Hämoglobin Wert zu niedrig - Eisen ja oder nein?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aida22 09.03.10 - 10:23 Uhr

Hallo!

Bin jetzt in der 32 SSW und habe am Fr. bei meinem FA erfahren, dass mein Hämoglobin-Wert unter die Grenze von 12 (genau 11,6) gerutscht ist. :-( Merke es auch seit ca. 1-2 Wochen dass ich Abends immer schon bald müde bin #gaehn. Bei der ersten Blutuntersuchung so um die 20. SSW war der Wert noch bei 12,6.
Da ich jeden Tag eine Tablette Magnonorm (Magnesium) u.a. wegen Verdauungsproblemen #hicks nehme, wollte mir mein FA jetzt nicht Eisentabletten verschreiben. Ich solle einfach meine Femibion Tabletten (minimal Eisen enthalten) weiternehmen.
Jetzt habe ich aber doch Bedenken dass mein Wert bis zum Ende der SS noch weiter runtergeht und - naja - bei der Geburt verliert man ja auch ne Menge Blut #schwitz. Nicht dass ich danach völlig anämisch bin.

Was würdet ihr machen? Eisentabletten, ja oder nein #gruebel

#danke und lg
aida

Beitrag von muffin357 09.03.10 - 10:26 Uhr

hi --

also der wert wird sicher noch weiter sinken -- und nach der geburt ist es sicher auch nochmal mindestens 0,5 oder noch mehr weiter gesunken ...

eisen wird vom körper langsam aufgenommen, - eisenpräparate werden langsam im körper aufgenommen, -- also wenn du jetzt schon merkst, dass du müde wirst, dann würd ich schcon was dagegen machen -- es gibt ja auch säfte usw.... muss ja nicht immer gleich sofort diese stopfenden eisentabletten sein, weil sooooo arg an der grenze bist du ja noch nicht...

frag fürs erste doch mal in der Apo nach diesen Säften?

lg
tanja

Beitrag von punkt3 09.03.10 - 10:27 Uhr

Bei mir stopft Eisen nciht, eher das Gegenteil :-p

Aber ich würde auch wenigstens Kräuterblut nehmen.....

Beitrag von muffin357 09.03.10 - 10:29 Uhr

hey -- da hast du ja seltenes Glück *g*

genau: Kräuterblut war der Saft

Beitrag von aida22 09.03.10 - 10:34 Uhr

#danke für den Tip - wenn Kräuterblut nur nicht so ekelig schmecken würde #schwitz
leider stopft das Zeug (zumindest Eisentabletten) schon sehr bei mir, was ich zZ wirklich nicht gebrauchen kann #schwitz
Aber vielleicht probiere ich es wirklich mal mit eisenhaltigen Säften und ernährungstechnisch um den jetzigen Wert zumindest zu halten.

lg
aida

Beitrag von punkt3 09.03.10 - 10:57 Uhr

Kräuterblut gibt es auch als Tabletten.....

Beitrag von leseratte.0232 09.03.10 - 10:27 Uhr

Naja, ich denke da brauchst Du Dir noch keine Sorgen machen!
Dein Blut und auch Dein Urin werden ja regelmäßig untersucht, das wird Dein Arzt schon im Auge behalten!
Ich hatte zunächst auch Schwankungen nach unten und dann wieder nach oben.Erst als mein Wert jetzt bei 10,6 lag hat meine Ärztin mir ein Präparat verschrieben!

Also, ruhig Blut!
LG
leseratte 35+2 mit Melina 6

Beitrag von aida22 09.03.10 - 10:45 Uhr

hallo,

tja, ich befürchte dass mein Wert in den nächsten Wochen auch noch auf unter 11 fallen wird. Kenne das schon aus meiner Vergangenheit. Hatte immer schon Probleme mit meinem Hämoglobinwert #schwitz

Mal abwarten.

