Unbehandelte Pilzinfektion (starke) - Frühgeburt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aylin1986 30.12.09 - 13:45 Uhr

Hi,

ich hatte ja berichtet, dass mein FA einen sehr starken Pilz entdeckt hat. Daraufhin mir Fluconanzol (oder so ähnlich) verschrieben hat, welches aber bei schwangeren nicht getestet ist. Habe mir eine 2. Meinung von einem anderen FA geholt, der war natürlich geschockt und sagte mir, dass ich es nicht einnehmen soll und den FA wechseln soll.

Diesen Pilz habe ich jetzt seit ca. 2-3 Monaten. Denn davor wurde mir die herkömmlichen Medis für Pilz gegeben die aber nix geholfen haben. Dann 2 Wochen auf die Testergebnisse gewartet. Und nun nochmal 3 Wochen sind vergangen seitdem ich von dem Fluconanzol weiß. Da jetzt Weihnachten und Neujahr ist, erreiche ich meinen neune FA nicht. Also muss ich warten.

Bin fast in der 24.SSW habe nun Angst, dass es so schädlcih fürs Baby sein könnte. Ich meine, es ist ein sehr starker Pilz...

LG

Beitrag von kleineblonde 30.12.09 - 13:51 Uhr

hallo
habe auch grad nen pilz
habe ne komipackung bekommen und noch im anschluss zäpfchen zum desinfizieren
geh doch mal in die apotheke
da bekommst du das auch so
wenn du noch was wissen willst kannst ja schreiben
auch über vk

Beitrag von aylin1986 30.12.09 - 13:52 Uhr

Hallo,

diese Kombipackungen helfen bei mir nicht. Meine Proben wurden ins Labor geschickt, ich habe einen sehr seltenen und starken Pilz!

Beitrag von happyverheiratet 30.12.09 - 13:51 Uhr

mmhh...und wenn Du mal in der Apotheke nachfragst? Ich hatte zwar noch nie einen Pilz, aber dort nachfragen schadet ja nicht. Oder Du stellst Dich mal im Krankenhaus vor?

Gute Besserung!

Beitrag von aylin1986 30.12.09 - 13:53 Uhr

In der Apo können die mir auch nicht helfen, da die ja keine Laborwerte oder Proben vom Pilz haben.

Ich werde jetzt meinen FA wechseln, aber das dauert ja wieder 1-2 Wochen bis ich dorthin gehen kann...

Beitrag von kleineblonde 30.12.09 - 13:55 Uhr

dann fahr ins kh
die haben doch alles da

Beitrag von aylin1986 30.12.09 - 13:55 Uhr

#kratzMeinst du die schicken mich nicht zum FA? Ist das ein Notfall?

Beitrag von kleineblonde 30.12.09 - 14:00 Uhr

wenn es so schlimm ist wie du sagst werden die dir etwas mitgeben zur behandlung was über die feiertage helfen soll

Beitrag von isis78 30.12.09 - 13:58 Uhr

Also wenn dre Pilz so stark ist, verstehe ich nicht warum Du noch auf einen Laborbefund wartest. Geh ins KKH und laß es abklären. Meine Werte hatte dort nach nur 4 Tagen.

Beitrag von aylin1986 30.12.09 - 14:00 Uhr

Hi,

der Laborbefund ist da, schon seit 2 Wochen! Aber mein FA sagte mir, dass ich ein Medi einnehmen muss, was bei schwangeren nicht getestet wurde. Das wollte ich dann nicht. Habe im Internet sogar was von Mißbildungen gelesen. Ein anderer Fa bestätigte mir das.

Nun warte ich bis nächste Woche um meinen neuen FA anzurufen. ( werde wechseln)

Brauche ich fürs KH nicht eine Überweisung oder so?

Beitrag von isis78 30.12.09 - 14:06 Uhr

Nein, es muß ja etwas gemacht werden. Du mußt halt nochmal 10 Euro zahlen, zwecks Notfall.
Sag das Du angst hast dein Baby zu verlieren, wenn Du noch länger auf die passende Behandlung warten mußt!!!
Ein gutes KKH nimmt Dich auf jedenfall ernst.
Gute Besserung!

Beitrag von aylin1986 30.12.09 - 14:07 Uhr

die 10,- sind ja Nebensache.

Dann warte ich bis Neujahr usw vorbei sind...

Beitrag von isis78 30.12.09 - 14:09 Uhr

Ich würde sagen geh heute noch rein!! Warte nicht noch länger!!

Beitrag von aylin1986 30.12.09 - 14:10 Uhr

#schwitz dann rede ich gleich mit meinem Mann darüber... Danke dir!!!!!!!#pro

Beitrag von isis78 30.12.09 - 14:11 Uhr

Bitte und gute Besserung!

Beitrag von silkew1976 30.12.09 - 14:17 Uhr

Hallo!

Ich bin mit meinem vierten Kind schwanger und außer bei meiner Tochter hatte und habe ich ständig Last mit Pilzinfektionen und Streptokokken. Es ist wirklich ein Trauerspiel, zumal ich auch noch eine Gebärmutterhalsschwäche habe und von daher jeder Pilz theoretisch auch eine Veränderung am Muttermund verursachen kann.
Viele Präparate vertrage ich erst gar nicht, schon gar keine Scheidenzäpfchen, davon wird alles nur schlimmer.

Mir hat einzig und allein, BIOFANAL Creme geholfen und Femibion Flor Kapseln zum einnehmen für den Aufbau einer gesunden Scheidenflora. Seitdem ich diese Kapseln nehme ist es wirklich besser geworden und ich habe kaum Beschwerden.

lieben Gruß
Silke

Beitrag von datlensche 30.12.09 - 14:25 Uhr

lustig...biofanal hat bei mir gar nicht geholfen! musste danach noch mal andre zäpchen nehmen...

lg, lena + kilian *10.07.07 & #ei 19+1