Wie kann ich komplett abstillen? Meine Maus trinkt keine andere Milch

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von klumpi 21.12.09 - 15:04 Uhr

Hallo zusammen,

unsere Maus wurde am 15.12. ein Jahr alt. Im Moment trinkt sie morgens noch an der Brust ca 06.00 Uhr morgens und gegen 08.00 Uhr isst sie dann ein Brot, Joghurt usw...
Sobald sie aufwacht brüllt sie wie am Spieß und will trinken.
Folgemilch, Kindermilch, Vollmilch verweigert sie komplett.
Werde im Janaur wieder arbeiten und würde das morgentliche Stillen gerne so langsam beenden.
Hat jemand einen Tip für mich, vielleicht auch wie man die Maus an andere Milch gewöhnen kann.

Vielen Dank und viele Grüße von
Cäcilia & Cara *15.12.2008

Beitrag von bokatis 21.12.09 - 15:12 Uhr

Hallo,

meine Maus ist 11 Monate alt und hat auch immer die Flasche angebrüllt. Versuche gerade, das abendliche Stillen auf Flasche umzustellen, um abends Luft zu haben.

Hab auch alles probiert, versch. Sauger und Milchsorten....am besten klappt es mit AVENT-Saugern und Flaschen. Ich hab die kleinen Flaschen.
Meine Maus spielt schon längere Zeit mit der Puppe Flasche trinken. Ich ermuntere sie dazu, und dann nuckelt sie auch zum Spaß an der Puppenflasche.
Nun hab ich es so gemacht, dass ich ihr die Abendflasche zum Spielen gegeben habe, ihr immer wieder gezeigt hab, wie man draus nuckelt...
Nach vielen Anläufen hat sie es gewagt, mal spielerisch daraus zu trinken. Dabei hat sie wohl gemerkt, dass es doch ganz gut schmeckt. Ich hab sie dann auf den Arm genommen und gestern hat sie sogar 125 ml , also die ganze kleine Flasche, getrunken.

Morgens ist das natürlich schwieriger zu bewerkstelligen, vor allem, wenn man keine Zeit hat und die Maus brüllt, gleich nach dem Aufwachen....

Mein Großer hat bis er ein Jahr wurde auch noch um diese frühe Zeit an der Brust getrunken. Mit 13 Monaten hörte er schlagartig damit auf...vielleicht wird das bei unseren Mäusen auch so werden?

Ansonsten versuch sie doch, zu einer anderen Tageszeit an die Flasche zu gewöhnen und wenn sie sie dann akzeptiert, probier es morgens.

Musst du so früh raus zur Arbeit?....Ich hab mir vorgenommen, sie erstmal noch nachts und frühmorgens "ran" zu lassen, aber in 2-3 Monaten werd ich das dann auch langsam "reduzieren", wenn sie bis dahin die Flasche auch ohne Spielereien akzeptiert, sollte das hoffentlich klappen...
K.

Beitrag von klumpi 21.12.09 - 15:17 Uhr

Hallo und danke für deine schnelle Antwort.
Das Problem ist sie trinkt alles andere aus den Flaschen gerne nur keine Milch ( haben auch die von Avent).

Wie haben ihr auch schon zu verschiedensten Zeiten die Milch angeboten aber keine Chance. Sie nippt an der Flasche und sobald sie merkt da ist Milch drin schüttelt sie sich angeeckelt und rührt die Flasche nicht mehr an.

Ich hoffe das es sich dann einfach so wie bei euch von alleine erledigt. Satt wird sie mit Sicherheit von dem bißchen Milch ohnehin nicht. Wollte eine Kuschelmaus und jetzt hab ich sie :-D

Beitrag von bokatis 21.12.09 - 15:43 Uhr

Hast du schon unterschiedliche Sorten probiert? Bei mir klappte es bei BEIDEN Kindern mit Milumil 2 am besten, hatte vorher schon 3 andere ohne Erfolg probiert

Beitrag von klumpi 21.12.09 - 15:57 Uhr

Wir hatten jetzt Aptamil und Bio-Kuhmilch.
War beides nicht ihr Fall. Haben jetzt von Milupa diese Kundermilch gekauft und wollen es jetzt damit versuchen.
Aber vielleicht ist das einfach der Trick das die Sorten so unterschiedlich schmecken. Muss gestehen das ich das "Zeug" selbst noch nicht probiert habe.

