Hilfe!!! Fingernägel schneiden, der absolute Terror!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jeliby 25.12.09 - 11:01 Uhr

Hallöchen und frohe Weihnachten!

Meiner Tochte die Fingernägelschneiden geht gar nicht.
Sie schreit sich in Rage und bekommt keine Luft (Effektanfall), zieht ihre Hände weg und Zappelt rum.
An den Füßen ist es das selbe. Einfach nur Horror. Stress für Sie und für Mich.
Hab schonversucht ihr im Schlaf die Nägel zu schneiden, aber sie wacht sofort auf.

Hat vielleicht sonst jemand nen Tipp, das kann so nicht weitergehen, irgendwann müssen die Fingernägel gekürzt werden.


Vielen Dank
und
LG
Linda +Denise 21Mon und SSW 12+2

Beitrag von teddybriefmarken 25.12.09 - 11:28 Uhr

Hallo!

Auf die Gefahr das es manchen nicht paßt, sag ich es dir aber trotzdem wie wir es machen!

Einfach lieblings Film im Fernseher aufdrehen, warten bis er ganz vertieft ist und dann geht es einigermassen leicht mit den Fingernägeln. Zehennägel sind aber auch so noch schlimm.

Lg. Gabi

Beitrag von jeliby 25.12.09 - 11:35 Uhr

Danke für die Antwort, haben wir auch schon gemacht, aber wenn sie die Schere auch nur sieht, fängt sie an zu schreien.

LG
Linda

Beitrag von teddybriefmarken 25.12.09 - 11:53 Uhr

Mir fällt noch eine Möglichkeit ein.

Wir haben unseren Wickeltisch so stehen das er aus den Fenster schauen kann. Also hab ich es auch schon so gemacht, das ich sie ihm am Morgen wenn die meisten Autos bei uns vorbei fahren geschnitten hab. Wir haben halt daneben Auto geschaut bzw. er mußte aufpassen wenn wieder eines kommt und es mir sagen.

Hast du es schon mal mit einen Nagelzwiecker probiert bzw. wir machen es mit einer Hautschere. Ist wohl gefährlicher als so eine Babynagelschere geht aber besser und schneller find ich.

So jetzt fällt mir aber auch nichts mehr ein. Wenn du eine Lösung für die Zehennägel findest, schreib sie mir bitte. Die sind bei uns auch noch immer schlimm.

Lg. Gabi

Beitrag von agnes0104 25.12.09 - 11:50 Uhr

Hallo und frohe Weihnachten erst mal...

Also die Probleme hatten wir auch. Maximilian hat sich sie Seele aus dem Leib geschrien und um sich getretten.
Festhalten und einfach schnell schneiden ging auch nicht mehr.
Also machen wir das erst so:
Ich habe ihm erklärt was die Schere macht, und das alle die Fingernägel geschnitten bekommen müssen. AUCH alle seine Kuscheltiere :-)
Es dauert zwar seeehr lange bis wir seine Nägel geschnitte haben, aber er schreit nicht mehr und hält mir die Finger auch hin.
Ich "darf" jetzt immer einen Nagel schneiden, und dann einem Kuscheltier, usw ;-)

Vielleicht klappt es bei euch ja auch ;-)

Schöne Grüße Agnes und Maximilian (20 Monate)

Beitrag von lene76 25.12.09 - 12:18 Uhr

bei uns aehnlich. ich schnippel die naegel daher kurz, wenn meine motte schlaeft... total easy #cool

Beitrag von co6 25.12.09 - 13:22 Uhr

Juten Tach uns frohe Weihnachten!

das Problem hatten wir auch...ich habe dann einen Nagelknipser gekauft der extra für Babys ist (in nem Babyladen) damit war es dann besser.

manchmal macht er trotzdem Theater, aber dann "besteche" ich ihn ;-) ich sage ihm, wenn ich die Nägel schneiden darf, dann kriegt er ein Bonbon....und das klappt wunder bar!!!

