Ich platze gleich vor Wut... (Geburtstagsfeier)

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von mamavonyannick 26.12.09 - 12:08 Uhr

Hallo an alle,

muss mal meinen Frust los werden...sorry dafür.
Ich habe morgen Geburtstag. Geplant ist heute Abend eine Feier, um reinzufeiern.
Da ich weiß, dass Weihnachten ist und es etwas problematisch werden könnte, habe ich alle Eingeladenen eine Woche vorher gefragt, ob sie kommen oder nicht.
Insg. wären wir 6 Erwachsene gewesen, wobei ein Paar schon vor um 12 geht, da sie am nächsten Tag arbeiten müssen. Am 24. hatte dann noch ein weiteres Paar zugesagt, sodass ich extra noch mal einkaufen war, um genug zu essen zu haben. (insg. also 8 Erwachsene)
Habe mich also gestern hingestellt, schonmal das meiste vorbereitet. (Fleisch eingelegt, Salat vorbereitet usw.)
Heute kommt der Kumpel meines Mannes, die auch eingeladen waren, um Sachen vorbeizubringen und sagt so nebenbei: "Du, übrigens wissen wir noch nicht genau, ob wir kommen, wir bekommen Besuch und müssen erstmal schauen, ob wir den los werden.:-[

Daraufhin rief ich seine Frau an, und fragte, ob es stimmt.
Sie: Ja, sie wissen noch nicht, zu 80% kommen wir nicht.
Ich: Ich habe extra Essen vorbereitet habe und ich finde diese Art nicht schön.
Sie: Ja, schließlich ist ja Weihnachten. Und meine Eltern kommen und mein Bruder. Und wenn wir kommen müssen wir unser Kind mitbringen.
Ich: Ich finde das sehr unschön. Es ist nicht irgendeine Party, es ist mein Geburtstag und sie sollen sich das mal umgekehrt vorstellen.

Stille am Telefon...
Sie: Wir rufen nochmal an.

Ich sage euch, ich könnte ko.... Ich könnte echt alles absagen. Ich ärgere mich so über diese Art und Weise. Warum frage ich extra eine Woche vorher? Warum kann man nicht rechtzeitig absagen? Ich verstehs nicht...
Mit dem Essen, das könnte ich noch verschmerzen. Das wird schon irgendwie alle. Aber wir wollten rein feiern. Ich hatte es mir so schön vorgestellt und nun sitze ich nachher hier zu viert...
Am liebsten würde ich dieses besagte Paar anrufen und ihnen sagen, sie brauchen überhaupt nicht mehr kommen. Auf sowas kann ich echt verzichten.


traurige und wütende Grüße, m.

Beitrag von nana2203 26.12.09 - 12:15 Uhr

Hallo,
das ist ärgerlich, so geht es mir auch meistens wenn ich irgendwas plane.
Aber weisst du was, freu dich auf DIE die auch wirklich kommen.
Und macht euch mit denen einen schönen Abend.
Manchmal ist weniger mehr.
Klar ist es doof, weil man sich darauf freut und alles vorbereitet.
Aber lieber 2 Leute die gerne da sind, als 10 die sich gezwungen fühlen.
Warte einfach ab wer kommt.. und die anderen..Shit Happens...
Ich wollte wochenlang zum selber Pizza machen einladen..
Habe auch Zusagen bekommen..
Am Ende war ich mit meiner langjährigen Freundin alleine..
Und sie war gerne da :)
Und die Reste hab ich mit auf Arbeit genommen :)

Ich wünsch dir trotzdem eine super schöne Feier und einen tollen Tag.

Beitrag von mamavonyannick 26.12.09 - 12:41 Uhr

Vielen lieben Dank.

Ja, ich freu mich, dass die anderen kommen. Machen wir es uns halt zu 4. (6.) schön. Vllt verlange ich von meinen Mitmenschen auch zu viel bzw. sind meine Erwartungen an andere zu groß. Denn ich würde absagen und nicht so rumeiern. Das ist zwar unangenehm, aber wenigstens weiß der andere, der sich Mühe gibt und sich auf mich verläßt, woran er ist. Nun ja, man lernt eben nie aus.;-)

vg, m.

