Wie kann man den ES regulieren/hinauszögern?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nina26031983 27.12.09 - 14:28 Uhr

Hallo,
bin noch ziemlich neu hier und hab bis jetzt immer nur mitgelesen. Ich heiße Nina und bin 26 Jahre alt.
Vielleicht kann mir jemand helfen, das wär super! Obwohl ich einen regelmäßigen Zyklus von 28/29 Tagen habe, hab ich meinen ES schon zwischen dem 5. und 7. Zyklustag. Das weiß ich durch Ovutests, durch meinen Cyclotest Computer und Persona. Vor einem halben Jahr hatte ich noch in der Mitte des Zyklusses meinen ES.
Nehme jetzt schon Mönchspfeffer seit 2 Monaten wegen Schmierblutungen, die 1 Woche vor der Mens beginnen. Jetzt hab ich aber leichte Schmierblutungen um den 14. Tag, dafür aber gleich meine Mens ohne die Schmierblutungen vorher. Sorry für die Beschreibung!
Weiß jemand, wie ich meinen ES hinaus zögern kann mit Tees, Homöopathie etc. Bei so frühem ES ist die Eizelle ja noch nicht befruchtungsfähig! :-(
Wär schön, wenn mir jemand helfen könnte! #danke
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=470278&user_id=888031

Beitrag von cocopet 27.12.09 - 16:59 Uhr

Liebe Nina,

sorry, ich kenne mich da leider nicht aus. Aber woher weißt Du, dass das Ei dann nicht befruchtbar ist?

Frage ich jetzt einfach mal neugierig.

Wünsche Dir, dass Du trotzdem bald schwanger wirst!
Cocopet

Beitrag von nina26031983 28.12.09 - 10:32 Uhr

Vielen lieben Dank für deine Antwort Cocopet! :-) Dachte schon, mir schreibt keiner mehr. Ach, so genau weiß ich das auch nicht, aber hab viel gesurft und da ich auch eine Gelbkörperschwäche habe (lange Schmierblutungen vor Mens) kann man wohl davon ausgehen, dass die Eizellentwicklung zu diesem frühen ES noch nicht ausgereift ist und deshalb kann es nicht zu einer Befruchtung kommen. :-( Oh Mann, das ist so doof, wenn man sich so sehr ein Baby wünscht und es bei allen so schnell klappt...
Lg Nina

Beitrag von cocopet 28.12.09 - 11:56 Uhr

Ja, das kann ich verstehen, dass man ständig denkt: andere werden sofort oder gar ungewollt schwanger, warum klappt es bei mir nicht?

Ich kann Dir leider immer noch nicht weiterhelfen, aber hier haben schon einige gepostet wegen Tee: "Kindlein-komm-Tee". Such doch mal danach in Beiträgen.

Ansonsten, wenn Du schon weißt, dass Du eine Gelbkörperschwäche hast, dann kann Dir sicher nur noch deine FÄ sichere Auskunft geben.

Schade, wenn der Zyklus an sich so schön regelmäßig ist, dann könnte sich doch schön alles andere auch einpendeln???

Ich drücke die Daumen.

Lieben Gruß
Cocopet
#sonne

Beitrag von nina26031983 28.12.09 - 14:08 Uhr

Ja, da hast du Recht!
Dann werd ich mal da gucken,was das mit dem Tee auf sich hat und ob der mir vielleicht helfen kann...
Probiere es nächsten Zyklus auch mal mit Ovaria comp und Bryophyllum. Vielleicht hilfts ja. Oder man bringt seinen Körper damit noch mehr durcheinander.
FA macht leider erst was, wenn man 1 Jahr vergebens probiert, aber das ist sooo lang. #aerger :-(
Wünsche dir auch alles Gute! :-D