Rasiert ihr euren Babies auch den Kopf?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von steffibonn 10.03.10 - 16:07 Uhr

Huhu,

und rasiert ihr euren Babies auch den Kopf? Natürlich damit die Haare gleichmäßiger wachsen!
Genau das hat nämlich die Freundin einer Freundin heute gemacht...krieg mich gar nicht mehr ein, find das irgendwie...nun ja krank.
Und das war doch tatsächlich mit ihrer Hebamme abgesprochen?!?#schock Meine Freundin hat besagter Person zum Glück gesagt dass, wenn noch After Shave drauf kommt, sie ein Problem mit ihr kriegen würde. Sie hatte wohl sowas angedeutet, weil der Kleine, übrigens 6 Monate alt, sich wohl an den Stoppeln und so stört.
Armer kleiner Mann!!!#schmoll

LG Steffi (die sich über jedes einzelne Haar ihrer Maus freut)

Beitrag von vivienmami 10.03.10 - 16:09 Uhr

no way!!!

#klatsch

Beitrag von dianaanni 10.03.10 - 16:10 Uhr

kennen das nur von südländern, die machen das...

Beitrag von steffibonn 10.03.10 - 16:18 Uhr

Hab ich noch nie gesehn...Sachen gibts...

Beitrag von yorks 10.03.10 - 16:13 Uhr

Neeee aber eine Freundin von mir ist, wie nennt man das heute - Stylistin. Sie meinte auch zu mir, dass man das wohl bei Babys macht damit die Haare später schöner nachwachsen.

Also mir hat damals keiner den Kopf rasiert und ich hab auch schöne Haare. :-p

Beitrag von sadhob12 10.03.10 - 20:12 Uhr

lol na zu der moechte ich nicht zum haare schneiden gehen!!!!!!

Wer sagt denn das die spaeter schoener wachsen??? Ich bin auch friseurin und wuerde nie daran denken meinem sohn den kopf zu rasieren!!!!! Also neeeee, es ist schon geplant von mutter natur das sie anfang weiche haare haben, wenn man es rasiert wird es eh nur stoppeliger und unangenehm fuer die kleinen maeuse!!!!

ach neeeeeee

Beitrag von yorks 10.03.10 - 20:16 Uhr

ja das finde ich komisch. gerade als friseurin muss man das doch wissen. #kratz

Beitrag von sadhob12 10.03.10 - 20:18 Uhr

Ja schon heheh

naja manche haben in der schule evl nicht aufgepasst wie der haarwuchs von baby im mutterlweib bis zur putertaet sich aendert..............najaaaaa

Beitrag von redenmitniveau 10.03.10 - 16:20 Uhr

#schock#schock#schock

Beitrag von xyz74 10.03.10 - 16:21 Uhr

Ich habs zwar selber nicht gemacht, aber es gibt Kulturen da ist das sehr wohl üblich.

Beitrag von ayshe 10.03.10 - 16:21 Uhr

ich kenne niemanden, der auf so eine idee gekommen ist.

Beitrag von redhugo 10.03.10 - 16:26 Uhr

meinen kleine 18 monate mussten wegen ner hauttransplatation alle haar abrasiert werden da pfand ich schon schlimm und das war vor 14 tagen nun sieht man schon solangsam seine haare wieder. also ich würde sowas nie machen wenn es nicht notwenig wäre....

Beitrag von ayshe 10.03.10 - 16:44 Uhr

naja, aber das war eben eine notwendigkeit, ist doch klar, dann muß es so sein.

aber sie wachsen wieder :-)

Beitrag von redhugo 10.03.10 - 16:47 Uhr

ja solangsam gg

Beitrag von steffibonn 10.03.10 - 16:58 Uhr

Dein armes Mäuschen!#liebdrueck

Beitrag von redhugo 10.03.10 - 17:02 Uhr

bin froh wenn seine haare wieder da sind und man die stellen nicht mehr sieht wo die haut weg genommen worden ist ... weil manche leute schauen immer so

ausserdem fing gerade seine haare sich zu drechen zu locken :-)

Beitrag von kathrincat 10.03.10 - 16:23 Uhr

für was ändert an der haar struktur doch nicht, der hebi würd ich mal was erzählen,.

Beitrag von trudeline26 10.03.10 - 16:25 Uhr

Kenne das uch von Südländern. Find ich eigentlich ne gute Sache. Könnte mir schon vorstellen, dass das Haar fester und gleichmäßiger nachwächst. Aber es sieht selten bescheiden aus, deshalb mache ich es nicht!
Verstehe nur nicht, warum Deine Freundin sich ihrer Hebamme gegenüber nicht durchsetzt wenn sie es anscheind nicht wollte......

Beitrag von angelbeta 10.03.10 - 16:28 Uhr

Erklär mir mal, wie es kommen kann, dass wenn man die Haare abrasiert sie fester nachwachsen?

ist doch auch nur ein Mythos, das die Haare bei Erwachsenen schneller wachsen, wenn man die Spitzen schneidet...
was haben die Spitzen mit der Haarwurzel zu tun?

Beitrag von trudeline26 10.03.10 - 17:18 Uhr

Die ersten Haare beim Baby sind nun mal nur ein Flaum und auch nicht gleichmäßig. Wenn man diese nach 6 Monaten abriasiert, KÖNNTE ICH MIR VORSTELLEN, dass die Haar gleichmäßiger und damit OPTISCH auch voller/fester ist. Du tuhst ja gerad so als ob man dem Baby wehtut.
Ich würd es auch nicht machen. Aber ich kenne sowas.
Mehr habi ch nicht gesagt!

Beitrag von angelbeta 10.03.10 - 17:43 Uhr

ach was, ist mir klar, dass das sicherlich nicht weh tut...
aber die Sinnhaftigkeit habe ich nicht verstanden, deshalb die Rückfrage....

wie gesagt, wenn ich mir die Spitzen schneide wachsen sie auch nicht schneller und besser nach, ausser dass evtl Spliss weg ist.....

Beitrag von trudeline26 10.03.10 - 20:56 Uhr

#kuss

Beitrag von steffibonn 10.03.10 - 16:29 Uhr

Nee es war die Freundin einer Freundin. :-) Bißchen kompliziert, kenne sie also nur über Ecken und die Mama des Kleinen wollte es ja so, nur bei dem Thema After Shave hat die "Nicht-Mama" sich eingemischt.

Beitrag von trudeline26 10.03.10 - 17:25 Uhr

Achsoooo, sorry hatte ich überlesen. Dachte schon, die Mama hatte das mit dem Aftershafe gesagt....... :-)

Beitrag von sparrow1967 10.03.10 - 17:08 Uhr

>>. Könnte mir schon vorstellen, dass das Haar fester und gleichmäßiger nachwächst.<<


Ein Frisör, der Ahnung hat, wird dir sagen, dass es nICHTS- aber auch GAR nichts damit zu tun hat, ob die Haare im Baby oder Kleinkindalter kurzgeschoren wurden oder nicht.

  • 1
  • 2