erfahrungen...flug mit baby

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vamplady 10.03.10 - 11:59 Uhr

hallo alle zusammen...

habe schon in dem forum für "urlaub und freizeit" gepostet...aber keine antworten bekommen...

vielleicht klappt es hier...:-)

hat jemand erfahrungen und tipps...wenn man mit einem baby fliegt...bei start und landung...?

stillen, tee..oder schnuller....schlafen lassen oder wecken...mit nasenspray oder ohne...spezial ohrstöpsel..(hab gehört das es sowas gibt)...

würd mich über antworten freuen...:-)

liebe grüße jessy

Beitrag von carolinchen263 10.03.10 - 12:07 Uhr

wir sind vielflieger und bei uns gab es noch nie tränchen an bord. ich lasse ihn immer bei start und landung an der flasche trinken und während dem flug schläft er immer ein. ich lege ihm dann sein spucktuch über die augen, weils im flieger immer so hell ist. ansonsten hab ich immer ein spielzeug bereit und natürlich den schnulli.

lg carolin

Beitrag von yuka 10.03.10 - 12:20 Uhr


Hallo,

unser erster Flug steht bald bevor und mir wurde vom Kinderarzt geraten, vorher Nasentropfen zu geben und bei Start und Landung stillen oder trinken lassen. Außerdem sollte man auch eine Paracetamol griffparat haben (mache geben die auch vorsorglich gegen Bauchschmerzen wegen des unterschiedlichen Drucks)...

Wie alt ist denn Dein Kind? Am besten reserviert ihr Euch die Plätze mit dem Babybett. Die Plätze sind direkt vor der Wand, von der man dann das Bettchen runterklappen kann. Also kann es dann richtig schlafen und ihr müsst es nicht den ganzen Flug auf dem Schoß behalten. Das Bett geht aber nur bis 65 cm und 9 kg. Da unsere Tochter dafür schon zu groß ist, bekommt sie nen eigenen Platz, zwar teuer, aber sicherer...

LG, Yuka mit Elli, fast 1 Jahr

Beitrag von vamplady 10.03.10 - 12:31 Uhr

hy...

wir fliegen anfang april...da ist die kleine dann knapp 2 1/2 monate alt...

haben auch direkt mutter kind reihe mit bett reserviert...

Beitrag von taurusbluec 10.03.10 - 12:46 Uhr

hallo!

wir sind am sonntag aus dem urlaub wieder gekommen und weder die kleine (6 monate) noch der große (2,5 jahre) hatten probleme. sie hatten einfach bei start und landung den schnuller im mund. hatten auch erste reihe mit babykörbchen, der rückflug war sehr entspannt!

nicht bekloppt machen, wird schon alles klar gehen!

lg

Beitrag von emilylucy05 10.03.10 - 12:50 Uhr

Hättest mal lieber die Suchfunktion benutzt anstatt mehrmals zu fragen ;-)

Bei Start und Landung am besten 30 min. vorher Nasentropfen geben und saugen lassen. Egal ob Schnuller oder Brust. Die spezial Ohrstöpsel guibt es glaube ich nicht für Babys sondern erst für Kinder. Ansonsten würde ich noch einen eigenen Platz für das Baby empfehlen. Aus diesen gründen:

http://www.focus.de/reisen/fliegen/flugsicherheit-baby-als-wurfgeschoss_aid_302960.html

Wir buchen immer einen eigenen Platz denn der sicherheit zu liebe mag ich nicht sparen.

Hier die Ohrstöpsel:
http://www.sonicshop.de/De/Plugs/earPlanes.asp


LG emilylucy

Beitrag von vamplady 10.03.10 - 13:24 Uhr

doppelt hält ja bekanntlich besser...;-)

danke für die links...