Beitrag von emilia72 25.12.09 - 15:06 Uhr

Hi,

bei uns funktioniert es derzeit auch prima mit dem Nagelzwicker. Habs erst an den Zehennägeln angefangen (weil er einfach schon die total harten Nägel hat und ihm anscheinend das schneiden mit der Schere unangenehm war). Seit kurzem zwicken wir auch die Fingernägel, meißt sitzt er dabei auf dem Fensterbrett (bei geschlossenem Fenster) und schaut dabei dem Verkehr zu). Funktioniert zu meiner Überraschung auch erstaunlich gut.

Und manchmal schneiden wir auch bei einem kurzen "Bob der Baumeister"-Film von ca. 5 Minuten.

Die letzte Lösung ist dann auch noch Bestechung - Gummibärchen ziehen immer...

Aber der Nagelzwicker hat zur Zeit den Film und die Bestechung nicht mehr notwendig gemacht.

Gruß
Chris

Beitrag von guppy77 25.12.09 - 20:10 Uhr

huhu

mein kleiner hat sich auch immer gewehrt und meine tochter musste ihn ablenken. das ging irgendwie dann nicht mehr.

von ablenkung mit fernseher und bestechungsversuche halte ich persöhnlich garnichts.

aber ist ansichstsache :-) .. am besten find ich sind reime/sprüche die man anwedet, macht den kindern auch spass. die hören den spruch und wissen ganz genau was passiert und wenn sie größer sind kann man auch die kleinen da besser einbinden noch. also das sie das auch mit aufsagen halt. nur mein kleiner ist erst 14 monate und kanns natürlich nicht nachsprechen, aber er weiß schon ganz genau was sache ist.

wenn ich bei jedem finger oder zeh den satz sag:

schnippel, schnippel, schnapp und ab

also er zappelt dabei wirklich kaum noch, guckt gespannt was ich da mach und sage. hört gespannt hin.

wenn wir ohren sauber machen mit nem tuch bissle wischen, dann sag ich:

wie macht der ohrenputzer? außen, innen wischiwasch, und rein ins loch und kille kille.

dabei lacht er wie nen irrer und freut sich.

lg guppy

Beitrag von jessi_hh 25.12.09 - 23:01 Uhr

Hallo,

also Bestechung mit Fernsehen und Süßigkeiten fine ich persönlich gar nicht gut.
Wir hatten auch Probleme und ich singe jetzt immer folgendes Liedd, damit klappt es super und sie freut sich schon, wenn ich die Schere zücke:

Alle meine Fingerlein wollen heut`mal Tiere sein,
dieser Daumen dick und rund ist der schwarze Schäferhund - wau, wau
Zeigefinger ist das Pferd, das die Kinder reiten lehrt - hüü, hüü
Mittelfinger ist die Kuh, die gibt Milch ohn`Rast und Ruh - muh, muh
Ringfinger ist das Schwein, mit zehn Ferkeln klitzeklein - oink, oink
kleiner Finger, ritze ratze, ist die weiße Mietzekatze - miau, miau

Das singe ich bei beiden Händen und danach wird geklatscht:

Alle Tiere hopp, hopp, hopp, laufen alle im Galopp, laufen in den Stall hinein, denn es wird bald Abend sein.

Versuchs mal, vielleicht funktioniert es ja?!

LG,
Jessi + Mausi (27 Monate)

Beitrag von juljin 25.12.09 - 23:19 Uhr

Hallo Linda,

bei uns war das mit den Finger- und Fußnägeln auch immer Theater, bis Jennifer regelmäßig mit eigenen Augen gesehen hat, dass Mama und Papa das auch machen! Von da an, hat sie soger ständig auf ihre Nägel gezeigt und mit ihrem Blick gefragt: Und wann sind meine wieder dran?
Total süß!!

Jetzt LIEBT sie es gerade zu! *lach*

Ihr Motto ist: Ich will alles machen, was die Erwachsenen machen. :-p

LG Julia mit Klein-Jennifer (19 Mon)