Schon ausprobiert - UnderJams - Pampers?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von erstes-huhn 06.03.10 - 14:44 Uhr

Ich überlege, ob ich diese Underjams von Pampers mal für meinen Sohn ausprobiere, der nachts meistens noch Pipi macht.

Wer kann mir sagen wie gut/schlecht diese Hosen sind, und wieviel die Kosten?

Beitrag von brigitte77 06.03.10 - 14:47 Uhr

Huhu! Ich hab auch davon gehört, aber die Preise sind der Hammer!
Grad mal 8 Stück in der Packung und knapp 12 Euro!#schock

Es gibt noch diese Huggies. Sind das Gleiche. Beim dm. 10 Stück für knapp 9 Euro.

Beitrag von erstes-huhn 06.03.10 - 15:05 Uhr

Ja, sind die den was? Oder Lieber bei Höschenwindel bleiben?

Beitrag von brigitte77 06.03.10 - 16:06 Uhr

Du, keine Ahnung.
Bei uns in den Läden hab ich die noch nicht zum Kaufen gesehen. Dauert wohl noch, bis es die hier gibt.

Ich bleib bei Höschenwindel. Die UnderJams sollen angeblich wie Unterhosen sein. Also wie sagt man... dezente Windeln. *g*

Meiner ist fast 4 Jahre ist aber schon über 1,10 m groß und 20 kg schwer. Die babylove Windel XXL Gr. 6 passen gerade noch so. #schwitz Tagsüber ist er trocken, aber nachts halt noch nicht. Dachte auch die UnderJams wären dann wohl was. Aber bei DEEEM Preis! Nö!

Beitrag von krokolady 06.03.10 - 15:19 Uhr

Er ist doch erst 5.....diese UnderJams sind für ältere Kinder gedacht.

Bei Deinem Sohn passen doch locker noch die ganz normalen Pampers in Größe 6.....sind viel billiger auch!

Beitrag von tragemama 06.03.10 - 16:57 Uhr

Öhm - bei uns werden die sehr knapp - Kathrin ist 2,5 Jahre alt!

Beitrag von krokolady 06.03.10 - 17:08 Uhr

Hä?
Was hat Deine Tochter nu mit dem Kind der Fragestellerin zu tun??

Beitrag von tragemama 06.03.10 - 21:24 Uhr

Nichts, ich hab auf Deinen Beitrag geantwortet..

Beitrag von krokolady 06.03.10 - 21:28 Uhr

jo, und des versteh ich nicht so ganz.....Dein Kind ist 2,5 und passt in keine normalen Pampers mehr....oder wie??

Beitrag von tragemama 06.03.10 - 22:20 Uhr

Du hast geschrieben, dass die Pampers Gr. 6 einem 5jährigen locker passen müssten. Ich habe geschrieben, dass das nicht so sein muss, siehe unser Beispiel.

Beitrag von krokolady 06.03.10 - 22:25 Uhr

Also meine Tochter wird im Mai 5 und hat Pampers Größe 6 - und sie passen bestens, und werden sicher noch 2 Jahre passen!

Also entweder wickelst du falsch, oder du hast nen enorm großes und kräftiges Kind wenn es mit 2,5 Jahren nicht mehr in Größe 6 passt.

Beitrag von tragemama 06.03.10 - 22:28 Uhr

Ähm - wie kann man bitte falsch wickeln? Und warum stört Dich denn diese Tatsache jetzt dermaßen?

Ja, Kathrin ist groß (knapp 17 kg und 96 cm).

Andrea

Beitrag von krokolady 06.03.10 - 22:32 Uhr

17 kg hat meine Tochter auch, bei 110 cm.

Kann also nicht ganz verstehen wieso Deine Tochter da nicht mehr reinpassen soll.
Meiner Tochter würden sogar die in Größe 5 noch passen.

Kenne Kinder die bereits älter sind, und größer und schwerer - und alle passen noch gut in Größe 6 rein.

Beitrag von tragemama 06.03.10 - 22:33 Uhr

Ich hab geschrieben, dass es knapp wird, nicht, dass sie bereits nicht mehr reinpasst.

Ich versteh nicht, warum Du jetzt deshalb so abgehst. Ich geh aber jetzt eh ins Bett, insofern darfst Du Dich gerne noch ein bißchen austoben.

Schönen Abend.

