Endtäuscht von bester Freundin

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von zu teuer? 02.03.10 - 14:07 Uhr

Hallo!

Sagt mir bitte ob ich zu recht enttäuscht bin oder nicht.

Hab grad die Einladung bekommen für die Kommunion vom Sohn meiner besten Freundin. Bisher hats immer geheißen ach dann kommst du und du kannst auch nen Tag eher kommen etc , da ich gute 400 KM weit weg wohne.

Nun kommt also grad die Einladung ich hab ihr noch geholfen (telefonisch) mit dem Text dahher weiß ich es gibt 2 Einladungstexte,
einen für die die im engeren Kreis sind Einladung zur Kirche, zum Essen etc und welche nur zum Kaffee und Kuchen.

Ich dacht ja noch sie hat sich vertan das sie mir ne falsche geschickt hat aber als ich sie grad fragte sagt sie nee schon richtig du bist ja nicht die Patentante und außerdem wäre das Essen bestellt sie könnte ja nicht für so viele Essen bezahlen...

OK hat sie ja auch recht aber sonst sagt sie immer du kümmerst dich mehr drum als die Patentante, außerdem was soll ich denn tun wenn sie alle in der Kirche und beim Essen sind?? Ne da bleib ich eher zuhause und schick nen Päckchen...

Irgendwie bin ich grad beleidigt...
Zu recht?! Oder reagiere ich über?

LG

ich

Beitrag von binnurich 02.03.10 - 14:10 Uhr

Ach Mensch, sie war doch immerhin ehrlich zu dir, wahrscheinlich ist es wirklich teuer. Kannst du da bei ihr in der Gegend am Vormittag nicht was unternehmen?

Beitrag von zu teuer 02.03.10 - 14:33 Uhr

Ja zu teuer, weißte
a) hätte ich zur Not mein Essen selbst bezahlt und
b) hat sie sich grad ne Menge neu gekauft und renoviert, da hat sie keine 15 Euro für mich?!

Geld hat sie meines Erachtens genug...

Ne da bleib ich eher daheim ich hock mich doch nicht 4 Std in Mäcces während die da feiern oder so.

LG

ich

Beitrag von eicke 02.03.10 - 14:46 Uhr

das würde mich auch zutiefst treffen,gerade wenn man denkt es ist die beste freundin!!!!- und sie meint es dann nach dem gespräch am telefon immer noch-

wenn meine beste freundin weit weg wohnen würde, hätte ich ihr ,so wie du schon schreibst, einen schlafplatz angeboten und ihr gesagt: du kannst kommen wann du willst....(man freut sich doch auch ,wenn man mal seine beste freundin bei sich hat,ist ja dann auch nicht allzu oft)

verstehe sie wirklich kein stück!!! 400km sind ja nicht mal eben gefahren....ich würde auch nicht hinfahren,wenn ich du wäre!!!

#liebdrueck

eicke

Beitrag von mauerbluemchen86 02.03.10 - 14:13 Uhr

Hey,
ich kann das sehr gut nachvollziehen, dass Du beleidigt bist oder enttäuscht. Wäre ich sicher auch.

Aber wenn sie wirklich eine so gute Freundin ist, dann wirst Du ihr das doch sagen können, oder?! Also sie dann auch fragen, wie sie sich das vorgestellt hat, wie der Tag dann für Dich aussehen soll. Mit An- und Abreise und der Warterei.

Ich kenne das von Hochzeiten, dass das manchmal so schwierig ist, weil da auch dann eben etwas Zeit zwischen einzelnen Veranstaltungen liegen, nur ist es da ja wenigstens dann so, dass man einfach für den Nachmittag/Abend kommt und dann über Nacht bleibt. Vielleicht hatte sie sich das so ähnlich für die Kommunion vorgestellt? (auch wenn ich irgendwie finde, dass ne Kommunion nicht so groß und wichtig wie eine Hochzeit ist...aber ist vllt auch nur mein eigenes Empfinden).

Würde es aber ganz ehrlich mit Deiner Freundin besprechen und auch sagen, dass Du enttäuscht bist. Einfach so wegbleiben würde ich auf keinen Fall, also jetzt auf beleidigt und Du bist blöd machen, würde ich auf keinen Fall. Sie ist ja immerhin Deine beste Freundin.

Vielleicht kannst Du ihr auch den Vorschlag machen, Dein Essen selbst zu zahlen (wenn das möglich ist)?

Drücke Dir die Daumen, dass Ihr das gut klären könnt und Ihr einander verstehen werdet am Ende.

LG,
#blume

Beitrag von elsa345 02.03.10 - 14:13 Uhr

Ist das wirklich Deine beste Freundin??????

Beitrag von zu teuer 02.03.10 - 14:34 Uhr

Ja seit über 20 Jahren!

Und ich hab ihr gesagt das ich enttäuscht bin...

