"Mama, was bedeutet "F*cken"?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von mutterschaf 16.12.09 - 14:10 Uhr

Tagchen,
mein Sohn kam heute morgen mit dieser Frage an. Er ist sechs Jahre alt, geht in die erste Klasse und hat von seinem verhaltensauffälligen Mitschüler mal wieder einen "tollen" Begriff gelernt.
Da mein Sohn noch nicht aufgeklärt ist, würde ich gerne Tipps haben, wie ich ihm beibringe was "f*cken" bedeutet. Dass es ein abwertender Begriff ist werde ich ihm natürlich auch vermitteln.
Nun, wie sag ich`s meinem Kinde?
#danke,
Sandra

Beitrag von huddelduddeldei 16.12.09 - 14:19 Uhr

Ich würde mal vorschlagen, dass du ihm einfach erklärst, dass das ein böses Schimpfwort ist. Ich weiß nicht, ob ich ihn mit diesem Wort als Aufhänger jetzt aufklären würde.

Vermittel ihm einfach, dass man das nicht sagt.

Beitrag von carmensita77 16.12.09 - 14:29 Uhr

#schock

also ich finde du kannst die Bedeutung dieses Wortes nicht einem 6 jaehrigen erklaeren.Traurig das sie in diesem Alter solche Woerter aufschnappen.
Ich wuerde genauso sagen das es ein schlechtes Wort/Schimpfwort ist welches du nicht mehr hoeren moechtest.

Lg
carmensita

Beitrag von sunny42 16.12.09 - 14:39 Uhr

Was ist denn so schlimm daran in der heutigen Zeit einen 6 jährigen aufzuklären?
Ich sehe das sogar als Schutz.
Man muss ihnen ja nicht das Kamasutra in die Hände drücken.
Aber es gibt doch kindgerechte Erklärungen.

Liebe Grüße
Sunny

Beitrag von katjafloh 16.12.09 - 14:19 Uhr

Mehr brauchst Du ihm denke ich auch gar nicht erklären, als das es ein ganz böses Schimpfwort ist und man das nicht sagt. Und wenn man den Begriff selbst nicht erklären kann, sollte man ihn schon gar nicht in den Mund nehmen. ;-)

LG katja

Beitrag von sunny42 16.12.09 - 14:24 Uhr

Liebe Sandra,

was heißt für Dich aufgeklärt?
Meine Tochter ist 7 und je nach Definition ist sie aufgeklärt oder aber auch nicht.
Sie weiß, dass die Babys entstehen wenn die Eltern "Liebe machen" aber den Akt an sich kennt sie nicht in genauen Einzelheiten.
Einfach weil sie nicht fragt und es sie noch nicht interessiert.
Wenn sie mit diesem Wort kommen würde, dann würde ich ganz einfach erklären,
dass es ein entwertendes Wort für das "Liebe mach" und Babys zeugen ist.

Nutz die Gelegenheit doch falls es ihn interessiert ihm eine grobe Erklärung zu geben.

Liebe Grüße
Sunny

Beitrag von mutterschaf 16.12.09 - 14:45 Uhr

Danke für eure Antworten.
Natürlich könnte ich ihn aufklären, aber erstens zeigt er null Interesse an Sexualität oder daran wo die Babys herkommen und zweitens möchte ich nicht so einen Begriff als Anlass nehmen.
Ich hoffe, er gibt sich damit zufrieden, dass es ein schlimmes Wort ist und ich es nicht hören möchte. #schwitz
LG,
Sandra

Beitrag von lucky00 16.12.09 - 15:23 Uhr

Hi,

ich würde einfach sagen dass es ein Schimpfwort ist und Ende.
Je mehr das thematisiert wird... umso stärker wird er es nutzen.

Wer weiß woher der andere kleine Kerl das Wort kennt.
Hat aber m. E. nix mit dem Thema "verhaltensauffällig" zu tun! Nun kennt es Dein Sohn und wenn der es nun irgendwann mal jemandem um die Ohren pfeffert ist er ja auch nicht verhaltensauffällig.....

LG,

Lucky00

Beitrag von mutterschaf 16.12.09 - 19:17 Uhr

Nein, verhaltensauffällig ist er, weil er Kindern die Kehlköpfe eindrückt und auch sonst durch Gewalttätigkeiten ständig auffällt.
LG,
Sandra

Beitrag von barbarelle 16.12.09 - 15:34 Uhr

"Schimpfwort" würde ich nicht sagen. Das macht das ganze doch nur reizvoller.

Frag ihn doch mal, was er denkt, was es bedeuten könnte und ob sein "Kumpel" das überhaupt weiss?

Ansonsten, wenn es dir zu unangenehm ist, stell dich doof. Sag ihn du denkst, das es kein besonders schönes Wort ist du aber selber auch nicht genau weisst was das ist.

Zumindest bei manchem Kindern mit denen ich Umgang pflege hilft es, es so zu handhaben und bisher habe ich nie mehr "Unwörter" von ihnen gehört. ;-)

Viel Erfolg

Barbarelle

Beitrag von nina_1981 16.12.09 - 16:15 Uhr

Hallo Sandra,
bei uns war es vor 2 Wochen soweit, Leonie kam auch mit diesem wunderschönen Wort nachhause und sag es fröhlich kichernd im Hausflur #gruebel

Ich habe sie gefragt, wo sie das gehört hat "auf dem Schulhof" und ob sie weiß, was das bedeutet "nö".
Also habe ich sie gebeten, keine Wörter (auch wenn sie sich lustig anhören und andere Kinder drüber lachen) zu gebrauchen, bei denen sie nicht weiß, was sie heißen. Sie fragte dann natürlich ob ich wisse, was es heißt. Ich meinte dann zu ihr "ja, ich weiß es, aber es ist kein schönes Wort und deshalb erkläre ich es dir jetzt auch nicht".

Seitdem *toitoitoi* kam das Wort zumindest hier zuhause nicht mehr zur Sprache...

Lieben Gruß
Nina

Beitrag von heike74 16.12.09 - 16:30 Uhr

Hallo Sandra,

dieses wunderschöne Wort brachte meine jüngere Tochter (5) neulich auch aus der Vorschule mit. Ein anderes Kind, welches aus etwas schwierigen sozialen Verhältnissen stammt, benutzte es. Meine Kleine ist natürlich immer für neue Worte zu haben und schnappte es sofort auf. Auf meine Frage, was das bedeutet, meinte sie: "nackte Frau", so hätte L. es ihr gesagt.
Ich habe ihr erklärt, dass das ein sehr schlechtes Wort dafür ist, wenn Mann und Frau sich lieb haben und ein Baby machen möchten (wie das rein technisch geht, weiß sie) und dass das Wort nur sehr schlecht erzogene Kinder benutzen. Sie legt viel Wert darauf, gut erzogen zu sein.;-) Deshalb meinte sie, sie wird das Wort nicht mehr benutzen.
Ich habe sie dann noch gebeten, bei neuen Wörtern doch bitte erst uns Eltern zu fragen, was sie bedeuten, was sie mir versprach.

LG Heike

Beitrag von parzifal 16.12.09 - 18:29 Uhr

Solche Fragen bieten sich doch an für die Aufklärung.

Man erklärt, dass Fi... ein häßliches Wort für Geschlechtsverkehr ist.

Wenn dann die Frage kommt was ist Geschlechtsverkehr beantwortet man diese Frage.

usw.usw.

Beitrag von mutterschaf 16.12.09 - 19:19 Uhr

Danke für eure Antworten, das hat mir geholfen.
LG,
Sandra