Beitrag von krokolady 06.03.10 - 22:39 Uhr

Wieso gehe ich ab?
Hab nur geschrieben das ich es nicht verstehe wie ein 2,5 Jahre altes Kind da nicht mehr reinpasst.
Würde es ja nicht schreiben wenn ich nicht den direkten Vergleich habe.
Und da unsere Kinder das Gleiche Gewicht haben, aber 2 Jahre Altersunterschied, und über 10 cm Größenunterschied, müsste deine Tochter da doch locker noch ne zeitlang reinpassen.

Einzige Alternative wenn Du lieber größere Windeln haben magst sind die von Tena oder so in XS - aber die wirst ihr bis zur Brust ziehen können. Es gibt kein wirkliches "Zwischending"

Beitrag von ganga 06.03.10 - 16:02 Uhr

hallo!
wenn er erst 5 ist, denke ich, dass die normalen windeln reichen. sind bestimmt günstiger#schein

#aha in unserem real gibts die underjams grad im angebot: 10 stück für 7,99€.

musst im forum oder im magazin mal in die suchmaschine eingeben. ich glaub da gibts schon beiträge dazu.;-)

lg ganga

Beitrag von aninalu 06.03.10 - 18:31 Uhr

Ich hab gerade gesehen, dass man sie auf der Pampers - Seite zum Testen anfordern kann - bekommt dann sogar noch einen 4 euro Coupon... vllt. ist das ja was fürs Erste!

Liebe Grüße,
Nina

Beitrag von baby0308 07.03.10 - 14:04 Uhr

Genau das hab ich gemacht...
Pah.... man bekommt nur eine Infobroschüre und einen 4€ - Gutschein !!!!
KEINE Produktprobe !!!!!!!!!!!!

Beitrag von floeppchen 06.03.10 - 20:52 Uhr

huhu,

wir haben sie ausprobiert, so teuer sind die garnicht, bei pampers bekommt man einen gutschein über 4 euro zugesandt und somit haben wir für eine packung 4,95 euro bezahlt.

aber ich hatte mich vorher schon bei pampers durchgelesen und ganz ehrlich, das was da steht, das versprechen sie nicht im geringsten

1. sehen aus wie unterwäsche - die sehen eher so aus wie grössere easy ups

2. sind geräuscharm - ich finde die lauter wie eine normale pampers, knistern total

das einzige was für diese teile spricht wäre bei unserem sohn lediglich die motive, rennautos und fahrradfahrer, sowas gibt es bei den pampers ebend nicht.

also ganz ehrlich, ich werde sie mir nicht nochmal kaufen, dafür stimmt für mich das preis leistungs verhältnis einfach nicht.

liebe grüsse
nicole

Beitrag von krokolady 06.03.10 - 22:35 Uhr

die Dinger sind ja auch entwickelt für richtige Bettnässer.
Und das sind Kinder im KiGa-Alter ja nicht.

Aber für größere Kinder gibts echt keine gescheiten windeln......die handelsüblichen Marken gehen bis Größe 6, und die sind tragbar bis ca. 6 - 7 Jahre, ausser man hat nen pummeliges Kind.
Und darüber hinaus gibts echt nur diese Windeln die auch Erwachsene tragen....total ätzende Dinger.
Da sind die UnderJams ne echte Alternative.

Beitrag von floeppchen 07.03.10 - 06:22 Uhr

da magst du recht haben das die für ältere kinder sind, aber dennoch haben sie zwei grössen im angebot, einmal von 4 - 7 jahre und dann noch bis 12, also wieso sollte ich die nicht mal ausprobiert haben.

sicherlich habe ich zu hause selbst keine probleme, wirsid bei den 5er pampers, könnten rein theoretisch auch noch 4er tragen, wenn die nicht zu kurz wären.


und probieren ist ja erlaubt *zwinker*

mein fazit ist ebend, nein danke, nur wenn er wirklich weiterhin nicht trocken wird nachts und älter ist, solange die pampers passen gibt es die.

Beitrag von krokolady 07.03.10 - 08:39 Uhr

klar ist ausprobieren erlaubt :-)
Werd ich ja auch tun.......aber nicht für Nachts, sondern für so Tage wo ich mit rechnen muss das mein Kind nen Anfall bekommt.....da pieselt sie dann nämlich immer ein. Ansonsten ist sie tagsüber ja trocken.

Bei ihr sitzen die Trainings Pants bald recht knapp.....bzw. wenn man die 2 mal hoch und runterzieht reissen sie meist kaputt.

Kann mir nur nicht vorstellen das die über Nacht genauso trocken halten wie ne richtige Pampi

Beitrag von woodgo 07.03.10 - 09:23 Uhr

Wenn Dein Sohn bereits 5 Jahre ist, würde ich nicht mehr so viel Geld in "Windeln" investieren#kratz