!) und die deswegen sich evtl Sachen ausdenken damit du nicht abtreibst
bei einer freundin von mir war das zB auch so...sie wollte abtreiben weil sie einfach im Moment keinen Platz für ein Kind hatte, doch ihr Frauenarzt hat ihr streng davon abgeraten und ihr alle möglichen sachen eingeredet damit sie ein schlechtes gewissen hat und damit sie bloss nicht abtreibt.Irgendwann kam es auch noch dazu das er ihr gesgat hat dass das Kind sowieso nicht lange überleben wird also das es schon fast tot ist in der Gebärmutter, weil der Herzschlag angeblich zu schwach ist.

Nunja dann hat sie halt gemerkt das der Arzt sich geirrt oder sie eben angelogen hat und sie bekam einen gesunden Jungen!

Viel Glück!#klee

Beitrag von dami20 11.12.09 - 15:40 Uhr

Hallo...also das ich schwanger bin,glaube ich schon...Der Test war positiv,HCG-Wert sprach ja auch dafür(war eben nur für die 6ssw.sehr niedrig)...Und leichte Veränderungen wie z.B.an der Brust merke ich ja auch...Nur eben die Ärztin im KH die mich untersucht hat für die Voruntersuchung(Abtreibung)hat nichts auf den Ultraschalbild gesehen,weder eine Fruchthöhle noch sonste was...Und da sagte sie zu mir,wir warten bis nächste Woche Donnerstag ab und schauen da nochmal...Nur mir ist das eben alles ein bisschen zu komisch,da man ja eigentlich in der 6ssw.was sieht...habe schon ein kind und da war alles anders...

Kann es sein das sich nichts richtig eingenistet hat oder?
Da die Ärztin nichts sehen konnte?!!!!!

lg

Beitrag von brautjungfer 11.12.09 - 14:30 Uhr

hallo,

wie hoch war denn der Wert genau?
vielleicht bist du einfach noch sehr frisch schwanger und man sieht deswegen nichts.
ist ja in der 5. Woche auch nicht weiter ungewöhnlich.

lg

Beitrag von lebelauter 11.12.09 - 15:33 Uhr

in der wievielten woche bist du denn?

Beitrag von sofie2000 11.12.09 - 15:37 Uhr

Hallo Dami,

ich möchte dir wirklich keine Angst machen, aber wenn es nach SS aussieht aber nichts in der Gebärmutter ist könnte es auch eine EUG sein. Im Eileiter oder in der Bauchhöhle. Das sollte dringend abgeklärt werden, dann dass muss operativ behandelt werden.

Ich drücke dir die Daumen, dass es keine EUG ist.

LG, Sofie

Beitrag von babsi1972 11.12.09 - 20:50 Uhr

Hallo,
es kann sein, dass deine SS nicht intakt ist, oder dass du noch sehr am Beginn bist. Auh muss eine ELSS ausgeschlossen werden, aber das wird die Ärztin ja wohl machen.

Alles Gute
Babsi

P.S. weil du geschrieben hast, dass du viele starke Medikamente genommen hast. Nur zur Info: in der Früh-SS gilt das Alles oder Nichts-Prinzip.

Beitrag von valjam 11.12.09 - 21:20 Uhr

@babsi1972

was genau meinst du denn mit dem alles oder nihct prinzip?

und was ist eine EUG?

Beitrag von babsi1972 11.12.09 - 21:50 Uhr

Du hast ja geschrieben, dass einer deiner Gründe für einen Abbruch sind, dass du starke Medikamente genommen hast. Das Alles oder Nichts Prinzip besagt, dass es eben gut geht oder nicht. Wenn du weiterhin ss bist, hat es dem Baby nicht geschadet.
(Ich möchte dich aber nicht beeinflussen, die Entscheidung ist auch schon schwer genug, wenn einem niemand reinredet)

EUG habe ich zwar nicht geschrieben, heißt aber extrauterine Gravidität: d.h. dass sich die befruchtete Eizelle außeralb der Gebärmutter eingenistet hat (z.B. im Eileiter) das gehört operiert, da sonst der Eileiter platzen könnte (nicht in der ganz frühen SS). Nachdem du aber ja schon im KH warst und in Behandlung bist, wurde oder wird das sicherlich kontrolliert.

Alles Liebe
babsi