Handmilchpumpe: Lansinoh oder Medela?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von julia253 11.03.10 - 12:34 Uhr

Hallo,
ich möchte mir eine Handmilchpumpe zulegen, um gelegentlich mal abzupumpen - zur Sicherheit, falls man doch mal länger unterwegs ist und / oder mein Mann mit dem Kleinen alleine ist.
Luis kommt noch recht unregelmäßig, und da ich einige Arzttermine in den nächsten Wochen wahrnehmen muss, will ich auf Nummer sicher gehen - man weiß ja nie, wie lange man so in Wartezimmern sitzt...

Habe mich belesen und schwanke nun zwischen der Lansinoh und der Medela Handpumpe - könnt ihr mir Erfahrungsberichte geben?

Danke schön!
LG Julia + Luis #verliebt

Beitrag von piepmatz306 11.03.10 - 12:40 Uhr

Ich hab die von Lansinoh...#pro

Also nach paar Startschwierikeiten bin und war ich super zufrieden damit.
Geht super zusammen und auseinander zubauen und wirklich leicht zu bedienen.

Wurd die HP jederzeit wieder kaufen.

LG Romy

Beitrag von nashivadespina 11.03.10 - 13:03 Uhr

Würde lieber die von selbstausfließende Muttermilch abfangen...durchs abpumpen gehst du das risiko einer saugverwirrung und irritation der milchproduktion ein.
zu einem arzttermin habe ich mein baby damals immer mitgenommen. war mir lieber als eben saugverwirrung o.ä.zu riskieren.

Beitrag von lissi83 11.03.10 - 13:52 Uhr

Die Saugverwirrung kommt aber nicht vom abpumpen, sondern wenn überhaupt vom trinken am Sauger! Wenn sie also die abfließende Mumi sammelt, dann hätte sie das gleiche Prob.

Irritation der Milchproduktion#kratz Aber sicher nicht wenn man hin und wieder mal abpumpt!

Beitrag von nashivadespina 11.03.10 - 14:26 Uhr

natürlich wenn man ab und an abpumpt..und saugverwirrungen können auch entstehen wenn das baby merkt dass die milch/brust an der abgepumpten brust anders ist als sonst.

Beitrag von lissi83 11.03.10 - 14:40 Uhr

Wenn man ab und an mal abpumpt, ist es absolut nicht schlimm, was die Milchproduktion angeht#aha

*und saugverwirrungen können auch entstehen wenn das baby merkt dass die milch/brust an der abgepumpten brust anders ist als sonst.*

Wie die Milch an der abgepumpten Brust ist anders als sonst#kratz und wieso ist die Brust an der abgepumpten Brust anders als sonst...das verstehe ich nicht!

Wenn Saugverwirrung überhaupt enstehen, was viel seltener ist als einige glaube, dann durch was anderes und nicht weil man mal abpumpt und das Kind merkt, dass die Brust und Milch, an der abgepumpten Brust anders ist! Was soll denn da anders dran sein? Ich checks nicht, wie du das meinst!

Beitrag von raeuber-tochter 11.03.10 - 14:27 Uhr

"Würde lieber die von selbstausfließende Muttermilch abfangen"

#kratz wie lange soll sie den da sammeln???

Die Milchproduktion wird durch eine Pumpe wirklich nicht irritiert.

Beitrag von nashivadespina 11.03.10 - 16:09 Uhr

dann frag mal eine stillberaterin zum thema wenn du mir nicht glaubst dass die MIlchproduktion dadurch irritiert wird ;-)

sammeln kann man ganz einfach indem man wenn das kind an der einen brust saugt wartet bis der milcheinschuss kommt..und sobald es fließt die muttermilch die grad an der nicht genutzten brust herausfließt abfängt. zb mit einem becher.

Beitrag von sunny14281 11.03.10 - 13:49 Uhr

mal was ganz anderes...

ich habe die von avent und bin auch sehr zufrieden. ist leicht zu bedienen so wie auseinander und zusammen zu bauen.

milch ausstreichen können nicht alle frauen.
bei mir läuft die milch nur dann richtig gut wenn der sog da ist. sonst kommt garnichts.

lg #sonnesunny

Beitrag von tragemama 11.03.10 - 14:38 Uhr

Es gibt auch eine günstige elektrische von Medela, die "Swift", ich hab die und find sie echt gut.

Andrea

Beitrag von julia253 11.03.10 - 15:00 Uhr

Habe grad ein tolles Angebot für die Medela gefunden, wo auch gleich Fläschen bei sind... Werd´s damit mal probieren.
@ Diskussion: will ja nicht permanent abpumpen, sondern nur, wenn ich nicht sicher sagen kann, dass ich die Möglichkeit habe, meinen Kleinen zu stillen... dann habe ich lieber ne Flasche zur Hand.
Und nicht bei jedem Arztbesuch (der bei mir ansteht), habe ich die Möglichkeit, den Kleinen mitzunehmen!

LG Julia

Beitrag von kwax1973 11.03.10 - 18:24 Uhr

Hallo,

hatte bei meiner großen Tochter die Pumpe "Harmony" von Medela und war sehr zufrieden.
Das Abpumpen verlief immer zügig und ohne Probleme. Werde sie mir wieder zulegen, um mir ein wenig "Unabhängigkeit" zu sichern.
Finde dieses Angebot bisher am Besten:
http://www.quick-pharma.de/medela-harmony-hand-brustpumpe.44024.html

Dort gibt´s auch viele andere Artikel von Medela zu sehr guten Preisen.

Gruß
kwax