Paket kam zurück - Versandkosten?

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von bummel-hummel 03.03.10 - 13:45 Uhr

Hallo

Habe da eine Frage :

Habe am 18.02 ein Paket verschickt , an eine Packstation , da wir nun alle Dachten es sei Verloren gegangen habe ich einen Nachforschungsantrag gestellt , Heute Bekomm ich Plötzlich das Paket zurück mit der Begründung das der Käufer es innerhalb der 2 wöchigen Frist nicht abgeholt hat....

Nun wollte ich es direkt losschicken , fühl mich so schuldig das sie Käuferin so lange warten musste - nun steht da aber mehrmals ihr name drauf und mehrmals "nicht angetroffen" ode "keine Reaktion" und GESTERN ging es dann wieder an mich zurück...

das wären also wieder 6,90 euro porto für mich und bin mir nun unschlüssig ob ich diese nun auch Tragen muss oder ob ich nach Halbe Halbe Fragen "dürfte"

Wie würdet ihr das machen?

Lieben Gruß

Beitrag von superschatz 03.03.10 - 13:53 Uhr

Hallo,

wieso halbieren?

Der Empfänger hat es doch eindeutig nicht angenommen bzw. nicht abgeholt, warum solltest du dafür noch bezahlen?

Du hast es abgeschickt, der Rest liegt nicht mehr in deiner Hand.

Wenn der Empfänger den Artikel bzw. das Päaket immernoch haben will, muß er auch nochmal die kompletten Versandkosten tragen.

Was ist denn, wenn du sie nun trägst und er es wieder nicht annimmt? Dann hast du fast 7 Euro draufgezahlt.

Zudem hat der Verkäufer mit dieser Masche sozusaegn gar kein Porto für den Artikel gezahlt.


LG
Superschatz

Beitrag von nightwitch 03.03.10 - 14:10 Uhr

Hallo,

ich denke es kommt auf die Umstände an:
(wobei ich mich frage, wieso der Empfänger nicht angetroffen wurde und das Paket dann in der Station gelandet ist, normalerweise wird es doch dann zur nächsten Poststelle gebracht?)

War es klar, dass das Paket eindeutig an eine Paketstation geschickt wird?

Wenn ja, das Pech der Käuferin - sie muss den vollen Versand nochmal zahlen

Wenn nein, dann kommt es drauf an. Hast du das Paket eigenmächtig an die Paketstation geschickt, dann zahlst du.
Wenn es unklar war (z.b. aneinander vorbei geredet), dann würd ich halbieren

Gruß
Sandra

Beitrag von superschatz 03.03.10 - 14:12 Uhr

Hallo,

bei uns werden die Pakete meist auch zur Packstation gebracht, wenn man nicht angetroffen wird oder kein Nachbar es annehmen kann.

Dort kann man das Paket immerhin rund um die Uhr abholen.

LG
Superschatz

Beitrag von blacknickinblue 03.03.10 - 14:31 Uhr

***wobei ich mich frage, wieso der Empfänger nicht angetroffen wurde und das Paket dann in der Station gelandet ist, normalerweise wird es doch dann zur nächsten Poststelle gebracht?)***

Die Pakete werden nicht "normalerweise" zur nächsten Poststelle gebracht, sondern zur nächsten Packstation. Nur wenn diese voll belegt ist, werden die Paket bei der Poststelle abgegeben. So ist das jedenfalls bei uns.

Beitrag von ivik 03.03.10 - 14:32 Uhr

Also wenn ich ein Paket nicht annehmen kann, dann muss ich es mir bei der Post abholen. Bei einer Station war ich deswegen noch nie!

Beitrag von blacknickinblue 03.03.10 - 14:39 Uhr

Dann bist Du zu beneiden!

Bei mir ist die nächste Post nämlich gleich um die Ecke (Fußweg 3 Minuten). Zur nächsten Packstation muss ich entweder mit dem Auto (10 Minuten) oder mit dem Bus (30 Minuten - und 1x umsteigen) fahren. Meine Pakete liegen aber leider meist in der Packstation.:-[

Beitrag von ivik 03.03.10 - 14:45 Uhr

Paketstation ist direkt vor der Post; wäre also gleich weit.

Beitrag von nightwitch 03.03.10 - 14:39 Uhr

Hallo,

also bei uns landen die Pakete auch alle bei der Post direkt und nicht in der Station!

Ich kenne das Verfahren mit der Packstation eben auch nur, wenn man von vorne herein das Paket dort hinschicken lässt.

Deswegen wunderte ich mich!

Gruß
Sandra

Beitrag von goldtaube 03.03.10 - 18:52 Uhr

Bei uns werden Pakete standardmäßig zur nächsten Poststelle gebracht. Nie zur nächsten Packstation. Die wäre übrigens viel näher als die Post. Nämlich bei uns um die Ecke. Die wird hier aber so gut wie gar nicht genutzt.

Beitrag von bummel-hummel 03.03.10 - 14:33 Uhr

Hallo

nein sie hat verlangt das es an eine Packstation geschickt wurde , auf nachfragen ob sie keine normale adresse habe meinte sie das sie diese nicht herausgibt , ok , dann habe ich eben an die von ihr angegebene Adresse geschickt

sie hat mir gesagt sie hat mit Dhl gesprochen und diese haben ihr gesagt das paket muss von mir gesucht werden , allerdings hat sie nie gesagt das sie zur station gegangen war um zu schauen ob es da ist , sie hat immer nur onlinestatus verfolgt - habe DHL angerufen und dieser meinte (am Montag abend) zu mir dass das Paket Definitiv schon in der STation ist nur noch nicht abgeholt wurde

und nun steht es bei mir....! hm

Seither habe ich auch keine Antwort der Käuferin erhalten!

Danke für die Antworten

Beitrag von nightwitch 03.03.10 - 14:41 Uhr

Hallo,

wenn sie es selbst so wollte, dann muss sie auch den erneuten Versand komplett zahlen.

Normalerweise gibt es doch auch eine Benachrichtigung in welcher Form auch immer, dass das Paket in der Station eingelagert wurde.

Gib ihr eine erneute Frist, bis wann sie den erneuten Versand zu bezahlen hat.


Gruß
Sandra

Beitrag von demy 04.03.10 - 10:30 Uhr

Hallo,
ich bin Packstation Kunde und lasse mir auch fast ausschließlich Pakete in die Packstation liefern.

Wenn ein Paket in der Packstation für mich liegt, bekomme ich erstens eine SMS und zweitens eine EMail.

Es ist dann also eindeutig das verschulden der Empfängerin wenn sie es nicht abgeholt hat.
Im Onlinestatus kann man übrigens ebenfalls sehen dass es in der Packstation liegt.
Hast du dir diesen Onlinestatus nicht selber mal angesehen?
Du hast doch die Paketnummer gehabt.

Irgendjemand lässt hier wieder ein paar wesentliche Details weg.

Gruß
Demy

Beitrag von bummel-hummel 04.03.10 - 12:21 Uhr

ja , da stand ist auf dem weg zur packstation!

Beitrag von bummel-hummel 04.03.10 - 12:26 Uhr

20.02.10 08:35 Zustellung Die Sendung befindet sich auf dem Weg zur PACKSTATION.
02.03.10 08:26 Abholung Filiale/Agentur Der Empfänger hat die Sendung innerhalb der siebentägigen Lagerfrist nicht in der Filiale abgeholt.


DAS IST DER STATUS:::

Beitrag von bummel-hummel 04.03.10 - 12:27 Uhr

hatte gedacht es waren 2wochen frist!