Beitrag von rienchen77 26.12.09 - 12:19 Uhr

du hast ein wenig ungünstig Geburtstag und Weihnachten und Familie sind schon was besonderes, und wenn sich ungeplant Besuch anmeldet kann man den ja auch nicht unhöflicherweise wieder wegschicken...

es kommen doch noch mehr Gäste? oder haben jetzt nun alle abgesagt?

es ist schon doof....ich würde mich auch ärgern... aber nie jemanden einen Vorwurf und Vorhaltungen am Telefon machen... das ist unhöflich.

Beitrag von mamavonyannick 26.12.09 - 12:30 Uhr

Nun, meinen Geburtstag habe ich mir leider nicht aussuchen können. Hätte auch lieber im Sommer;-)

Und unangemeldet Besuch - da hab ich so meine Zweifel. Es kommt ja die Familie und mit denen klärt man das ja schon vorher ab, wer wann zu wem zu weihnachten kommt. Wenn bei mir jemand kommen würde, dann würde ich entweder den besuch freundlich darauf hinweisen, dass ich eine Einladung zum Geburtstag habe oder ich sage tatsächlich ab.

Aber dieses: Wir wissen noch nicht ob sie kommen... In 7 Stunden soll es los gehen. Warum haben sie mir nicht schon gestern Bescheid gegeben? Warum passiert das so zwischen Tür und Angel und ich muss mir noch anhören: Na es ist nun mal weihnachten... Dann hätte ich mir den Rundruf vor einer Woche sparen können.

Und Vorhaltungen: Nun ja... Warum darf ich Freunden nicht direkt sagen, dass ich DIESES Verhalten (wir kommen zu 80%) nicht in Ordnung finde? Sicher mag das nicht jeder... Aber ich finde dieses Verhalten ja auch nicht in Ordnung und muss es schlucken.

vg, m.

Beitrag von rubberduck01 26.12.09 - 12:39 Uhr

Ich an deiner Stelle hätte von Anfang an den Geburtstag verschoben.

Denn es liegt doch auf der Hand, das bei diesem Termin ( und vor allem weil es auch noch ein Wochende ist ) jemand ausfallen wird. Es ist nur ein Päarchen, ich hätte eine Fehlquote von 50% einkalkuliert.

Ich kenne jemanden der hat am 24.12 Geburtstag. Weil er nie die Chance hat eine Party zu feiern, hat er seine offzille geburtstagsfeier auf das WE um den 24.6 verlegt. Und da kommen dann auch alle hin

die Gummiente #niko

Beitrag von mamavonyannick 26.12.09 - 12:46 Uhr

Auch eine Idee:-D

Ich hatte mehrer eingeladen. Alle konnten schon vorher sagen, dass es nicht klappt, da sie bei der Familie sind. Das fand ich so völlig in Ordnung. Ich hätte auch damit leben können, wenn sie gestern abgesagt hätten. Wäre nicht schön gewesen, aber ich wüßte immer noch, woran ich bin.
Im Endeffekt weiß ich ja nicht, ob sie kommen oder nicht. Schließlich haben sie ja nur zu 80% abgesagt;-)
Was mich ärgert, dass es so nebenbei von dem Kumpel erwähnt wurde. "Übrigens wissen wir nicht, ob wir heute kommen, wir müssen erstmal sehen, ob wir unseren Besuch loswerden" Was ist denn das bitte für eine Aussage#kratz

Beitrag von rubberduck01 26.12.09 - 13:19 Uhr

Übrigens wissen wir nicht, ob wir heute kommen, wir müssen erstmal sehen, ob wir unseren Besuch loswerden" Was ist denn das bitte für eine Aussage

Ich würde mal sagen , nichts als die Wahrheit!

die Gummiente #niko

Beitrag von mamavonyannick 26.12.09 - 14:06 Uhr

Meinst du wirklich, sie haben vor die Eltern, die Schwester und den Bruder "los zu werden"? Glaub ich nicht... Ich denke, die Entscheidung ist schon lange getroffen, sie sind bloß zu feige, es zu sagen.;-)

vg, m.

