Mein Kleiner hat Rachenentzündung. Was geben?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von biba1983 31.12.09 - 13:25 Uhr

Hallo.
War gestern beim KA, da Tobias ( 6 Monate ) Fieber hatte ( 39,5 C ), hat Schnupfen und hustet die ganze Zeit , denk auch, das er verschleimt ist, und hat Halsschmerzen.
Der Kinderarzt stellte eine Rachenentzündung fest.
Bekam nur Nasenspray und Fiebersenker. Als ich fragte, wegen Husten und Entzündung, meinte er, das es von selber vergeht.:-[
Er ist nur grantig und hat schmerzen beim trinken ( Stille voll )- und trinkt auch deswegen fast nix... was auch verständlich ist. Tee aus der Flasche od. Becher mag er nicht, haben schon alles probiert.
Hat jemand einen Tipp, was ich ihm gegen husten und Halssvhmerzen geben kann, ohne ärztliche Zustimmung???
Es tut mir voll weh, ihn so zu sehen.
Über Tipps würde ich mich feuen.
LG, Biba

Beitrag von henzelinos 31.12.09 - 13:32 Uhr

Rachenentzündung?? Da kann man nicht viel tun, ausser Nase freihalten durch die Nasentropfen. Ich denke der Arzt wird ihn schon richtig untersucht haben und den Husten als harmlos einstufen. Meine haben das auch relativ häufig gerade wenn sie verschnupft sind. Der Schnodder läuft hinten im Rachen runter, dadurch husten sie und irgendwann ist der Rachen halt rot.

Machen kannst du dagegen leider nichts ... ausser viel trinken lassen (damit sich der Schleim verflüssigt) und die Nasentropfen geben.
Sollte das Fieber allerdings wiederkommen oder gar nicht erst weggehen, dann unbedingt zum Arzt nochmal, denn sowas "Wandert" auch gerne in die Bronchien wo dann natürlich Hustensaft nötig wird ...

Beitrag von lissi83 31.12.09 - 13:46 Uhr

Hallo!

ALso wir haben jetzt gegen Husten, Prospan Hustensaft bekommen! Auch ohne Arzt, einfash in der Apo fragen! Meine ist zwar schon 13 Monate alt aber da steht in den Packungbl., für Kinder unter einem Jahr! Also mit 6 Mon. denke ich auch kein Prob!

Gegen Halsschmerzen gibt es für so kleine bestimmt nich so viel, was man ohne Arzt bekommt! Die können ja auch nix lutschen! Und ob Paracetamol hilft bei Halsschmerzen soweit ich weiß auch nicht! Da bräuchte man bestimmt was anderes!

Wenn du meinst, dein Kind hat Schmerzen und trinkt deshlab viell. auch nicht richtig, würde ich zum Notdienst oder ins KH fahren!

lg

Beitrag von blucki 31.12.09 - 14:27 Uhr

hallo,

bei husten kann man inhalieren. wir haben einen pariboy, weil unser großer auch schon mit 7 monaten die erste lungenentzündung und bronchitis hatte. sowas kann man selbst kaufen (bei uns hats die private kasse zu 80 % übernommen) oder ausleihen in der apotheke. da hilft manchmal schon einfache kochsalzlösung. da brauchst du dann auch keinen arzt zu fragen. ist bei schnupfen auch total super.

wegen den halsschmerzen würde ich trotz allem mal paracetamol geben. das nimmt etwas den schmerz und mir wurde in der apotheke vor kurzem gesagt, dass das wohl auch erreger abtötet, also bei halsweh auch sinn macht.

lg und gute besserung
anja