Ich mach mir solche Sorgen - blaue Hände und Munddreieck :-(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sarahconnor 04.03.10 - 21:29 Uhr

Hallo ihr lieben....

heut gehts mir irgendwie total komisch.

mir ist letztens total schockierend aufgefallen, dass morgens meine Maus beim umziehen (nachm Aufstehen) total blau angelaufene hände und Füsse hatte, sie waren auch leicht kalt, aber sonst wenn ihr kalt ist (sie ist jetzt 18 wochen alt) ist die Haut ja eher so marmoriert.

hab total panik geschoben udn die maus lachte und machte geräusche, war fit und ich hatte dann kurz drauf eh einen Termin beim KiA, sie war krank und ich sagte ihm, dass ich mir sorgen mache weil sie so blaue Hände hatte und auch unterhalb der Lippe war sie total blau. er meinte, das käme von dem Infekt und dass ich mir da keine sorgen machen müsste, die kleinen haben oft marmorierte haut die bläulich schimmert wenn sie kalt sind.

gut.

hab das immer mal mehr oder weniger gesehen, und mir nix mehr dabei gedacht, letzten Freitag bei der U4 hab ich ihn darauf hin nochmal angesprochen, weil ich hier im Forum gelesen hab, dass das auf ein Herzproblem oder Lungenproblem schliessen KANN und ich mir sorgen mache, darauf hin hat er noch mal lange und deutlich das Herz abgehört und gesagt, dass alles okay ist und das oft bei den Kleinen ist, aber am herz nix ist.

gestern schlief sie ne 1/2 Std. im Kinderwagen auf der Seite und wir sind dann heim, ich aufn Stillsessel zum stillen und bin zu tode erschrocken, die hände waren wieder komplett blau-grau-lila angelaufen und auch die Nägel sahen richtig lila aus, man konnte richtig den unterschied zum gesicht sehen, das war richtig rosig und so wie es sein sollte, und das beste: die hände waren richtig warm !! dachte zueerst, vielleicht ist ein arm eingeschlafen, weil sie da ja drauf lag, aber der andere war auch blau.

abends hatte ich Rückbildugn und sprach das mit meiner Hebi durch, sie meinte, dass ich das unbedingt abklären lassen sollte, und sie beobachten sollte, ob das ist wenn sie ruht oder eher beim trinken oder schreien.

hab natürlich die ganze NAcht nicht schlafen können weil ich total aufgewühlt war und sie dauernd anschaute, ob sie wieder blau ist :-(

auch heut war ich den ganzen Tag total aufgewühlt. ich hab so panik dass sie was hat und sterben muss.

Hab für Montag eh einen KiA Termin, wegen einer anderen Geschichte, und sprich es auf jeden fall nochmal an und poche auf eine Überweisung ins KH zu einem Herzspezialisten.

ich hab so Panik dass meine Maus krank ist. ich kann keinen Klaren gedanken mehr fassen. ich lieb sie doch so sehr und würd sie nimmer her geben wollen. Wahrscheinlich spielen meine Hormone grad verrückt, ich muss mir das hier jetzt mal von der Seele schreiben, vielleicht gibts hier jemand, der mir helfen kann oder der mich beruhigen kann.

ich weiss auch nicht, ob ich Gespenster sehe, hab sie heut ständig angeschaut, aber das bläuliche Dreieck - Nase - Mund kann auch manchmal Schatten haben vom licht und so blaue hände wie gestern konnt ich heut auch nicht sehen. ich spinn glaub ich echt schon total.

so jetzt gehts mir weng besser und hoffe, dass ich vielleicht weng was positives lesen kann. man ist ja manchmal schon bekloppt vor Sorge um die Kleinen #verliebt

danke fürs zuhören. lg
sc

Beitrag von osdream 04.03.10 - 21:40 Uhr

Wenn Du Dir solche Sorgen machst, dann fahr ins Krankenhaus. Dein Kinderarzt hat dem ja offensichtlich keine große Bedeutung gegeben. Meinst Du er ändert seine Meinung? Würd bis zum nächsten Termin nicht warten und lieber von einem anderen Arzt mein Kind untersuchen lassen!

Alles Gute Euch!

Beitrag von mama-marion 04.03.10 - 21:49 Uhr

Möchte mich da meiner Vorrednerin anschliessen.
Wenn du dir solche Sorgen machst dann fahr bitte ins Krankenhaus.
Dort kann man sie besser beobachten und abchecken. Also mir wär das auch lieber.

LG und alles gute
Marion

Beitrag von crushgirl 04.03.10 - 21:55 Uhr

ich weiss wie du dich fühlst, zumindest ungefähr. Meine Tochter (heute 9) hatte das auch von geburt an...immer lila-blaue Hände und eisig kalt... ich hab ihr dann immer handschuhe (im Juli!!!) angezogen. Aber ich hatte auch bei ihr dieses blaue Dreieck gesehen -Kinn-Mund-Nasenspitze bildeten es. Aber ich wurde damals auch mehr oder weniger abgespeist. Ich bin dann aber als sie 6 Wochen alt war in die Klinik gefahren. Die hätten mich nicht rangenommen, aber ich hab dann die Panikschiene herausgeholt, es gab dann Ultraschall, ewiges abhorchen und was weiss ich noch alles, aber es stellte sich alles als völlig normal heraus. Letztendlich hab ich nie eine Antwort auf die Frage nach dem blauen Dreieck bekommen.
Aber eines kann ich dir sagen, danach ging es mir wesentlich besser und es hörte auch dann ziemlich schnell auf.

