Abpumpen vor Alkoholgenuss?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von -verena- 21.12.09 - 17:22 Uhr

Hallo liebe Mamis!
Sylvester steht bevor und ich würde gerne nach fast einem Jahr mal wieder was trinken (vielleicht auch mehr ;-)).
Ich stille meine Tochter (vier Monate) voll und habe auch noch nie Milch abgepumpt.
Jetzt meine Frage, wie mache ich das am besten wenn ich was trinken will? Wann pumpe ich ab, wieviel und so weiter.
Alles auf einmal?
Meine Tochter möchte alle drei Stunden essen. Und ich möchte ca. von 19 Uhr bis 02.00 Uhr Alkohol trinken.
Wie würdet ihr, die das schon öfter gemacht haben, machen?
Danke vorab und
LG
V.

Beitrag von sako2000 21.12.09 - 17:56 Uhr

Hallo,

ich stehe vor der selben Situation.
Ich stille meine Tochter, 7 Wochen, auch voll und moechte gern 1 Glas Sekt Sylvester trinken. Wenn es nur bei einem Glas bleibt, dann direkt nach dem Stillen und der Alkohol hat sich bis zum naechsten Stillen abgebaut.
Wenn Du aber wie Du sagst von 19-2 Uhr trinken willst, dann solltest Du ja mind. für 4-5 Mahlzeiten abpumpen. Kommt drauf an wieviel DU trinkst. Erst wenn der Alkohol in Deinem Koerper vollstaendig abgebaut ist, solltest Du Dein Baby stillen. Mir persoenlich ist das viiiel zu aufwednig und ich finde, das man ja doch nict so frei ist (vom Kopf her), wenn man stillt. Besorg Dir am besten so schnell wie moeglich eine Pumpe und pumpe immer nach dem Stillen die Restmenge ab.
So solltest Du dann bis Sylvester genug zusammen bekommen.
Viel Glueck,
Claudia

Beitrag von schaefchen84 21.12.09 - 17:58 Uhr

hallo,

also ich persönlich würde zusehen, dass ich die nächsten tage schon immer mal wieder was abpumpe und einfriere - denn alles, was du nach dem alkoholgenuss abpumpst, kannst du ja nicht verwerten #fest

wie lange es allerdings braucht, bis absolut kein alkohol mehr in der muttermilch ist... keine ahnung #kratz - aber das solltest du in jedem fall mal rausfinden, bevor du deine kleine wieder nach der feier stillst.

ach ja - wieviel kann ich dir nicht sagen - weiß ja nicht wie gut deine maus isst #mampf
wenn du es noch nie gemacht hast, würde ich dir raten möglichst kleine portionen einzufrieren (1 "normal großer" eiswürfel entspricht etwa 9ml) - so kannst du erstmal ein bisschen auftauen und bei bedarf einfach mehr dazu geben.
und beim zweiten mal weißt du ja schon, wieviel sie in etwa trinkt.

lg und feier schön!

ps: sollte deine tochter noch nie aus ner flasche getrunken haben, würde ich das vorweg schon mal ausprobieren - nicht dass sie es dann silvester verweigert und du da sitzt mit nem #glas"kopp" und "kannst" nicht stillen ;-)

Beitrag von -verena- 21.12.09 - 20:36 Uhr

Danke für eure Antworten.
Eine Pumpe habe ich. Ob genug Milch kommt, weiß ich aber nicht.
In was füllt man die Milch zum einfrieren? In Eiswürfelbeutel #kratz weil Du Eiswürfel sagst? Oder muss man spezielle "Milchtüten" kaufen, und wenn ja wo?
Oh Gott... wenn nicht lass ich das einfach mit dem Alkohol oder trinke alle drei Stunden ein Glas Sekt sofort nach dem Stillen :-p.
Geht das?
#schein

Beitrag von hippogreif 21.12.09 - 22:00 Uhr

Es gibt spezielle Muttermilchbeutel zu kaufen, z.B. bei DM. Die haben ein ganz praktisches Verschlußsystem und sind ganz einfach zu handhaben.

Beitrag von schaefchen84 22.12.09 - 20:48 Uhr

hallo verena,

eiswürfel-beutel sind sehr schlecht mit mumi zu befüllen - ich meine die "harten" eiswürfelformen.

ansonsten: sind nicht bei deiner pumpe gefrierbehälter bei? ich habe eine pumpe von avent mit (praktisch!!) 4 behältern mit deckel.

muttermilch-einfriertüten gibts auch - aber wo #kratz keine ahnung. hab damit noch keinerlei erfahrungen gemacht!

das mit dem sekt gleich nach dem stillen ist sicher umstritten: grundsätzlich "raten" einem hebammen ja auch zu ab und zu mal ein sektchen zum milch anregen - aber ich denke nach jedem stillen ist doch etwas viel #fest - ganz davon ab, dass du bzw. deine brüste dann irgendwann platzen vor lauter milchbildungs-anregung ;-)

lg

Beitrag von samcat 21.12.09 - 19:29 Uhr

würde auch jetzt schon beginnen, denn abpumpen klappt bei den wenigsten reibungslos. kann sein, dass nicht soviel kommt, dann solltest du jetzt sammeln. lg