Ohne Vorwarnung? Bitte Antworten!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sandra-24 02.03.10 - 12:38 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

bin in der 33. SSW und habe ja eigentlich noch ein wenig Zeit aber irgendwie überkommen mich derzeit soviele Gedanken... Das Zimmer ist noch nicht komplett fertig, die Kliniktasche noch nicht ganz fertig gepackt usw. Mir geht es so ganz gut, morgen habe ich wieder FA-Termin.
Meine Frage: Kann es auf einmal ohne Vorwarnung los gehen also mein damit dass nachts auf einmal Wehen kommen und dann zack zack ab ins KH oder ist es schon so dass man das ein paar Tage davor evtl schon ein wenig merkt mit Ziehen im Bauch oder sonst was? Habe irgendwie Panik dass ich ohne Vorwarnung so plötzlich überrascht werde und dann nix fertig ist... #zitter #schwitz

Nächste Woche wollen wir alles fertig haben, vielleicht bin ich dann beruhigter ;-)

Liebe Grüße
Sandra mit Würmchen 33. SSW #verliebt

Beitrag von engel.83 02.03.10 - 12:40 Uhr

bleib ruhig und geniesse die letzten wochen;-)
bei jedem ist es anders und vom prinziep kann es von jetzt auf glei los gehen;-)

Beitrag von faehnchen77 02.03.10 - 12:43 Uhr

Hallo,

bleib ruhig. Nur packe die Tasche zu Ende. ;-) Bei mir wars damals auch so, ich habe gedacht es dauert noch ewig und dann ist die Fruchtblase in der Nacht geplatzt ich war aber auch 2 Tage vor ET, aber damit gerechnet hatte ich nicht.

Lg Dani

Beitrag von berry26 02.03.10 - 12:45 Uhr

Hi Sandra,

ja das kann es. Ist mir bei meinem Sohn so gegangen. Die allererste Wehe hab ich noch fast verpennt weil ich dachte es wäre eine der schmerzhaften Senkwehen die ich schon 4 Wochen vorher immer mal wieder 1 oder 2 hatte. Ab der 2. Wehe (eine halbe Stunde später) ging es los und von da an dauerte es nur noch 1 Stunde bis ich meinen Sohn im Arm gehalten habe.

Das war meine 1. SS und hat mich in der 36. SSW total überrascht.

Ich muss jetzt aber dazu sagen, das das wirklich sehr sehr selten ist beim 1. Kind.

LG

Judith

Beitrag von vitruvia 02.03.10 - 12:45 Uhr

Ohne Dich jetzt verunsichern zu wollen, aber bei mir war es bei der 1. SS tatsächlich so, dass es mehr oder weniger von jetzt auf gleich losging.

Falls es in den Tagen vorher "Vorwarnungen" gab, dann hab ich die nicht mitbekommen.

Aber selbst wenn...Dir fehlt noch die Kliniktasche und die Möbel stehen noch nicht ganz. Na und? Du kannst ohne weiteres 3 Tage in der Klinik bleiben, das ist genug Zeit für Deinen Mann, Dir Deine Kulturtasche zu bringen und das Bettchen aufzubauen!

Alles andere kann man im Zweifel auch machen, wenn das Baby da ist.

Lass Dich von so "Kleinigkeiten" also nicht stressen! Es wird schon alles gut werden.

Vit

Beitrag von kangaroo 02.03.10 - 12:45 Uhr

Es kann muss aber nicht.
Alles ist möglich....

ABER: Ich kann Dir sagen, dass ich das in der 33. SSW auch hatte. Diese Panik, dass irgendwas nicht fertig ist und das Baby kommt.

Muss an den Hormonen liegen. Seit dem ist meine Tasche gepackt, das Kizi ferig umgeräumt, habe damals die Babysachen von Kind Nr.1 gewaschen und eingeräumt etc.

Dann habe ich meinen mann, die Nachbarn und einfach alle verrückt gemacht, dass ich glaube, dass es eher losgeht etc.

Nun bin ich in der 39.SSW und warte jeden Tag ungeduldig das es losgeht. Viel zu tun habe ich ja auch nicht mehr. Hatte ich ja bereits in der 33. SSW alles fertig gemacht ;-).

Dein Gefühl scheint also ganz normal zu sein. Versuch Dich zu entspannen und lass Deinem Nestbautrieb einfach freien Lauf #putz

LG
Kengi (ET-11)

Beitrag von m_sam 02.03.10 - 12:46 Uhr

Also in der 33. SSW müsste schon einiges zusammenkommen, dass es so ganz ohne Vorwarnung losgeht. Wenn es Dich beruhigt - ich bin in der 34. SSW und meine Kliniktasche ist auch nicht fertig und das Kinderzimmer erst recht nicht, haben noch nicht einmal das Beistellbettchen aufgebaut....
Wenn der FA morgen auch nichts Besorgniserregendes feststellt, kannst Du auch davon ausgehen, dass Dein Baby die nächste Zeit noch da bleibt, wo es hinghört.
Ich war gestern beim FA und da ist der Mumu fingerdurchlässig, aber der GMH steht noch voll - also kann ich ganz beruhigt den nächsten 2 Wochen entgegensehen. Der GMH verschwindet ja nicht von einem Tag auf den anderen. Bei meiner 2. SS hatte ich gegen Ende schon ordentlich Anzeichen, dass sich mehr tut, als notwendig wäre und da hatte ich alles auch schon in der 34. SSW fertig - einfach, weil abzusehen war, dass es sehr schnell von einem auf den anderen Tag losgehen kann. Aber in dieser SS gar nicht.