Beitrag von rubberduck01 26.12.09 - 14:23 Uhr

Doch, ich persönlich halte das eher für die Wahrheit, wenn sie nicht zu Dir kommen wollen würden , hätten sie beizeiten eine Ausrede gefunden.

Aber Blut ist eben dicker als Wasser. Und seine eigne Familie kann man eben schwer vor die Tür setzten.

die Gumminete

Beitrag von olle-deern 26.12.09 - 13:58 Uhr

Hallo,
also ich kann dich voll und ganz verstehen.
Du hast extra eine Woche vorher gefragt, das ist ein überschaubarer Zeitraum, da kann man eine Verabredung einhalten wenn man es möchte.
Ich finde es auch gut, dass du nochmal nachgefragt hast, das muss noch erlaubt sein.
Ich wünsche Dir trotzdem einen schönen Geburtstag! Lass dich nicht ärgern und genieße den Abend!
Liebe Grüße, O.

Beitrag von mamavonyannick 26.12.09 - 14:07 Uhr

Danke dir... Ich mach einfach das beste draus und das überschüssige Essen wird eingefroren.

vg, m.

Beitrag von stephanieanne 26.12.09 - 14:08 Uhr

Du Arme,

ich kann gut verstehen, dass du dich ärgerst, aber ich finde, du hast sehr gut reagiert.

Ich würde nichts mehr machen. Wenn sie anruft, gut, wenn nicht, .... dann müssen sie sich was einfallen lassen, um das wieder gutzumachen.

LG
Anne

Beitrag von mamavonyannick 26.12.09 - 14:42 Uhr

Hab nichts mehr gemacht. Dann kommen sie eben nicht#schmoll

Nein, der Ärger ist verflogen... ich hab mir schließlich Luft gemacht, sterbe ich wenigstens nicht an Herzdrücken. Und wenn die beiden nicht mit klar kommen, kann ich es auch nicht ändern.

Danke für deine Antwort, m.

Beitrag von stephanieanne 26.12.09 - 15:11 Uhr

Ich kann es echt nachvollziehen, bei mir sind meine betagte Tante und der Onkel dazu so, bei den Geburtstagsfeiern unserer Kinder.

Wenn man sie nicht einladen würde, wären sie tödlich beleidigt. Und natürlich sollen sie auch kommen, sind ja schließlich Großonkel und -tante. Die beiden leben sehr zurückgezogen und wenn sie Freitags einen Termin haben, können sie Dienstags keinen zweiten wahrnehmen (wer weiß, wie wir mal werden, wenn wir alt sind LOL).

Auf jeden Fall werden sie 5x jährlich bei uns zum Geburtstag eingeladen, zu Ostern, zu Weihnachten. Das geht immer so - sie sagen am Telefon, dass sie noch nicht wissen, ob sie kommen. Passieren kann dann folgendes:

a) Sie kommen - ganz normal.
b) Sie komme nicht - ohne abzusagen.
c) Sie kommen - zu eine völlig anderen Uhrzeit.

Das ist auch immer nervig, v.a. für die Kinder. Tritt Fall a ein, schenken sie dem Kind nämlich was, dann kommen sie zweimal nicht, dann kommen sie wieder ... Aber unsere Kids haben sich inzwischen dran gewöhnt.

Sehs positiv - du musst die wenigstens nicht mehr einladen, weil sie nicht verwandt sind.
LG
Anne

Beitrag von bessi 26.12.09 - 14:18 Uhr

Hi,

erst mal Hut ab, dass Du Dir am Telefon direkt Luft gemacht hast und Deine Enttäuschung nicht für Dich behalten hast.

Du hast recht, keine feine Art, aber letztendlich wirst Du nichts daran ändern können. Solche Leute hast Du immer und überall. Hinzu kommt es ist Weihnachten...klar Du hast eine Woche vorher gefragt, aber manchmal kommt es halt anders als geplant.

Ärgere Dich nicht so, Du kannst ja eh nichts daran ändern. Freue Dich über die, die kommen und mit Euch feiern wollen und in nächsten Jahr planst Du halt anders und selbst dann wirst Du nicht wissen, ob auch alle kommen, die vorher zugesagt haben.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall einen schönen Abend.

