Glänzende Küchenfronten mit Kleinkindern ... empfehlenswert?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von gabi2211 22.12.09 - 20:43 Uhr

Hallo !

Wie schon weiter unten geschrieben sind wir am Küche aussuchen.
Da uns ALLE Küchenstudios NOBILIA-Küchen empfehlen wird es wohl auch so eine werden ... aber das steht noch nicht 100%ig fest.
IKEA hatten wir auch im Visier, aber bei etwa gleicher Einteilung sparen wir da höchstens 500 EUR (Gesamtpreis der Küche ca. 10 TEUR). Das lohnt sich dann nicht, wenn es vom Küchenstudio fachmännisch eingebaut und alles wird.

Aber nun zur eigentlichen Frage:
Uns gefallen die hochglänzenden Fronten sehr sehr gut und hätten diese gerne - zumindest teilweise. Nun gibts da ja verschiedene Herstellungsverfahren ... aber sind wohl alle recht empfindlich mit Kleinkindern (unser Sohn ist 2 Jahre und fährt z.B. auch Bobby-Car in der Küche).

Wie sind Eure Erfahrungen?

DANKE
Gabi ... der schon der Kopf raucht vor lauter Küche !

Beitrag von queenofrain 22.12.09 - 20:51 Uhr

Hi,

wir haben eine Wellmann-Küche in Hochglanz im Farbton latte-macchiato mit tabak-farbener Arbeitsplatte und ich würde sie immer wieder so nehmen. Louis ist knapp 16 Monate, fährt Bobbycar und hält sich am liebsten in der Küche auf und ganz ehrlich: die Fronten sind schnell geputzt und auch länger klebender Dreck geht super ab.

Von mir deshalb Daumen hoch für Hochglanzfronten.

Falls ihr noch ein Angebot braucht (online mit Eurer Zeichnung oder vorliegendem Angebot): Der Küchenpartner Baake macht super Angebote. Unsere Küche war 5000€ billiger als in Studios hier.
www.kuechenpartner-baake.de

LG

Alexandra

Beitrag von gabi2211 22.12.09 - 21:06 Uhr

Danke für deine schnelle Antwort :-)

Sauber machen geht sicherlich einfach bei so ner total glatten Front, aber wie isses mit Kratzern? Ist die da empfindlich?

Auf der HP schau ich mal :-)

Danke

Beitrag von queenofrain 22.12.09 - 21:10 Uhr

kratzer habe ich bis jetzt noch nicht. außer einem, den ich mit einem stein unterm einkaufskorb auf die arbeitsplatte gemacht habe....putzen geht super mit glasreiniger, oder tuch mit spülmittel oder babyfeuchttüchern, wenns schnell gehen muss.
küche ist jetzt 2 jahre alt und ich kann mich nicht beschweren - bis auf die elektrogeräte. nie wieder bauknecht.

baake war echt sehr fit was die planung anging, preislich unschlagbar und wenn es nicht unbedingt nobilia sein muss, finde ich wellmann echt klasse, lieferung war termingerecht. aufgebaut hat die küche allerdings mein onkel (schreinermeister), sollte aber nicht die welt ausmachen.

lg

alexandra

Beitrag von gabi2211 22.12.09 - 21:14 Uhr

Wir müssen nicht unbedingt Nobilia haben ! Aber irgendwie bekommen wir imer diesen Hersteller angeboten.
Morgen haben wir noch nen Termin und die haben auch Wellmann im Angebot. Mal sehen wie das preislich ist.

Also DANKE für deine Tipps.

Beitrag von queenofrain 22.12.09 - 21:16 Uhr

als wir unsere küche gekauft haben, hab ich die planung an mehrere händler (auch ebay) gefaxt und mir passende angebote machen lassen.

vielleicht ist das noch eine idee für dich und viel spass dabei.
lg

alexandra

Beitrag von tigermausi06 22.12.09 - 21:25 Uhr

Hallo Gabi,

wir wohnen jetzt seit 3 Jahren in unserem Häuschen und die Küche hat auch eine Hochglanzfront mit Granitarbeitsplatte.

Unsere Tochter ist jetzt 3 1/2 und unser Sohn 6 Monate.

Die Küche ist von Plana und ist fast weiß, also ein bißchen Vanille ist wohl mit drin.

Ich liebe diese Küche und würde jederzeit wieder eine Hochglanzfront wählen!
Klar, man muß die Front gelegentlich putzen, aber auch eine nicht-hochglanz Front muß geputzt werden. Fingerabdrücke sieht man kaum, nur wenn man die Lupe nimmt.
Im Bobbycarfahren ist unsere Tochter übrigens sehr gut, am liebsten fährt sie mit Vollgas in die Küche und kann nicht immer bremsen.... ;-)

Ich kann es nur empfehlen!

LG
Claudia

Beitrag von gabi2211 22.12.09 - 21:35 Uhr

Und auch du hast keine Kratzer ?
Das ist das was ich immer wieder höre ... läßt sich gut putzen aber bekommt schnell Kratzer ...

Beitrag von snoopy2211 22.12.09 - 22:13 Uhr

Hallo Gabi,

ich habe auch eine Hochglanzküche von Wellmann in dunkel aubergine. Ich hatte auch erst Panik, das ich nur am putzen bin. Aber ich war echt überrascht, ich putze die Schränke einmal die Woche alle komplett, das ist eine Arbeit von 10 min. Ich nehme Sidolin ( Fensterputzspray) und ein Microfasertuch für Fussböden, die sind größer. Super schnell und super leicht. Hab weder Kratzer noch irgendwelche andere Blessuren.

Also ich würde sie wieder so nehmen. Und deine Küche hält länger als das dein Kind so klein ist.

LG Sandra

Beitrag von birgit2 23.12.09 - 14:02 Uhr

Hallo Gabi,

wir haben auch eine Nobilia Küche und sind super zufrieden damit! Wir haben allerdings kein Hochglanz und ich bin ehrlcih gesagt froh darüber. ICh habe keine Zeit die jeden Tag zu putzen, da ich auch berufstätig bin.

Meine Freundin hat eine Hochgalnz-Küche (dunkelrot) sieht super aus, aber ich finde man sieht schon ständig irgendwenn Spuren daran. Ihre Kids sind 1 und 4 und bedienen sich natürlcih schon selber an den Türen.

LG,

Birgit

Beitrag von loonis 24.12.09 - 01:53 Uhr




Wir haben auch eine Nobilia Küche ...allerdings kein Hochglanz ....bin froh drum

LG Kerstin

Beitrag von schnullabagge 26.12.09 - 23:00 Uhr

Hallo!
never... ich würd keine Hochglanzfronten nehmen. Ebenso würd eich von glänzenden Griffen Abstand nehmen. Wir haben alles in Matt, bzw gebürsteter Edelstahl und ich bin sehr glücklich, weil ich eben nicht ständig putzen muss. Auch wenn es schnell geht ;-)
LG Steffi