Merkt man es wenn man Fruchtwasser verliert?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von annalenamaurice 30.01.10 - 14:02 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

also, ich versuche es mal zu beschreiben: Meine Unterhose ist nur klamm, die Slipeinlage auch nicht schwer, aber irgendwie ist es doch anders als sonst. Dieses klamme Gefühl eben. Kann das auch Fruchtwasser sein oder müsste das dann mehr sein? Wenn es mein erstes Kind wäre, würde mir das nicht einmal auffallen, aber jetzt mache ich mir Gedanken, weil bei der ersten Geburt auch Fruchtwasser abgegangen ist, das war aber tröpfenweise, also mehr als jetzt. Ich hatte das am Mittwoch Nachmittag und heute wieder. Es kann aber auch sein, dass ich einfach ein bisschen schwitze, und die Hose deswegen klamm ist. Versteht ihr, was ich meine? Sollte ich es abklären lassen?

LG Annalena (36. SSW)

Beitrag von beatesommer 30.01.10 - 14:04 Uhr

hi,
wenn du dir unsicher bist, lass es auf jeden Fall abklären, aber ich weiß, was du meinst, ich schwitz im Moment auch so...... #hicks , und wenn die Kleine im Bauch am strampeln ist und sich versucht zu strecken #schwitz , kommt auch gerne mal was aus der Blase.

LG Beate 34.SSW

Beitrag von yale 30.01.10 - 14:07 Uhr

hast du pH Teststreifen daheim?

Wenn nicht würde ich es abklären lassen,bei meiner ersten SS habe ich es garnicht bemerkt und bei der zweiten kam es schwallweise ich dachte ich wäre Inkontinent.

Fruchtwasser soll ausserdem süßlich riechen vielleicht nimmst du mal ne nase voll,so blöd das auch klingt.

Beitrag von tuttifruttihh 30.01.10 - 15:10 Uhr

Ich würde es abklären lassen. Es muss ja nicht immer viel sein, wenn die Fruchtblase nicht geplatzt ist sondern vielleicht nur einen Riss oder ein Loch hat.

Eine aus meinem GVK ist bei ihrer 1. SS 3 Tage mit auslaufendem Fruchtwasser rumgelaufen, weil sie dachte, es sei Damm-Massage-Öl... sie hatte großes Glück, dass alles gut ausgegangen ist und sich noch nichts entzündet hatte.

Auf der anderen Seite ist es auch ein doofes Gefühl mit Verdacht auf Blasensprung in die Klinik zu fahren, wenn sich der Verdacht dann nicht bestätigt. War bei mir neulich so. Nach einer Pilzinfektion hatte sich der MuMu bereits ein Stück geöffnet und einen Tag später verlor ich die ganze Zeit Flüssigkeit. War aber wohl nur von den Scheidenzäpfchen #hicks Aber lieber so, als wenn es ein Blasensprung gewesen wäre und ich damit meine Kleine in Gefahr gebracht hätte...

Lg Saskia mit Babygirl Fiona (27.SSW)
http://buettnersbauchzwerg.soo-gross.de/home.html

Beitrag von ina175 30.01.10 - 15:31 Uhr

Ich würde es auch abklären lassen. Ich hatte bei Marius einen vorzeitigen hohen Blasensprung, also verlor ich auch immer wieder bißchen Fruchtwasser. Ich wurde sofort im KH behalten und meine Entzündungswerte wurden mehrmalsp täglich überprüft.

Es gibt einen Test, den Amicheck, der zeigt an ob es Fruchtwasser ist.

Mein Mann meinte damals übrigens: du schwitzt ;-)

Karina mit Marius (*16.1.07) und #stern#stern im #herzlich