LG

ich

Beitrag von petra1982 02.03.10 - 14:16 Uhr

wo ist dann der rest wenn die andern essen? also ich find das schon frech entweder man läd nur die enge verwandschaft ein und dann für alles essen etc. oder auch beste freunde etc. hoff du weisst was ich meine

aber das wäre mir peinlich auswählen wer was zum essen bekommt und wer dumm daneben stehen darf

hätte dann extra kaffe und kuchen gemacht mit besten freunden und so

Beitrag von susanatschka 02.03.10 - 14:31 Uhr

Also, ich kann Dich gut verstehen, da meine beste und über alles geliebte Freundin mich auch nicht gerecht behandelt hat.
Als sie geheiratet hat, sollte ich Trauzeign sein. Wir haben gemeinsam das Kleid ausgesucht, weil sie meinte ich habe guten Gecshmack. Ich hätt ja auch so gerne geholfen, war mir eine Ehre. Mich hatte ich auch entsprächend als Trauzeugin vorbeireitet, vorallem stolz war ich auf mich, dass ich diejenige an ihrer Seite sein würde und womöglich uns als Freundinen auch dieser einmaliger Einblick verbinden würde.
2 Tage vor der Hochzeit dann die Absage. Sie hat sch für Ihren Bruder entschieden. Alles kein Problem nur verstehen konnte ich es nicht. Ibwohl mich mein Freund zum absagen geraten hat, ich bin hingegangen, klasse schoweinlagen trotzdem durgeführt(Musik, Gedichte, Theater etc.) und haeb von meiner Freundin ein Kommentar bekommen, dass ich zu hübsch angezogen fürs Hochzeit bin. Ich habe gelacht und es ignoriert.
Ich habes ihr verziehen, heute noch nach 5 Jahrenschmerzt das. Aberich weiss , dass meine Etäuschung schon ihr schon im Vorfeld bewusst war und deshalb musste ich daraus lerene, habe mich fürs schweigen entschieden. Manchmal muss ich nachdenklich und traurig sein, aber ich habe erkannt(dafür gibt es andere Beispiele , auch anderen gegenüber von Ihr) , dass Sie sehr neidisch und geitzig auch über einfach sachen sein kann. Ich habe sie trotzdem lieb und pflege mit ihr den Kontakt soweit es geht, versuche mit Ihrer eigenscaten klar zu kommen aber setze Grenzen mittlerweile auch, weil auch ich ein mensch bin. Heute hätte ich z. B. Sie besuchen sollen, Termin war 2 wochenlang ausgemacht. Sie sagte mir gerade,(ich habe mich wegen dem Zug angeküntigt) dass es besser ist ein andersmal zu kommen, weil ich da übernachten soll. Wir haben von Übernachtung aber ne gesprochen und es geht bei mir auch nicht. Ja fdann komm wann Du kannst, aber bleibe auch übernacht. Das wird dauern bis ich bei ihr übernachten kann und hätte sie mit ihrem sohn und auch sie als schwangere Freundin für ein paar stunden besucht. Also fragte ich nocmal, kann ich bitte jtzt erstmal einfach so kommen und später übernachten? Nö, lohnt sich doch 1 Stunde Zgfahrt nciht- war die Antwort. Und ich habe keine Lust überhaupt hinzufahren. Mal sehen wann ich wieder drüber bin, im Augenblcik verstehe ich sie wieder nicht.
So meine Geschichte liebe Unbekannte.
An Deiner STelle würde ich dahin gehen, wenn sie und das Kind Dir wert ist und mir nichts anmercken lassen. Wenn sie die richtige Freundin ist, wird sie irgendwann nachdenken, dass sie Dich entäuscht hat und vielleicht kann man darüber später reden, lachen etc. Vielleicht bleibst Du nicht lange da und unternimmst anschließend mit jemand anderem oder auch alleine etwas?
Wenn es später wieder vorkommt, kannst mit ihr auch darüber sprechen.
alles Gute

Beitrag von gh1954 02.03.10 - 14:49 Uhr

Ich wundere mich immer wieder, auf welche Ideen Manche kommen.

Deine Freundin lädt dich ein, du übernachtest dort, nach dem Frühstück geht die Familie zur Kirche und schön essen und du darfst in deren Wohnung hocken?
Unmöglich!

Ich verstehe, dass man irgendwo einen Strich ziehen muss, was die Einladungen angeht. Das hätte deine Freundin sich eher überlegen sollen, statt dir jetzt so vor den Kopf zu stoßen.

Ich hätte auch keine Lust, dahinzufahren, ein Stück Kuchen kannst du auch zu Hause essen... :-)

Beitrag von asimbonanga 02.03.10 - 15:18 Uhr

Ganz schlechter Stil-------kein Benehmen.Ich würde absagen mit Begründung.Geizhälse kann ich nicht ab.