LG Bessi

Beitrag von mamavonyannick 26.12.09 - 14:40 Uhr

Stimmt, ich bin da sehr direkt... geht nicht anders#hicks, wobei... die beiden haben schon öfters solche Sachen gebracht. Einfach trotz Verabredung sich nicht melden, nicht ans Telefon gehen. Naja, vermutlich hätte ich es ahnen müssen... Bisher waren das aber einfache Veranstaltungen (Gartenpartys mit ca. 20 Leuten usw.)Aber ich habe gedacht, bei einem Geburtstag (egal ob meiner oder nicht) kann man sich auf die Aussage: Na klar kommen wir! verlassen.

Es wundert mich eben einfach, dass Leute nicht in der Lage sind, auch über unangenehme Dinge zu reden und zu sagen: Du wir kommen nicht, weil... Da wird es lieber abgemildert mit: Naja, evtl. kommen wir... Und das 7 Stunden vor dem Beginn#augen

Aber du hast recht... Mein Ärger ist inzwischen verflogen, ich habe das übrige Essen eingefroren und freue mich auf die, die kommen.

Danke dir für deine Antwort...lg, m.

Beitrag von windsbraut69 27.12.09 - 09:17 Uhr

"Mein Ärger ist inzwischen verflogen, ich habe das übrige Essen eingefroren und freue mich auf die, die kommen. "

Du hast ernsthaft das Essen schon vorher eingefroren?
Erstmal haben sie gar nicht abgesagt, und bemühen sich vielleicht wirklich, den Besuch rechtzeitig zu verabschieden und davon mal abgesehen, zählt man das Essen doch nicht so exakt ab?

Sorry, das klingt verdammt nach eingeschnappter Racheaktion.

Gruß,

W

Beitrag von mamavonyannick 27.12.09 - 11:48 Uhr

Sie sind nicht gekommen und sie haben nicht abgesagt.#aha

Beitrag von marie609 27.12.09 - 17:33 Uhr

Sowas ist schon ärgerlich! Aber wenn sie dir doch schon desöfteren abgesagt haben warum ladest du sie denn immer noch ein? Sag doch einfach gar nichts mehr und lass sie links liegen... Wenn dir das jedesmal passiert mit den beiden würde ich mir das schonmal überlegen...

Hoffe du hattest trotzdem einen schönen Geburtstag mit den verbleibenden Gästen!

Beitrag von mamavonyannick 27.12.09 - 21:29 Uhr

Vielen lieben Dank. Ja, die Feier war sehr schön gewesen. Warum ich sie weiterhin einlade? Nun bisher waren es nicht wirklich "wichtige" Feiern. Mal eine Gartenparty oder eine eher lockere Verabredung zu einem Sommerfest. Ich hatte gedacht, dass - wenn es um eine Geburtstagsfeier geht - mehr Verlass auf sie wäre.
Aber du hast Recht. Beim nächsten Mal werden sie nicht an oberster Stelle meiner Gästeliste stehen sondern eher unter "ferner liefen". Sher schade, denn ich mag sie eingenlich sehr gern.

Dir noch einen schönen Abend, m.

Beitrag von luka22 26.12.09 - 17:32 Uhr

Ich kenne das sehr gut, dass manche Menschen sich diesbezüglich keinen Kopf machen. Die denken sich ganz einfach: ob wir nun kommen oder nicht ist doch egal!
Ich schätze mein Essen vorher von der Menge auch immer ziemlich exakt ab. Ich hasse es am nächsten Tag Essen wegzuschmeißen. Bei mir ist dann beides kritisch: Wenn Leute nicht kommen, noch schlimmer, wenn Leute kommen, die sich vorher nicht angemeldet haben!

LG
Luka

Beitrag von mamavonyannick 26.12.09 - 17:50 Uhr

Ja, das habe ich mir auch gedacht. Wenn alle davon ausgehen: Ob ich nun komme oder nicht, spielt keine Rolle, dann kann es passieren, dass man nachher allein da sitzt. Aber glücklicherweise kommen die anderen. Vielen Dank für deine Antwort. Werde mich jetzt schick machen...

lg, m.