Frage an Euch, die durch IVF/ICSI schwanger wurden!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von molly78 15.12.09 - 22:09 Uhr

Hallo,

wir hatten gerade unsere 3. IVF und es hat geklappt :-D, gestern war BT.

Seit ca einer Woche habe ich einen recht aufgeblähten Bauch und Verdauungsprobleme. Kommt bestimmt alles von den Hormonen.

Ziehen im UL habe ich öfter, was ich nicht weiter schlimm finde. Ist wohl normal, aber es zieht/drückt öfter auf der linken Seite. Keine Ahnung, ob es vielleicht der Eierstock ist?

Habe etwas Angst, daß es eine ELSS sein könnte. Hatte schonmal eine auf der rechten Seite.

War es am Anfang bei Euch auch so, daß es auch mal mehr an einem Eierstock zog?

Ich weiß nicht mehr, wie es bei der letzten SS war (FG 8.Wo.)

Ich danke Euch für Eure Erfahrungen,

LG Molly

Beitrag von inoola 15.12.09 - 22:15 Uhr

huhu,gratuliere erstmal :)
wir sind mit ICSI ss geworden. ich hatte ne überstimulation und deshalb bauchweh gehabt an den eierstöcken. besonders linke seite.
vielleicht hast du ja auch ne kleine üs?

Beitrag von molly78 15.12.09 - 22:18 Uhr

Hallo,

das kann gut sein. Hatte dieses Mal zwar "nur" 11 EZ, aber trotzdem haben die Eierstöcke ja mehr gearbeitet als sonst.

Ich hoffe, daß es so ist.

LG

Beitrag von inoola 15.12.09 - 22:25 Uhr

nimmst du denn magnesium? das kann ja auch nicht schaden. und aur jeden fall viel trinken :) (das konnte ich auch nich mehr hören^^)

gute besserung

Beitrag von molly78 15.12.09 - 22:26 Uhr

Ja, Magnesium nehme ich.

Ja ja, das mit dem Trinken. Ich geb mir Mühe ;-)

Beitrag von kobbi 15.12.09 - 22:27 Uhr

hallo Molly.

ersteinmal möchte ich euch zur SS gratulieren.

Wir sind mittels icsi schwanger geworden. Noch bevor ich den BT gemacht habe, hatte ich oft das Gefühl als ob die Mens bald kommen würde. Durch den Druck den ich hatte- manchmal auch ein Ziehen-meinte ich immer dass das nicht "normal" sei.
Mit der Zeit lässt es aber nach bzw. die Mutterbänder fangen an sich bemerkbar zu machen.

Genieß Deine Zeit und denk positiv.

Ich wünsche Dir eine wunderschöne SS-

lg Kobbi

Beitrag von molly78 15.12.09 - 22:34 Uhr

Danke ;-)

Beitrag von kolbo-sauri 16.12.09 - 06:58 Uhr

Hallo,

erstmal herzlichen Glückwunsch!!!

Mach dir keinen Kopf, das Ziehen ist normal. Schließlich ist da unten auch ziemlich viel passiert in den letzten wochen. ;-)

Wahrscheinlich sind bei dir die Eierstöcke noch vergrößert (leichte Überstimu?) oder du spürst das Wachsen der GM/Mutterbänder.

War bei mir genauso. Hatte auch immer mensartiges Ziehen und Zwicken auf einer Seite.

Viel Spaß mit deiner SS!!!!

VG

Beitrag von schaftom 16.12.09 - 08:21 Uhr

Hallo,

auch von mir Glückwunsch! Schön, dass es geklappt hat.

Ich hatte auch eine Überstimulation und deshalb hat mir, gerade in den ersten Wochen, die linke Seite ziemlich Probleme bereitet. Bin deshalb auch nochmal in die Kiwu, weil ich Angst hatte wg. ELSS. Da hat sogar schon das Herzchen geschlagen. Hatte trotzdem Angst, dass sich die 2. Eizelle im EL verirrt hat. War aber letztendlich alles ok.

Das Stechen und Ziehen kam vom übelst vergrößerten Eierstock (teilweise bei 10 cm...). Auch teilweise Druckschmerz. Das hat auch bis zur 12. SSW angehalten. Erst dann wurde das einseitige Geziepe weniger und der Eierstock ist wieder in den Normalzustand zurückgekehrt.

Wenn Du beunruhigt bist, würde ich nochmal zum Arzt gehen. Man macht sich halt tausend Sorgen und mir hat das Gespräch mit dem Arzt immer am meisten geholfen. Erst danach war ich beruhigt.

Viele Grüße und alles Gute,
Schaftom