Beitrag von gh1954 02.03.10 - 15:35 Uhr

Das hat überhaupt keinen Stil.

Ich erinnere mich noch an eine angehende Braut, die sich im Hochzeitsforum absegnen lassen wollte, dass es total in Ordnung ist, wenn sie die Gäste in die Kirche einlädt, anschließend mit einigen Auserwählten Essen geht und die "Kirchengäste" erst abends bei der Feier auftauchen dürfen...

Beitrag von petra1982 02.03.10 - 15:40 Uhr

aber geldgeschenke sind erwünscht lol

also wenn ich sowas mache, überlege ich mir vorher wieviel geld habe ich, wenn lade ich ein und was kann ich denen dann bieten. das sie ihre beste freundin einbindet beim einladungen schreiben aber dann bekommt sie nur kaffee ist arm wirklich. und da hätt ich dann lieber vorher gesagt du wir feiern nur im engsten kreis und mit weiteren anderesmal kaffee und kuchen

Beitrag von shalina2 02.03.10 - 20:10 Uhr

Hab ich so aber schon oft erlebt. Also dass man zur Kirche kommen sollte/konnte und dann gings weiter beim Kaffee nachmittags.
Dazwischen ist das Brautpaar dann mit Eltern, Großeltern usw. essen gegangen.

Ich würde einfach gleich um 14 Uhr heiraten oder so ;-)

Beitrag von zu teuer 02.03.10 - 15:33 Uhr

Ja genau zumal es wirklich schon seit nem Jahr abgemacht ist ich komme.

Da ich aber am Sonntag abend unbedingt heim fahren muss und ich nicht einseh von 14-16 Uhr nur zu ihr zu fahren (immerhin muss ich ja dann noch 4 Std fahren und irgendwann will ich auch daheim ankommen) bleib ich dann eher ganz daheim.

Tut mir zwar für den Jungen leid aber der bekommt dann eben ein Päckchen. Geschenk hab ich ja schon besorgt...

Bei den anderen eingeladenen Leuten ist das ja kein Problem wenn die erst zum Kaffee kommen die wohnen halt auch dort.Ich persönlich würde es zwar nicht so machen aber muss sie ja wissen.

Aber in die Kirche wollte ich schon gern gehen...#schmoll

lg

ich

Beitrag von frieda05 02.03.10 - 15:17 Uhr

Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde..#rofl.

Bei uns zu Hause heißt es :"Kommste über`n Hund, kommste über`n Schwanz".

Wenn wir einladen dann gibt es "ganz oder garnicht". Zur Kommunion eine Zwei-Klassen-Gesellschaft zu schaffen, zeugt ja von wirklicher Menschlich- und Großzügigkeit. Da kann olle Jesus ja froh sein, daß er am Tisch seinen Vaters dort oben ein Plätzchen gefunden hat, voraussichtlich hätte Deine beste Freundin tatsächlich keinen Platz und schon garkeine 15-25 Euro für Brot + Wein für ihn gehabt?

Nein... - ich würde das nicht mit ihr besprechen. Ich wäre pampig. Wenn die das nicht selber merkt, dann: Schippe Sand drauf. Reden? Was hilft denn da : Reden? #augen... Die ist dooof.

GzG
Irmi

Beitrag von asimbonanga 02.03.10 - 15:48 Uhr

Ach Irmi#liebdrueck

Beitrag von bensu1 02.03.10 - 17:48 Uhr

ich kann verstehen, dass du enttäuscht/sauer bist, zumal du ja 400 km anreist. ich wäre schon davon ausgegangen, dass du dann beim essen auch anwesend wärst.

anreise, kommunion, abreise oder wie? #schwitz

ich würde mit ihr ein gespräch suchen und ihr sagen, wie du denkst.

lg und keep #cool
karin

Beitrag von babylove05 02.03.10 - 18:52 Uhr

Hallo

sorry ich versteh dich , und ich würde es auch meiner freundin an deiner stelle sagen , das du super entäuscht bist .

Ich hab auf der Taufe meines SOhne bewusst nur Gute Freunde und verwandte eingeladen ( waren nur ca. 15 Leute ) ... Darian wurde allerdings Nachts getauf ( in der Osternacht ) aber ich wäre nie auf die Idee gekommen zusagen ihr könnt nicht mit zum essen gehen


Sprech sie erhlich drauf an und sag ihr wie du dich fühlst
Sollte bei guten Freunden auch ekin Porbelm sein

lg Martina

Beitrag von stemirie 02.03.10 - 22:30 Uhr

Versteh' ich das jetzt richtig??? Du bist schon einen Tag füher bei Deiner Freundin.....sie geht dann in die Kirche und essen und Du bist in dieser Zeit alleine zuhause und wartest???? Also manche Leute kommen auf Ideen #gruebel

Ich kann Dich verstehen!!

LG