transport ins krankenhaus an silvester?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fonziemay 31.12.09 - 18:02 Uhr

sacht mal, mädels, doofe frage: wie ist das, wenn nun mitten in der nacht plötzlich wehen aufträten (kann ja in der 41. ssw durchaus passieren) und ich dann in die klinik muß, die fruchtblase aber noch nicht geplatzt ist - werden die kosten für nen krankentransport dann trotzdem von der kasse übernommen (bei geplatzter fruchtblase ja eh, oder?)? hätte nicht wirklich viel bock, hochschwanger und mit eröffnungswehen mit den öffentlichen durch die "verknallte" hauptstadt zu gurken (hier herrschen jetzt ja schon teilweise bürgerkriegsähnliche zustände #augen) und weiß, ehrlich gesagt, nicht, ob wir genug geld für ein taxi haben (zumal ich immer im hinterkopf habe, daß die knallköpfe sicher mehr respekt vor nem krankenwagen haben als vor nem taxi) #hicks jaja, hätt ich auch ruhig mal früher dran denken können, ich weiß...

hat jemand von euch vielleicht ne ahnung?

Beitrag von inajk 31.12.09 - 18:09 Uhr

Ich fuerchte dass Silvester allein nicht Grund genug ist fuer einen Krankentransport. Sorry, aber Taxi muss sein...
LG
Ina

Beitrag von bieni01 31.12.09 - 18:10 Uhr

Ich hab mal gehört das man es dann selbst zahlen muss. Evtl. ist es ja Auslegungsache! 1. Silvester 2. wenn man wehen hat, dolle, muss ja die Fruchtblase nicht zwarsläufig vorher platzen, manche platzen erst bei der letzten Presswehe. Das muss man dann mit seiner Krankenkasse verhandeln.
Taxi? Geld für ein Taxi mit wehen kannst Du Dir evtl. auch von der KK zurückholen.
So weit weg wirds nicht sein oder, sind max 20 Euro!

Bieni, viel Glück das es heute Nacht nicht passiert;-)

Beitrag von schorti 31.12.09 - 18:11 Uhr

Hallo
Ich gehöre zwar leider noch nicht wieder hier ins Forum, aber lese hier ab und zu mal mit.;-)
Ich kenne es nur so, das man beim Krankenwagentransport 10€ zuzahlung leisten muss. Egal wieso der Krankenwagen dich ins KH bringt. Ich denke das ist doch nen guter Preis. Zumindest günstiger als mit dem Taxi (außer man wohnt neben dem KH dann könnte es günstiger sein:-p)

Beitrag von fonziemay 31.12.09 - 18:18 Uhr

danke für eure antworten! na, da ist wohl das sinnvollste, wenn wir einfach im klinikum anrufen, falls es dazu kommen sollte, und dort direkt nachfragen... will nur nicht im taxi sitzen und dann nicht wegkönnen, weil ich es nicht bezahlen kann #rofl obwohl, dann is der taxifahrer ja selbst schuld, wenn er ne autogeburt bekommt :-p

Beitrag von susiw1987 31.12.09 - 18:45 Uhr

Hallo

Aber was ich daran nicht so ganz verstehe...
Wenn du dir nicht mal ein taxi leisten kannst wie willst du dir ein Kind??


LG susi

Beitrag von booo 31.12.09 - 18:30 Uhr

Ich denke gerade an Silvester haben Sanitäter etc "wichtigeres" zu tun, als eine Schwangere ins Krankenhaus zu fahren, die kein geld fürs Taxi hat-.

Beitrag von eifelkind 31.12.09 - 20:39 Uhr

Absolut!

Beitrag von skiddydelphi 31.12.09 - 20:42 Uhr

Was ist denn das für eine sinnlose Antwort? #augen

Also ich könnte mir locker ein Taxi leisten, würde aber gar nicht auf die Idee kommen, bei Geburtsbeginn ein Taxi zu rufen #kratz

Beitrag von booo 31.12.09 - 20:54 Uhr

Sie will es ja nur nicht weil sie kein geld hat.

Weiß nicht, GERADE heute.. würde ich ein taxi nehmen, wenn nicht unbedingt Schwierigkeiten auftreten

Beitrag von an-mi 31.12.09 - 18:47 Uhr

Du brauchst den Krankentransport nicht bezahlen.Es ist dein gutes Recht den Transport in Anspruch zu nehmen.

