L-Thyroxin 50 - innere Unruhe/Angstzustände??

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von baby2808 12.12.09 - 23:02 Uhr

Hallo!!

ich nehme seit dem Wechsel in eine andere KiWu-Klinik L-Thyroxin 50 wg. SD-Unterfunktion. Während der Stimmu zur 3. ICSI hatte ich ziemlich psychische Probleme! Ich hatte Angstzustände, innere Unruhe, konnte mich nicht mehr richtig konzentrieren - wegen der Unruhe usw.

Ich habe es immer darauf geschoben, weil es der 3. Versuch war und es wieder nicht klappen könnte, dass ich mich da zu sehr reinsteigere. Das spritzen usw. hat mir nix ausgemacht, das kannte ich ja schon.

Jetzt im nachhinein, denke ich mir, es könnte ja von diesen Tabletten gewesen sein!!?? Hab sie bis vor 2 Tagen noch genommen. Als sie alle waren hab ich mal in der Packungsbeilage gelesen was die für Nebenwirkungen haben - da steht doch tatsächlich dabei, dass die eine innere Unruhe hervorrufen können!!! :-[

Kann sowas wirklich von den Tabletten kommen??
Hatte das von euch auch jemand??

Ich hatte meinem Doc bzw. der Vertretung davon erzählt, aber er hat nichts unternommen....
Und ich dachte mir hald, wenn der mir das verschreibt, wird´s schon gut sein. Hauptsache die SD passt!! #klatsch

vg und einen schönen 3. Advent #kerze#kerze#kerze
Baby2808

Beitrag von ingaaaah 13.12.09 - 09:05 Uhr

Ich nehme die 75´er, da ich auch eine SD-Unterfunktion habe. Und meiner Meinung nach kommt die innere Unruhe erst dann, wenn die 50´er bei dir zu hoch sind. Hast du denn erst die 25´er genommen oder gleich mit 50 angefangen ? Bei mir wurde in 25´er Schritten gearbeitet. Und ich fühle mich besser als vor der Tabletteneinnahme. Warum hast du sie denn abgesetzt?

LG, inga!

Beitrag von baby2808 13.12.09 - 09:16 Uhr

Hab gleich mit der 50er angefangen... aber die 1. Woche je eine halbe und dann die ganze.

Abgesetzt hab ich weil

1. die ICSI wieder negativ war
2. die Tabletten alle sind
3. weil ich diese Nebenwirkung evtl. davon habe und es bestimmt was anderes gibt die SD einzustellen. z.B. auf Ernährung achten oder so...??

Ich hoffe dass es von diesen Tabletten war und es mir bald besser geht!!

vg Baby2808

Beitrag von ingaaaah 13.12.09 - 09:22 Uhr

Also wenn man eine Schilddrüsenunterfunktion hat, dann nur, weil einem die Schilddrüsenhormone fehlen oder zu wenig sind. Und die müssen dann ja auch künstlich zugeführt werden, also Tabletten nehmen. Ernährung umzustellen bringt da meines Erachtens nichts.

Beitrag von ingaaaah 13.12.09 - 09:22 Uhr

Vielleicht ist die Dosis nur zu hoch für dich und deswegen hast du Nebenwirkungen.

Beitrag von jetzt_klappts 13.12.09 - 10:08 Uhr

Hallo,

ich weiß noch, dass ich das am Anfang der Einnahme von L-Thyroxin auch hatte. Sogar bei den 25ern. Ich musste auch in 25er Schritten steigern und bin jetzt bei 100. Das mit der inneren Unruhe hat sich aber nach relativ kurzer Zeit gelegt und mittlerweile habe ich keine Nebenwirkungen mehr.
Die Tabletten nehme ich jetzt schon seit 2,5 Jahren.

Du musst wahrscheinlich etwas Geduld haben. Sprich am besten noch mal mit deinem Arzt, ob es wirklich sinnvoll war, die Tabletten abzusetzen.

LG und einen schönen Advendssonntag!

Beitrag von tina279 13.12.09 - 10:11 Uhr

Hallo,

klingt, als wäre die Dosis für dich zu hoch gewesen.

