Nichtraucher und trotzdem verkalkte Plazenta????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mufopower 05.03.10 - 14:07 Uhr

Hallo Ihr lieben,

seit Monaten fragt mich mein FZ bei jeder Untersuchung ob ich rauche. Da das nicht der Fall ist, verstehe ich nicht warum meine Plazenta dann verkalkt ist.

Weiss jemand von Euch was darüber oder hat jemand von Euch das auch?

Vielen Dank für Eure Antworten....


Lg Bettina SSW 40.

Beitrag von mupfel-83 05.03.10 - 14:12 Uhr

zufällig Asthmatiker?

Beitrag von mufopower 05.03.10 - 14:15 Uhr

Nein auch nicht!

Was könnte denn sonst der Grund sein?

Lg Bettina

Beitrag von .mami.2010. 05.03.10 - 14:18 Uhr

Hallo,

mach dir keine Sorgen, denn eine Plazenta ist nur für 4 Wochen gemacht von der Natur und somit fängt sie zum Schluß an zu Verkalken.

Also ist bei dir völlig normal und kein Grund zur Sorge #liebdrueck.

lg

Beitrag von dingens 05.03.10 - 14:29 Uhr

#schock

du meinst für 40 Wochen!!!!#rofl

Völlig normal, dass sie nun verkalkt ist, is doch immer so #kratz

Beitrag von .mami.2010. 05.03.10 - 14:32 Uhr

#schwitz klar meinte ich 40 Wochen #rofl, Danke.

Beitrag von 4ermami 05.03.10 - 14:29 Uhr

Hallo,

Ich hab das als Nichtraucherin auch gehabt, mein Sohn wurde in der 38. SSW geholt und ist die letzten 2 Wochen nicht gewachsen!

Es hiess das hätten nur Raucher und habe mir gedacht ich bin keine Raucherin! Aaaaaabbbbeeeeerrrr ich war ca. 2 mal die Woche bei meinen Eltern, sie sind starke raucher und haben keine Rücksicht genommen! #schock Ich habe mir keine Gedanken darüber gemacht, hab ja nicht selber geraucht! Nun weiss ich es besser und besuche meine Eltern nur sehr selten in der SS, im FrÜhling wirds mehr wenn wir draussen sitzen!

Alles Gute

Melanie 20. SSw

Beitrag von .mami.2010. 05.03.10 - 14:39 Uhr

Hallo,

dass stimmt nicht das, dass nur bei Rauchern ist, denn eine Plazenta verkalkt mit der Zeit und das liegt daran das sie eben nur für 40 Wochen gemacht ist.

lg

Beitrag von mufopower 05.03.10 - 14:41 Uhr

Aber ich hab das schon seit vielen Monaten.....

Er fragt mich bestimmt schon seit dem 6. Monat bei jeder Untersuchung ob ich rauche.

Komisch!!!

Beitrag von mufopower 05.03.10 - 14:31 Uhr

Vielen Dank!#liebdrueck

Beitrag von mufopower 05.03.10 - 14:39 Uhr

Ja kann das wirklich sein, dass das von ein bisschen rauch kommt.
Wir haben eine Metzgerei und daher bin ich oft mit dem rauch wo das Rauchfleisch gemacht wird in Verbindung.

Würde das wirklich reichen..... einen anderen Grund kann das nicht haben....?

Danke!

Beitrag von frederike170179 05.03.10 - 14:50 Uhr

Ich bin Nichtraucher, meine Familie besteht aus Nichtrauchern und mein Freundeskreis ebenfalls. Ich bin nicht mit Rauch in Berührung gekommen, ausser ich bin auf der Strasse mal an einem Raucher vorbeigelaufen.

Ich habe trotzdem Verkalkungen.

Ich ernähre mich gesund: Sehr viel Obst, Müsli, Vollkornbrot und trinke keinen Alkohol.

Rauchen kann also nicht immer die Ursache sein. Warum ich Verkalkungen habe ist nicht geklärt...
Noch behindert es das Wachstum nicht, aber eigenartig ist es schon...
#gruebel


Beitrag von miau2 05.03.10 - 14:53 Uhr

Hi,
also abgesehen von der natürlichen Verkalkung im Laufe der Zeit gibt es verschiedene Ursachen.

Die wohl schwerwiegendste ist Rauchen, und zwar sowohl aktiv als auch passiv. Auch anderer Rauch ist sicher alles andere als gut.

Daneben kann aber auch ein zu hoher Blutdruck die vorzeitige Verkalkung fördern.

Ein weiterer möglicher und gar nicht so seltener Grund ist ein unerkannter und/oder nicht eingestellter Schwangerschaftsdiabetes - zu hohe Blutzuckerwerte fördern die Verkalkung.

Und es gibt noch andere Gründe...auch so exotische wie es bei mir wohl hauptsächlich Ursache war (ich hatte wochenlang einen viel zu hohen Calciumspiegel im Blut - dafür braucht es aber eine bestimmte Vorerkrankung therapiert mit einem bestimmten - schwangerschaftszugelassenem - Medikemant, die Hormone in der Schwangerschaft und etwas Pech kombiniert mit einem Arzt, der das ganze wochenlang nicht erkennt...ist also wirklich ziemlich exotisch). Andere Erkrankungen können das sicher auch auslösen.

Bei mir war die Folge, dass mein Großer (wird im Mai 4 Jahre alt) als Mangelgeburt mit nur 2.270g auf die Welt kam, knapp 2 Wochen vor ET. Aber er war gesund und munter und hat sich prima gemacht - negative Folgen gab es keine.

Viele Grüße
Miau2