LG und alles Gute für deinen Spatz

Beitrag von infrarouge 04.03.10 - 22:27 Uhr

hallo,

unsere maus war beim schlafen auch ein paar mal ganz blass und ich hab auch diese bläuliche färbung um den mund gesehen. meine kinderärztien hat mich dann zum herzultraschall geschickt.
es war alles in ordnung - der arzt meinte, sie sei nur ein heller typ, da könnte man das schon mal so extrem sehen.

ich würde auch sagen, lass es direkt im krankenhaus untersuchen und dann bist du beruhigt und erschrickst dich nicht jedesmal.

alles gute - ines

Beitrag von gioia0107 04.03.10 - 23:05 Uhr

Hi!

Das hört sich ganz grausam an, was Du grade durchmachst! Ich kanns nachvollziehen.
Meine Tochter hatte das auch so mit ca 20 Wochen. Jeden Morgen wenn sie aufwachte waren Arme und Hände blau, manchmal kalt, aber auch wenn sie warm waren, waren die Arme nach dem Schlafen immer blau-lila.
Da sie ab und zu auch das Muddreieck blau hatte, bin ich zu meiner Kinderärztin, die sofort sagte: "Das ist nichts, aber zu ihrer Beruhigung lassen wirs abklären!" Wir haben hier in der Gegend einen sehr guten Kinder-Kardiologen. Ich hab also gleich da angerufen und habe einen Termin für den 23.12. bekommen. Ich hab versucht es zu verdrängen, bis einen Abend vor dem Termin. Ich war schweissgebadet und echt fertig. Morgens wacht Lucy auf, hat blaue Arme und 39,8Grad Fieber. Ich hab erstmal ne Runde geheult. Dann zur Kinderärztin, MOE. Nach Hause, Fieberzäpfchen und los.
Erst wurde ein EKG gemacht und Fieber gemessen (was an dem Tag ja nicht wirklich aussagekräftig war). Dann kam der Dok und wir gingen zum US. Der hatte nen ganz kleinen, feinen Schallkopf und schallte so vor sich hin. Ich musste ihren Kopf hochziehen, damit er die Hauptschlagader schallen konnte. Dann hat er alles nochmal abgewischt und von vorne angefangen. Ich dachte echt, ich dreh durch, hatte die totale Panik! Als wenn mir jemand den Hals zuschnürt!

Warum erzähl ich Dir das alles?

Um Dich ein wenig runterzuholen!
Er nahm den Schallkopf weg, wischte sie ab, sagte ich soll sie anziehen. Dann bat er mich an den Schreibtisch und sagte:
"Frau B. mit ihrer Tochter ist alles wunderbar in Ordnung! Ich wünsche ihnen frohe Weihnachten!"
Daraufhin fing ich an zu heulen, weil die ganze Anspannung abfiel!
Somit konnte Weihnachten kommen!
Er meinte, dass es eben Kinder gibt, die zu dieser Blaufärbung neigen! Ich soll ihr Stulpen für die Arme stricken, wenn ich einen Schlafsack ohne Ärmel habe. Ansonsten KEIN Grund zur Sorge!

Und was soll ich sagen??? Das ging noch 4 Wochen so und danach hatte sie keine blauen Arme mehr!

Mach Dich nicht verrückt, lass es abklären!
Und so schnell stirbt sichs nicht!

Kopf hoch!

LG Verena mit Lukas, knapp4 und Lucy knapp 7 Monate

Beitrag von irml 05.03.10 - 10:57 Uhr

Hallo,

also unsere Kleine hatte das auch - mit ca. 6 Wochen haben wir dann einen Herzultraschall gemacht um einfach sicher zu gehen. Alles ok.

Aber ich kann Dir sehr gut nachfühlen.
Werd jetzt dann mal ein Bild in die VK hochladen, dann kannst Dir mal anschauen, WIE blau die Hände waren - schrecklich.

Aber das gibt es wohl wirklich öfter und unser KiArzt hat gesagt, dass das wohl mit der Anpassung des Nervensystems zu tun hat und wirklich ungefährlich ist - aber dass trotzdem das Herz kontrolliert werden sollte.

Wenn Du noch Fragen hast, kannst Dich gerne melden.

LG
Irmi

Beitrag von sarahconnor 05.03.10 - 11:10 Uhr

oh gott, Mädels, ihr seit soooo super, danke für die ganzen positiven Beiträge, ihr habt mich jetzt beruhigt, und Montag haben wir eh den KiA Termin und ich poche auf eine Überweisung zum Herzspezialisten damit ich mir ganz sicher sein kann dass nix ist und bis dahin versuch ich mich, nicht verrückt zu machen.

1000 Dank euch !!!!!!

:-)

#liebdrueck

lg
sc