Weswegen wurde denn die Unterfunktion diagnostiziert? Wie waren deine Werte für TSH, fT4 und fT3??
Wurde auf Hashimoto getestet?

Du kannst die Schilddrüse auch unterstützen durch Jod und Selen, aber bitte Jod nur, wenn du kein Hashi hast! Selen wird auch und gerade bei Hashi empfohlen. 100µg können hier schon einen entscheidenen Unterschied machen und hat keine Nebenwirkungen wie die Hormontabletten.

Eine Unterfunktion kann nämlich genauso durch einen Mangel an einem oder beiden der Stoffe liegen und da ist es wesentlich sinnvoller, du unterstützt hier, als dass du gleich Hormone einnimmst.

viele Grüße
Tina

Beitrag von bella1725 13.12.09 - 11:00 Uhr

Hallo,

ich finde es eigenartig wie du denkst #kratz

Also innere Unruhe und Angstzustände sind schlimmer als wenn es mit der Einnistung nicht klappt oder es eine FG wird????

Weißt du denn überhaupt nicht, wie wichtig die Schilddrüse für eine intakte Schwangerschaft ist, geschweige denn überhaupt einer Einnistung.

Diese Nebenwirkungen entstehen nur am Anfang der Einnahme und sobald sich der Körper drauf eingestellt hat, wird es sogar besser wie vorher. Darüber hinaus sind die Hormone die du in der Stimulation bekommst, sehr wohl auch für solche "Zustande" verantwortlich, gerade das gesteigerte Östrogen wirkt in diese Richtung.

Hier noch Links, falls du dich informieren möchtest, wie wichtig die Schilddrüse ist:

http://www.gesundheit.de/familie/schwangerschaft-geburt/kinderwunsch-schilddruese/index.html
http://www.schilddruesenguide.de/sd_schwangerschaft.html

Viel Glück noch beim Kiwu #klee, aber du solltest dich wirklich mehr informieren.

Liebe Grüße, Belli

Beitrag von baby2808 13.12.09 - 17:40 Uhr

Und du solltest vielleicht die Texte auf die Du antwortest genauer lesen....

Ich weis sehr wohl, dass die SD wichtig für die Einnistung und auch ne Schwangerschaft ist!! Sonst hätt ich die Tabletten nicht genommen.

Ausserdem hab ich auch nicht geschrieben, dass die innere Unruhe und Angstzustände schlimmer sind, als wie wenn ich keine Einnistung hätte....

Ich hab geschrieben, dass es mir im nachhinein erst aufgefallen ist, dass diese Zustände von diesen Tabletten kommen könnten und wollte hald nur mal wissen, ob das sein kann und ob das vielleicht jemand gehabt hat.

Du kannst dir wahrscheinlich gar nicht vorstellen, wie es ist, wenn man gerade für die 3. und wahrscheinlich letzte ICSI stimmuliert und andauernd mit Ängsten und Unruhe zu kämpfen hat. Dann hab ich mir noch dazu Sorgen gemacht, dass es wieder nicht funktioniert, weil ich eben solche Angstzustände habe - das war ein Teufelskreis!!! Und für mich die schlimmsten 3-4 Wochen unserer Kinderwunschzeit!! Ich wünsche es keinem!!

Du solltest dich vielleicht mal über Depressionen und Angstzustände informieren, damit du weist wie schlimm sowas sein kann!

Beitrag von lotosblume 13.12.09 - 12:46 Uhr

Bei mir war die Dosierung zu hoch - davon habe ich Herzrasen bekomen und damit einhergehend auch Unruhe verspürt

Beitrag von myszka76 13.12.09 - 16:18 Uhr

huhu,
ich hatte das auch. Dazu Herzholpern und starken Haarausfall. Bin von 0 auf 100 mg gestartet, das war viel zu viel und viel zu schnell. Jetzt nehme ich 50 mg abwechselnd mit 75 mg und es geht mir besser.
Wahrscheinlich muss Deine Dosis noch angepasst werden.
Einen schönen 3. Advent.
#blume