Schmerzen im Brustbereich

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von engelchen1989 06.03.10 - 19:36 Uhr

Hallo,

ich hab seit etwas über einer Woche Schmerzen im Bereich der Brust. Anfangs nur an der linken Seite, mitlerweile über den gesamten Brustansatz und besonders direkt dazwischen. Die Schmerzen (ein Stechen) hab ich nicht immer. Manchmal gar nicht am Tag ab und an ein Mal oder auch mal über eine Stunde weg.

Wovon kann das kommen? Ich hab öfter mal Rückenschmerzen und in der letzten Zeit hab ich öfter Arbeiten gemacht bei denen die Muskeln in der Brust beansprucht wurden. Oder kann es was am Herz sein?

LG

Beitrag von engelchen1989 06.03.10 - 19:37 Uhr

Ach ja, wenn ich mich anstrenge oder auch einfach nur meinen Sohn auf den Arm halte kommen die Schmerzen besonders häufig vor. Im Moment kam es aber ohne große Betätigung vorher.

Beitrag von russianblue83 06.03.10 - 19:41 Uhr

Mein Freund hatte das mal nach dem Sport... Es gibt da so ein Syndrom weiß nicht mehr wie das heißt. #kratz

Brustkorbschmerzen
Schmerzen am Brustkorb, für die sich kein organischer Befund ausmachen lässt, werden oft als Intercostalneuralgie bezeichnet, d.h. als Nervenschmerzen in den Räumen zwischen den Rippen. Intercostalneuralgien gelten als schwer bis nicht behandelbar. In der Sensomotorischen Körpertherapie nach Dr. Pohl ® hat sich jedoch herausgestellt, dass die Brustkorbschmerzen nicht von den Nerven selbst sondern von den Muskeln zwischen bzw. auf den Rippen herrühren, bzw. aus dem Bindegewebe auf diesen Muskeln kommen (bzw. aus den Schmerzrezeptoren in diesen Muskel- oder Bindegewebspartien).

Brustkorbschmerzen vorn oder hinten sind relativ selten. Manchmal fühlt es sich an, als ob das Brustbein schmerzt. Das wird oft als retrosternale Schmerzen bezeichnet. Was hier schmerzt, ist der Sternalismuskel auf dem Brustbein. Oder es fühlt sich an, als schmerzten die Rippen selbst. In Wirklichkeit aber geht der Schmerz von den Muskeln zwischen einzelnen Rippen aus.

Diese Muskeln zwischen den Rippen heißen Intercostalmuskeln. Sie dienen der Atmung (siehe »Normale Atmung«). Die meisten Brustkorbschmerzen sind daher atemabhängig. Daher regulieren viele Menschen mit Brustkorbschmerzen von sich aus die Atmung herunter, bzw. atmen bevorzugt so, dass die schmerzende Brustkorb-Partie nicht bewegt wird. Dadurch lässt der Schmerz nach oder verschwindet vorübergehend ganz. Allerdings oft um den Preis, dass die Atmung eingeschränkt bleibt. Da wir bei Atemeinschränkung am Brustkorb aber auch Gefühle von Angst, Beklemmung, Bedrückung und Erschöpfung empfinden, sind diese Gefühle oft gleichzeitig oder alternierend mit den Brustkorbschmerzen vorhanden.

Mit Sensomotorischer Körpertherapie nach Dr. Pohl® behandelt man mit den manuellen Methoden vor allem die schmerzenden Gebiete und anschließend die gesamte Atemmuskulatur. Auch das Körperbewusstseintraining und die somatischen Übungen gelten bei Brustkorbschmerzen vor allem der Atemmuskulatur.


Beitrag von woodgo 07.03.10 - 09:05 Uhr

Geh zum Arzt, dann hast Du Klarheit, was sollen wir Dir denn für ne Diagnose geben können#augen