Wünsche dir eine entspannte Nacht.



lg

Beitrag von hello-kitty1979 31.12.09 - 19:07 Uhr

Also.. Das Argument "kein Geld fürs Taxi" löst beim Rettungsdienst bestimmt Begeisterung aus.. Das kann man echt nicht bringen. Obwohl es viele tuen.
Wenn Du ein medizinisches Problem hast, wird Dich jeder Krankenwagen oder Rettungswagen gerne fahren, aber nicht "nur so"..

Beitrag von miau2 31.12.09 - 19:10 Uhr

Hi,
ist die Frage nach dem Geld für ein Taxi eine generelle - oder geht es darum, ob ihr genug Bargeld da habt?

Wenn letzteres das Problem ist: hier gibt es mittlerweile kaum noch Taxen, die weder EC- noch Kreditkarten akzeptieren...von daher wäre wenn nur "Bargeld da haben" die Frage ist das alles kein Problem.

Ansonsten -ich bin mal Sylvester kurz nach Mitternacht Taxi gefahren, und wider Erwarten war es überhaupt kein Problem.

Viele Grüße und gutes Reinkommen
Miau2

Beitrag von gg82abt 31.12.09 - 19:10 Uhr

Hi,

also ich würde an deiner Stelle erstmal die Wehenabstände messen bevor ich mir darüber gedanken mach.

Und glaub mir selbst mit 7-10min Wehenabstand schafft man es gut ins KH sollte unterwegs das bedürfniss zu pressen aufkommen 112 anrufen und sagen Geburt steht an. Dann kommt auch ein Arzt mit.

Aber zu deiner Beruhigung die Kosten müsstest in der Regel nicht zahlen für den Transport. Gut wärs wenn dein FA dir nen Transportschein ausgestellt hätte.

LG Simone mit Tim 3 Monate und 3 Tage #verliebt die auf Ihren Mann wartet der grad Dienst schiebt beim DRK

Beitrag von babylove05 31.12.09 - 19:50 Uhr

Hallo

viele taxis nehmen auch Ec oder Kreditkate nur mal am rande wuerde ich dann gleich anch fragen das du ein taxi bekommst der dieses nimmt...

Ansonst weiss ich nicht wie es mit der selbst zahlung im Krankenwagen is ... ganz zahlen wirst nicht muessen ....
wenn du euber haupt was zahlen musst

lg Martina

Beitrag von skiddydelphi 31.12.09 - 20:47 Uhr

Hi!

Also ich muss sagen, ich hab keine Ahnung!

Aber da man im Krankenhaus bei Geburt ja KEIN Tagegeld zahlen muss könnte ich mir vorstellen, dass man evtl von Transportkosten auch befreit ist. Aber wie gesagt, ist nur ne Vermutung!

Wünsche Dir schon mal eine gute Geburt!

LG
Nina

Beitrag von nine05 31.12.09 - 23:12 Uhr

Also manche Frauen von Euch geben ja mal wieder richtig tolle Antworten (die Ihr Euch eigentl. sparen könnt, schaltet ein Gang runter und normalisiert einfach mal Eure Hormone) Ich glaube nicht das Sie im KH anrufen wird und sagen wird ich habe kein Geld fürs Taxi kommen Sie mich mal holen. Also wirklich!!!!
Und die Aussage die Sanitäter hätten etwas besseres zu tun als ne SS ins KH zu fahren ist ja schon der Hammer, ich hoffe doch das du nicht mal Wehen bekommst und ein KW in Anspruch nehmen willst und diese Dir sagen Sie hätten besseres zu tun #kratz

Oje na ja trotzdem wünsche ich Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Ach und falls es wirkl. so sein sollte das du Wehen oder ähnliches bekommst, ruf einen KW und blos keine Taxe..

Alles alles gute
Nine

Beitrag von binci1977 31.12.09 - 23:27 Uhr

Hi!

LOl und du meinst echt in Berlin haben die vor einem Krankenwagen mehr Respekt, als vor einem Taxi?


Also wir suchen immer das Weite, wenn uns in Berlin ein Taxi in die Quere kommt.

Aber mal ersnthaft, ich würde nur wegen einsetzender Wehen keinen Krankenwagen rufen. ich könnte mir das nie verzeihen, dass ich wegen soetwas schön kutschiert werde und vielleicht woanders ein Kind oder so stirbt, weil der Krankenwagen besetzt war.


So schnell rutscht ein Baby auch nicht aus dem Bauch.

Alles Gute.


LG Bianca 22.SSw