#danke
aida

Beitrag von sailing08 09.03.10 - 10:31 Uhr

hallo Aida,

ich hatte das genau vor einem Jahr auch. Meine FA meinte dann wir können auch Infusionen machen. Das geht halt schneller "durch", als Tabletten. War mir auch lieber. Ich glaube ich bekam ca. 5 x. War auch gut so!
Ich hatte bei der Einlieferung ins KH einen Wert von 14,8 und da die Deppen bei mir einen Gebärmutterhalsriss übersehen hatten, hatte ich extrem extrem viel Blut verloren. Das war alles nach der Geburt, diese war ganz normal. Ich wurde aus den KH mit einem Wert von 6 entlassen. Das war kurz vor der Transfusionsplicht. Hab danach den Speicher wieder mit Infusionen aufgefüllt.
LG und eine schöne Restschwangerschaft

sailing08

Beitrag von aida22 09.03.10 - 10:37 Uhr

#schock ein Wert von 6. Na Bravo - da würde ich aus meinem Dämmerschlaf ja gar nimma rauskommen.
Das mit der Infusion wäre vielleicht auch keine so schlechte Idee.
Mal schauen, wie sich der Wert in den nächsten 5 Wochen verändert. Da wird er nochmals kontrolliert. Sollte er wieder abgesunken sein, dass werde ich die Möglichkeit einer Infusion mal ansprechen, damit mein "Speicher" zumindest für die Geburt aufgefüllt ist.

#danke
aida

Beitrag von matildal 09.03.10 - 10:33 Uhr

Dein Eisenwert ist meiner Meinung überhaupt nicht tragisch!!!

Versuch ein wenig mehr eisenhaltige Lebensmittel zu essen (z.B. Schweinefleisch, Erbsen, Haferflocken)

Ansonsten würde ich das nicht zu dramatisch sehen.

Mein Wert lag mal bei 11,2 und da wurde auch nix unternommen!

Beitrag von aida22 09.03.10 - 10:40 Uhr

Hallo!

also wenn der Wert so bleiben würde, dann wäre es - glaube ich - auch vertretbar. Ich habe halt nur "Bedenken" dass er bis zur Geburt nochmals absinkt und ich dann nach der Geburt - wo der Wert ja noch weiter runter geht - ziemlich kaputt deswegen bin #schwitz
Hatte schon immer mit einem niedrigen Hämoglobin Wert zu kämpfen und das macht sich bei mir immer mit Appetitlosigkeit und extremer Müdigkeit bemerkbar. Tja, beides werde ich in der ersten Zeit nach der Geburt sowieso sein, da muss es nicht auch noch durch meinen niedrigen Eisenwert verstärkt werden ;-)

#danke
aida

Beitrag von dynastria 09.03.10 - 10:36 Uhr

Hallo!

Ein Hb von 11,6 ist noch völlig in Ordnung!
Deswegen geht man ja auch regelmäßig zum Arzt, damit der das im Auge behält. Und glaub mir, er hätte dir schon gesagt, wenn der Wert bedenklich wäre.

Ich würde an deiner Stelle erst mal kein Eisen nehmen. Ist wirklich nicht nötig.


LG, Dynastria + #ei Babygirl (33. SSW) #verliebt

Beitrag von aida22 09.03.10 - 10:42 Uhr

Hallo,

ja, ich denke ich werde es auch erstmals mit etwas eisenhältiger Nahrung und meinen Femibion Tabletten versuchen. Und in ca. 4 Wochen wird der Wert sowieso nochmal kontrolliert.

#danke
aida

Beitrag von zili 09.03.10 - 11:36 Uhr

Hallo Aida,

ich finde Deinen Wert nicht tragisch. Würde auch versuchen, über`s Essen Eisen aufzunehmen oder rote
Säfte trinken. Google mal, da gibt es bestimmt eine Liste.
Mein Hämoglobinwert lag beim letzten Bluttest bei 9,8.

Lg...zili #ei35. SSW

Beitrag von aida22 09.03.10 - 11:38 Uhr

hallo!

9,8? da musst du jetzt aber schon Tabletten nehmen, oder?


alle Gute für die restlichen 5 Wochen!

lg
aida

Beitrag von zili 09.03.10 - 11:49 Uhr

Ja, ich nehm Tabletten. Habe von Haus aus Eisenmangel, auch unschwanger.