Beitrag von bokatis 21.12.09 - 20:00 Uhr

Also, ich hab's probiert, wirklich lecker ist es nicht, aber Milumil schmeckt auch mir am besten...
Allerdings hatten wir heute wieder ne Pleite, sie wollte partout nur an die Brust...naja, morgen wieder....

Beitrag von babylove05 21.12.09 - 15:22 Uhr

Hallo

Will sie nur keine andere Milch oder keine Flasche ??

Vieleicht waere sonst abpumpen eine loesung ... so hat sie den selben geschmack

lg Martina

Beitrag von klumpi 21.12.09 - 15:26 Uhr

Keine andere Milch. die Flasche an sich ist kein Problem.
Habe jetzt mehr als ein Jahr gestillt und muss gestehen möchte auch so langsam nicht mehr, obwohl es morgens ganz schön ist.

Beitrag von amanda82 21.12.09 - 18:09 Uhr

wenn sie alles isst, dann muss es doch auch gar keine milch sein :-p

wasser oder tee reicht doch auch ... hauptsache trinken ...

und den rest holt sie sich aus der nahrung ... da würde ich kein tamtam drum machen ;-)

LG Mandy mit Joel (3) und Noah (12 Monate), der auch noch stillt und sich so langsam an den becher gewöhnt ... flasche nimmt er nämlich nicht

Beitrag von cami_79 21.12.09 - 17:01 Uhr

Hi,

wir sind bei unserem Sohn direkt auf morgens Kindermüsli (Alnatura) und normale Getränke (Tee/Schorle) umgestiegen. Ging ohne Probleme. Wenn er wach war gings eben gleich raus an den Tisch. Mit 1 Jahr ist sie auch alt genug und du kannst den Milchbedarf ruhig über Käse/Jogurt/Quark usw. stillen.

LG C

Beitrag von robbyfrau 21.12.09 - 17:05 Uhr

Wenn es am Geschmack liegen sollte, dann würde ich langsam umgewöhnen.
Also morgens noch stillen und zum Brot auch die normale Milch anbieten.
Meine Maus hat sich so das morgendliche Stillen selber abgewöhnt.

Beitrag von muffin357 21.12.09 - 18:53 Uhr

julian hat nach dem abstillen mit 10 MOnaten keine andere Milch akzeptiert --- mehr als 50ml mal morgens hab ich nicht in ihn reingekriegt ---

wir habens dann auch einfach gelassen und ihm wieder einmal am tag milchbrei gegeben und sonst eben immer wieder yoghurt/quark .... erst einige monate später hat er am tisch morgens einen halben becher milch getrunken ..

keine bange, -- mit milchbrei und anderen milchprodukten kannst du den bedarf locker decken ... es muss keine flüssige milch mehr sein...

lg
tanja

Beitrag von fbl772 22.12.09 - 09:58 Uhr

Wenn du im Januar wieder anfängst zu arbeiten, dann wird deine Maus dann ja von jemand anders betreut. Ist das jetzt auch schon so?

Falls nicht, sind das gleich zwei große Veränderungen auf einmal (schließlich sind es nur noch 12 Tage). Ich würde dann an deiner Stelle eher noch einen oder zwei Monate zuwarten, falls sich das mit deinem Arbeitsbeginn vereinbaren lässt.

Vielleicht klappt es dann wenn dein Mann die Kleine betreut und ihr das Fläschchen gibt und du an dem Morgen einfach mal nicht da bist. Ich bin übrigens bei der Pre-Milch geblieben und habe erst kürzlich auf Kindermilch gewechselt (ehe mich jemand steinigt, mein Kleiner ist so proper, da kann er das Zuviel an Eiweiß in der Kuhmilch nicht vertragen - er trinkt morgens zwischen 300 und 400 ml mittlerweile stark verdünnte Kindermilch) ächz, ächz :-)

LG
B