Der Arbeitgeber meines Mannes und das Weihnachtsgeld

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von juliesstern 16.12.09 - 15:46 Uhr

Hallo,

ich dachte heute echt ich hör nicht recht.

Gestern kam meein Mann mit der Info hein,das es das erste Mal Weihnachtsgeld gäbe.

Heute dann erzählt mir Bruder der seit diesem Jahr auch dort arbeitet,das die meisten dort oben gestern ihr Geld bar bekommen haben.250€
Aber nur Büroleute,Maschinenführer usw.

Mein Mann der sich seit 6 Jahren den A... aufreisst als erster kommt,als letzter geht,einer von denen ist,die fast Anfang an dabei sind und die Firma mit aufgebaut haben durch Überstunden in Massen bis heute,hat kein Weihnachtsgeld bekommen.

Wo ist denn da die Gerechtigkeit?

So werden wir uns nun doch mal umsehen,was anderes für ihn zu finden.Vielleicht findet er dann auch mal was,das höher als der Mindestlohn ist.

Lg Julia mit Leonie fast 3 und Luca 2Mon

Beitrag von king.with.deckchair 16.12.09 - 15:56 Uhr

Gibt es einen Betriebsrat?

Beitrag von mama_reni 16.12.09 - 16:53 Uhr

da haben wir es wieder.reißt dir für andere den a.... auf und du wirst in selbigen getreten.

drück euch die daumen das ihr was besseres findet.

lg reni

Beitrag von sandra7.12.75 16.12.09 - 17:21 Uhr

Hallo

Tja ,so ist das Leben.Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht.
Ich drücke euch die Daumen.

lg

Beitrag von blahblah 16.12.09 - 17:45 Uhr

Ich würde mal nett nachfragen wenn dein Mann die Info bekommen hat das es Weihnachtsgeld gibt dann wird er wohl auch was bekommen oder steh ich aufm Schlauch??
LG
#bla

Beitrag von mansojo 16.12.09 - 18:10 Uhr

bar auf die Hand
da stimmt doch was nich

sollen die das selbst versteuern?

Wir kriegen schon seit Jahren kein Weinachtsgeld mehr
aber es war immer auf der Lohnabrechnung mit drauf

LG Manja

Beitrag von muffin357 16.12.09 - 19:11 Uhr

HI,

also Fakt ist, dass der AG nicht verpflichtet ist, Weihnachtgsgeld zu bezahlen.

WEnn er aber welches Ausschüttet, dann muss er jeden Mitarbeiter nach dem Gleichstellungsprinzip behandeln, - also ALLE oder KEINER. -- das ist gesetzliches Recht.

Wenn es allerdings eine kleine Firma ist, bei der der Chef einfach mal einen Hunderter aus seiner Tasche an bestimmte Mitarbeiter aushändigt, dann ist das nicht rechtens, aber auch kein Weihnachtsgeld, auf das dein Mann rechtlich pochen könnte.

lg
tanja

Beitrag von alpenbaby711 17.12.09 - 09:04 Uhr

Also leider ist es immer öfters so das die, wo am meisten leisten, den ersten Arschtritt kriegen. Gerade wo er viel für die Firma tut/tat kriegt er den wenigsten Respekt. Ich würde da mal blond nachfragen wieso das eigentlich so ist.
Ela