Magen beim Fötus nur geringe gefüllt....?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von droschel 29.01.10 - 12:24 Uhr

Hallo

Ich bin in der 24 SSW laut US schon in der 25 SSW. Ich war jetzt bei zwei verschiedenen Gynälologen, bei dem einen bin ich in Behandlung und bei dem anderen ließ ich die Organdiagnostik machen. Bei der Untersuchung meinte der Gyn, ich solle meinen Gyn mal darauf hinweisen, dass der Magen des Fötus nur gering gefüllt ist und wir das im Auge behalten sollten. Als ich dann am Montag bei meinem Gyn war, war das genauso. Die Blase war wohl gut gefüllt, der Magen kaum und nun mache ich mir Sorgen...Was kann das nur sein? War das bei jemandem von euch auch bzw. war es bei den Folgeuntersuchungen besser? Ich hab solche Angst, dass was nicht in Ordnung ist... Ach Manno!#schmoll

Danke fürs Zuhören..

Beitrag von tama92 29.01.10 - 12:28 Uhr

Hallo,
hast du den nicht nachgefragt? das wäre ja das 1.was ich machen würd ob das was zu bedeuten hat!

Beitrag von juju277 29.01.10 - 12:34 Uhr

Hi,

also ich kenne mich damit nicht aus, aber haben dir beide Ärzte nix dazu gesagt, was es bedeuten könnte #kratz?
Also ich würd nochmal anrufen und fragen, wir können dir hier sicher keine qualifizierte Antwort draf geben.

LG juju

Beitrag von wunderbaum 29.01.10 - 13:13 Uhr

Bei der Untersuchung in der 20. woche hat er den Magen nicht mal sehen können, weil absolut nichts drin war und in den anderen Untersuchungen war immer wieder das Gleiche: Magen ist nur wenig gefüllt, aber ich denke mal wenn das schlimm wäre, dann hätte der Arzt was gesagt. Meiner fand das nie bedenklich also hab ich da auch nicht groß nachgefragt.

Beitrag von katy68 29.01.10 - 15:01 Uhr

Hallo

ich habe die gleiche "Diagnose" Anfang Januar bei der Feindiagnostik in der 22. Wo bekommen. Alles andere war vollkommen ok, aber mir bereitet dieser Befund auch Kopfzerbrechen und ich mach mir Riesensorgen.

Der Doc hat bei mir dazu leider auch nichts gesagt, außer dass wir das im Auge behalten sollten. Ich habe in 2 Wochen einen weiteren Termin zur erneuten Kontrolle. Hoffe einfach, dass mein Krümelchen damals einfach nicht "hungrig" war, er hatte auch während des US kein Fruchtwasser aufgenommen!

Ich drücke dir und mir ganz fest die Daumen, dass alles in Ordnung ist!!!

Liebe Grüße
Katy mit BabyBoy 25+4

Beitrag von droschel 29.01.10 - 16:38 Uhr

Oh je...dann sind wir wohl nicht alleine.
Ich drücke uns auch die Daumen und hoffe, dass alles gut ist...Mein Termin ist erst in drei Wochen
Meldest du dich mal? Würde mich wirklich freuen und mit dir hoffen..
Droschel mit Babygirl 24 SSW

Beitrag von filfil 29.01.10 - 22:44 Uhr

Hallo,

kann dir leider nich sagen, was es bedeuten kann, wenn der Magen wenig gefüllt ist, aber bei meinem Sohn war das ab der 20. SSW auch immer so. Mir wurde auch immer gesagt, dass wir das beobachten. Er kam dann putzmunter auf die Welt und war wohl nur "trinkfaul"...
Es ist bestimmt alles ok. Alles Gute

LG filfil