Schon wieder was vom Grab geklaut

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von nicola_noah 12.12.09 - 15:58 Uhr

Hallo Ihr,

Ja machen denn manche vor nichts mehr halt?????:-[
Erst ist ständig sein Schmetterling verschwunden und jetzt meinte sich jemand das Kleine Tonherz zu klauen wo eine Rose eingepflanzt war:-[
Spinnen manche?!
Blöde Frage - Natürlich.....
Ich habe in meinem Leben noch nie so viel verschwinden sehen wie auf diesem einen Friedhof und auf diesen Kindergräbern.
Normal ist das doch nicht mehr...
Was denken sich denn manche dabei?
Das man das nicht merkt?
Das einem das egal ist?
WAS??!!!!#heul
Und man kann noch nicht mal was dagegen tun#schmoll

Sorry für´s #bla, aber ich bin auf 190!!!!

Nicola#heul

Beitrag von ich1975 12.12.09 - 16:39 Uhr

Kann ich Dich voll und ganz verstehen, sowas finde ich auch voll zum kotzen.
Immer wenn ich bei meinem Papa zu Weihnachten eine Laterne aufs Grab gestellt habe, war die weg.
Ich weiß nicht was sich manche Leute dabei denken.

LG

Beitrag von romance 12.12.09 - 17:21 Uhr

Hallo,

das sind Vollidionten, vielleicht auch Kids die nicht darüber nachdenken. Aber das schöne dort auf dem Grab toll finden und es mitnehmen. Oder jemand, der nicht das Geld hat und für sein Grab dazu legen will.

Ich kann dich absolut verstehen und finde es auch nicht toll, auch eher zum k...

Ihr habt soviel durch, dann noch sowas und das noch zur Weihnachtszeit.

Kannst du mit der Friedshofverwaltung sprechen, wie mann das dort handhabt wenn was weg kommt?

Netti

Beitrag von reethi 12.12.09 - 17:56 Uhr

Hallo Nicola!

Dir klauen sie Sachen vom Kindergrab?!!
Das kann ich echt nicht fassen... Das macht mich echt total baff! Wer macht denn sowas?!

Ich kann mehr als verstehen, dass Dich das wütend macht...

VG
Neddie

Beitrag von steffi-frank 12.12.09 - 20:48 Uhr

Hallo,

ich kann sehr gut verstehen, daß Du dich aufregst. Das geht auch wirklich gar nicht. Die Leute werden immer dreister.

Meine Schwester starb am plötzlichen Kindstod 28 Tage nach der Geburt, ich war gerade 15 Jahre alt. Und es ist egal was wir in diesen ganzen Jahren (es war 1995) auf das kleine Grab gelegt haben, es wurde uns geklaut (mehrere Engel, aus Ton, aus Porzellan usw., Laternen, Schmetterlinge). Aber dagegen machen können wir nichts. Es ist wirklich sehr traurig, daß manchen Leute keine Skrupell haben.

viele Grüße
Steffi mit Hannes 25m

Beitrag von mvtue 12.12.09 - 21:00 Uhr

hallo!

hattest du nicht letztens schon gepostet?wegen sachen, die wegwaren und dem versetzten grabstein vom gemeinschaftsgrab?

geh zur polizei und schalte ne anzeige wegen störung der totenruhe (weis aber nicht ob das geht) und auf jeden fall wegen diebstahl gegen unbekannt!!!

ich drück dir die daumen, sowas geht nämlich garnicht!!!

glg

Beitrag von nicola_noah 12.12.09 - 21:33 Uhr

Ich muss so langsam echt mal mit der Friedhofsverwaltung sprechen, vielleicht kann man ja ein Kleines Schildchen aufstellen.
Ich denke zwar das es nicht wirklich was bringen wird, aber ein Versuch wäre es ja Wert.

Da ist einem schon das Kind nicht geblieben und dann werden einem auch noch die Sachen geklaut die einem Wichtig sind#heul

Beitrag von nine2102 12.12.09 - 21:40 Uhr

Hallo Nicole,

ich kann dich sooo gut verstehen. Wir haben für unsere Josefine ein kleines Herz gehabt auf dem stand "Für dich" und was soll ich dir sagen, genau einen Tag vor Muttertag war es verschwunden genauso wie Schmetterlinge #heul

Wir haben aber auch mit den Friedhofsgärtnern gesprochen und die meinten, dass es bestimmt Kinder waren, die sich einfach nichts dabei gedacht haben. Denn auf unserem Friedhof sind immer viele Kinder unterwegs und wer weiß...

Wir haben mit der Friedhofsverwaltung gesprochen, sind zur Zeitung gegangen, die haben einen Artikel reingesetzt und seitdem war erst einmal Ruhe. Zum Herbst haben sie uns dann ihre Marienkäfer gestohlen.

Nun war erst einmal wieder Ruhe. Mal sehen für wie lange... #zitter

Aber ich finde es auch grausam, dass Kinder und Erwachsene selbst auf den Friedhof sich nicht zusammenreißen können und ihre Langfinger bei sich behalten :-[ Für mich einfach unverständlich.

Wünsche dir viel Kraft und eine besinnliche Weihnachtszeit.

LG
Janine & #sternchen Josefine immer im #herzlich sowie Paul Joshua ganz fest an der Hand

Beitrag von blahblah 13.12.09 - 14:21 Uhr

Hallo!
Das kenn ich und ich kann deine Wut sehr gut verstehen , bei uns war es noch krasser...
Ich habe damals das Grab meines Vaters deswegen einebnen lassen.
Nun ist dort nur noch Rasen sonst nix. Immer wenn wir es bepflanzt und Dekoriert hatten kamen die Vandalen, rissen Blumen raus zerstörten Grabschmuck und Laternen.
Wir haben 2 mal einen Stein (mein Vater wollte immer einen kleinen liegenden Stein) anfertigen lassen müssen weil unserer zerbrochen auf dem Gehweg lag.
Dann als der letzte auch Kaputt war hab ich gesagt, es reicht mir.
Wir sind nicht Krösus, und mein Papa weiß auch so das wir ihn liebhaben ich mache das nimmer.
Nun hab ich halt bei der Verwaltung angerufen und gesagt es solle Rasen drauf gemacht werden. Das haben sie auch gemacht und nun ist Ruhe, ich geh allerdings auch nimmer zum Friedhof. Wenn Papa Geburtstag hat bekommt er hier die Geburtstagskerze angezündet. Nebendran stell ich dann sein Bild. Das ist auch gut denke ich.
LG
#bla

Beitrag von maeusebande04 13.12.09 - 15:09 Uhr

Hallo Nicola,

mensch man ließt es hier ja immer wieder das Sachen vom Grab verschwinden, mensch das ist echt eine Frechheit, das tut echt weh.

Toi toi toi, bei uns ist noch nichts weg gekommen.

Mir tut das so leid, das bei euch die Menschen sowenig Respekt haben, ich befürchte das man da einfach nichts machen kann auch wenn es noch so weh tut.

Ich drück dich ganz doll und einen lg
Stefanie