Einfach nur Fieber? Wie Blasenentzündung erkennen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von woelkchen1 01.03.10 - 20:27 Uhr

Hallöchen!

Scarlett rutscht von einer Krankheit in die nächste. Letzte Woche war ich gerad mal Donnerstag und Freitag arbeiten, nach einer dicken Angina des Kindes, seit 2 Tagen hat sie wieder Fieber. Allerdings ohne irgendwas, meine Ärztin hat sie gestern und heute genau untersucht, es sind keine erkennbaren Anzeichen einer Krankheit da. Das Fieber ist auch nicht sehr hoch, so um die 38°Grad. Sonst fiebert sie immer recht hoch.

Kennt ihr das auch von euren Mäusen, dass sie einfach mal nur fiebern, oder kommt danach immer irgendwas?

Woran erkennt man bei einem 17 Monate altem Mäuschen eine Blasenerkrankung?

Danke für eure Hilfe, Sandra

Beitrag von tempranillo70 01.03.10 - 20:34 Uhr

Hallo,
meien Maus hatte ne Blasenentzündung mit ca 6 Monaten. In dem Alter merken Kinder das noch nicht selber, ist nicht wie bei Erwachsenen. Sie hatte auch "nur" Fieber. Wir haben dann beim KiA ne Urinprobe abgegeben. Da kriegen die ein kleines Plastikbeutelchen an die Schamlippen geklebt, man wartet bis was drin ist, also 1-2h, und dann geht die Probe wieder zum Doc und man bekommt sofort das Ergebnis und ggfs Antibiotika.
Vieleicht ist es auch 3-Tage-Fieber?
LG, I.

Beitrag von woelkchen1 01.03.10 - 20:40 Uhr

Danke schön!

Werd das mal untersuchen lassen. 3 Tage Fieber soll je recht hoch sein, hab ich gehört. Nun, wenn dann erkennen wir es bald an den Flecken!

Beitrag von postrennmaus 01.03.10 - 20:35 Uhr

Lotte hatte vor 14 Tagen einen Harnwegsinfekt. Ich hatte den Eindruck, dass sie Schubweise unter Schmerzen leidet (sie war aber auch gleichzeitig am Zahnen). SIe krümmte sich teilweise sogar :-( Hatte schon Angst, dass es Blinddarm oder so ist. Oder halt einen Harnwegsinfekt. Fieber hatte sie auch leicht. Wir haben dann den Urin untersucht mit so einem Stäbchen. Daran konnte man erhöhte Leukozyten und Erythrozyten erkennen und ein leicht erhöhter Nitritwert. Das ließ dann wohl auf einen Harnwegsinfekt schließen. Haben dann ein Antibiotikum bekommen und damit wurds schnell besser.

Sie fiebert auch öfter mal, aber meist, weil sich ein Zahn durchschiebt. Ist er da, ist das Fieber weg.

Lg und alles Gute für deine Maus

Anja

Beitrag von woelkchen1 01.03.10 - 20:48 Uhr

Hey Anja, danke dir!
Werd morgen mal horchen wegen so einem Stäbchen. sie wollte heute so oft aufs Töpfchen und nix kam, darum hab ich ein wenig Angst.

Oh Mann, meine Krankheitstage sind fast aufgebraucht!

Wie geht es Charlotte jetzt?

Beitrag von postrennmaus 01.03.10 - 21:37 Uhr

Och mensch, da habt ihr ja echt was durchgemacht bisher. Lotte gehts prima! Das AB hat sofort angeschlagen und sie war nach einem halben Tag wie ausgewechselt. Lass auf jeden Fall mal den Urin untersuchen. Sicher ist sicher.

Alles Gute!

Beitrag von celi98 01.03.10 - 21:13 Uhr

hallo,

nur fieber und nichts dazu kann ein hinweis auf ein blasenentzüdnung sein. bei sarah kamm dann auch erbrechen dazu, das ist wohl auch sehr typisch.

eine gewissheit gibt dir nur eine urinprobe, die der arzt untersucht. du bekommst beim arzt oder in der apo einen klebebeutel.

ich drück euch die daumen, dass es so was nich ist.

lg sonja

Beitrag von woelkchen1 01.03.10 - 21:16 Uhr

Danke schön! Werd mich gleich morgen mal drum kümmern!

Ich bete auch- ich hatte mal 2 Jahre lang jeden Monat eine Blasenentzündung, und das war der Horror. Möchte nicht, dass mein Baby sowas hat :-(.