LG Samy

Beitrag von tuttifruttihh 02.03.10 - 12:47 Uhr

Hallo,

ich bin in der 32.SSW und bin etwas hin- und hergerissen. Wir haben gestern die letzten größeren Sachen gekauft, Kleidung haben wir mit Sicherheit genug. Es fehlen nur noch ganz kleine Dinge wie Schnulli, eine zweite Wickelauflage (fürs Bad, im KiZi auf der Kommode haben wir eine), einen anderen Himmel (den, den ich gekauft habe gefällt mir jetzt nicht mehr) und einen Überwurf fürs "Stillbett". Es sind also eigentlich alle wichtigen Sachen da, auf das was noch fehlt kann man bestimmt erstmal verzichten. Trotzdem ist es noch soooo viel zu tun. Ich muss ja noch alles waschen und das Zimmer noch ein bisschen dekorieren.

Aber würden unsere Babys jetzt zur Welt kommen, müssten sie eh noch ne Weile in der Klinik bleiben. Also sicherlich gibt es Fälle, wo das Baby ganz überstürzt kam aber das ist wohl eher die Ausnahme.

Und wenn wir schon alles fix und fertig hätten, dann würden wir uns die nächsten Wochen doch zu Tode langweilen ;-)

Ich wünsch Euch viel Spaß beim Nestbau und mach Dir nicht so einen Kopf, wird schon rechtzeitig fertig werden.

Lg Saskia mit Babygirl Fiona (32.SSW)
http://buettnersbauchzwerg.soo-gross.de/home.html

Beitrag von sandra-24 02.03.10 - 12:48 Uhr

Danke für die lieben Antworten!! #liebdrueck
Euch auch noch eine schöne Restschwangerschaft!!

Beitrag von diana1101 02.03.10 - 12:52 Uhr

Hallo Sandra,

ja es kann von jetzt auf gleich los gehn.

Wenn du aber Wehen bekommt, dann hast du ja noch ewig Zeit - meistens zu mindestens.
Da die ja nicht gleich in 2-5min Abständen kommen.

Es kann aber auch sein das die Fruchtblase platzt, dann solltest du zügig ins KH fahren, evtl. auch mit Rettungswagen.

Meine Fruchtblase ist 5 Tage vor ET ohne Vorwarnung geplatzt. Hatte in der ganzen Schwangerschaft nur ganz vereinzelt mal Kontraktionen der Gebärmutter...


ABER.. geniesse die letzten 7 Wochen. Packe in Ruhe deine Tasche ein und aus und ein und aus und ein...
Lasse das Zimmer fertig stellen.
Und geniesse deine Schwangerschaft.


LG Diana & Johanna 9 Monate

Beitrag von mamibell 02.03.10 - 12:52 Uhr

natürlich kann es ohne vorwarnung passieren, bei mir ging es einmal plötzlich nachmittag nach dem mittagsschläfchen los und das andere mal ist morgens beim pullern plötzlich die fruchtblase geplatzt. der tag und die stunden davor waren relaxed und es gab keinerlei hinweise.
verfalle aber nicht in panik! auch wenn es losgehen sollte, kriegt ihr das auch gebacken, die kliniktasche kann man 1. schnell noch packen, wenn es losgeht (denn die wenigsten haben eine sturzgeburt) oder dein mann macht das. das ist alles dann nebensache und haut schon irgendwie hin! und mal ehrlich zum kinderzimmer: wer lässt sein baby schon von anfang an im kinderzimmer schlafen? die wenigsten! die meisten nehmen das kind mit ins elternschlafzimmer bzw. in einen stubenwagen o.ä., der im wohnzimmer steht! man braucht also eigentlich nur den wickeltisch, obwohl man ein baby überall mit einer wickelunterlage prima wickeln kann ;-) also mach dich da mal nicht verrückt!

ich bin auch 33. SSW, zum 3. mal schwanger und wir haben weder das bettchen aufgebaut noch eine kliniktasche gepackt.

alles gute!

mamibell

Beitrag von nudelmaus27 02.03.10 - 12:54 Uhr

:-D so dachte ich bei meiner ersten SS auch und hatte letztendlich alles in der 36. SSW soweit zusammen aber das war garnicht nötig, während mein Mann am Tag als es losging die Megapanik schob und Dauerstammgast auf unserem Klo war :-p, habe ich in aller Seelenruhe mein Zeug gepackt, meinen Kaffee getrunken und dann sind wir losgefahren.

Also keine Panik wird schon. Das erste Kind wird meist keine Sturzgeburt ;-) und dann könnte der Mann ja auch noch was in die Klinik nachbringen, oder?!

LG, Nudelmaus

Beitrag von muffin357 02.03.10 - 16:19 Uhr

hi --

naja -- soo früh wirds schon nicht kommen, --

allerdings hat sich julian auch ohne vorwarnung auf den weg gemacht -- 14 Tage vor ET Blasensprung im Bett.

bis ein Tag vorher dacht ich noch, es wäre alles total normal, -- hat sich überhaupt nix komisch angefühlt...

lg
tanja